Jahresrückblick 2013Was in Bayern wichtig war

Mollath kommt frei, Niederbayern wundert sich über die Sex-Affäre eines Landrats und im Kabinett gibt es ein paar Überraschungen: 2013 ist in Bayern viel passiert. Ein Jahresrückblick.

Von Anna Fischhaber

Mollath kommt frei, Lotti bleibt verschwunden, Niederbayern versinkt in den Fluten - und wundert sich über die Sex-Affäre eines Landrats: 2013 ist in Bayern viel passiert. Ein Jahresrückblick.

Seehofer will es sanft

Jahrzehntelang wurde über den Donauausbau zwischen Straubing und Vilshofen gestritten. Jahrzehntelang wollte sich die CSU auf keinen Kompromiss einlassen. Überraschend spricht sich Bayerns Umweltminister Marcel Huber als erster ranghoher CSU-Politiker dagegen aus. Im Januar folgt ein Machtwort von Ministerpräsident Horst Seehofer: In seiner Amtszeit werde es keine Staustufe geben.

Bild: dpa 16. Dezember 2013, 11:182013-12-16 11:18:43 © Süddeutsche.de/bica