Karneval Markus "Ludwig II." Söder erhält Aachener Karnevalsorden

Markus Söder verkleidet als Ludwig II. bei der Verleihung des Karnevalsordens wider den tierischen Ernst in Aachen.

(Foto: dpa)

Der CSU-Politiker und Finanzminister erscheint zur Verleihung in der Verkleidung eines der letzten Regenten Bayerns - einem Märchenkönig, der nicht mit Geld umgehen konnte.

Bayerns Finanzminister Markus Söder (CSU) erhält in einer Festsitzung den Aachener Orden wider den tierischen Ernst - verkleidet als Ludwig II., einer der letzten Könige Bayerns. Söder könne eloquent und humorvoll-bissig austeilen, aber auch kräftig einstecken, heißt es in der Begründung zur Verleihung.

Mit seinen schrillen und schrägen Kostümen wie 2012 in der Eurokrise als Punker mit "Haste mal 'nen Euro"-T-Shirt und Irokesen-Frisur greife er im Karneval die richtigen Themen auf. "Ludwig der II. ist immer der Popstar von Bayern gewesen. Und da ich als Finanzminister seine Schlösser verwalte, passt das superschön", sagte der Söder beim Eintreffen in der Aachener Halle. Die Laudatio soll nach Angaben des Aachener Karnevalsvereins die Vorjahresritterin, Saarlands Ministerpräsidentin Annegret Kramp-Karrenbauer (CDU), halten.