Wohnungssuche in BayernWas man wissen sollte

Nichts geht mehr zwischen Kempten und Nürnberg: Die Lage auf dem Wohnungsmarkt ist dramatisch. Was man wissen sollte, wenn man in einer bayerischen Stadt eine Wohnung sucht.

Nichts geht mehr zwischen Kempten und Nürnberg: Die Lage auf dem Wohnungsmarkt ist dramatisch. Was man wissen sollte, wenn man in einer bayerischen Stadt eine Wohnung sucht.

Kempten: Kaum noch Neubauten

Knapp 5000 Studenten zählt die Hochschule Kempten. Inzwischen wirbeln diese den Wohnungsmarkt in der 62.000 Einwohner zählenden Stadt im Allgäu gehörig durcheinander. Seit drei Jahren nimmt die Wohnungsnot immer dramatischere Ausmaße an. Das liegt daran, dass seit Jahren kaum noch gebaut wird in Kempten. Nach Angaben des IVD-Instituts wurde 2011 gerade mal 30 Wohnhäuser mit zusammen 68 Wohnungen gebaut. Vor allem in der Innenstadt sind die Mieten inzwischen so teuer, dass sich junge Familien mit mittleren Einkommen bei der Wohnungssuche äußerst schwer tun.

Bild: oh 28. Januar 2013, 10:382013-01-28 10:38:03 © Süddeutsche.de/sonn