Hochwasserschäden in BayernBilder der Zerstörung

Das Wasser in Bayern fließt ab - zurück bleibt Zerstörung. Vor allem in den überschwemmten Gebieten bei Deggendorf wird jetzt das ganze Ausmaß der Verwüstung deutlich. Was die Menschen, die in ihre Häuser zurückkehren dürfen, sehen, treibt vielen die Tränen in die Augen.

Das Wasser in Bayern fließt ab - zurück bleibt Zerstörung. Vor allem in den überschwemmten Gebieten bei Deggendorf wird jetzt das ganze Ausmaß der Verwüstung deutlich. Was die Menschen, die in ihre Häuser zurückkehren dürfen, sehen, treibt vielen die Tränen in die Augen.

Am Wochenende schien die Sonne in Niederbayern. Doch es ist keine Idylle unter blau-weißem Himmel, eher eine irreale Welt. Das Wasser im überfluteten Fischerdorf bei Deggendorf, es ging zurück. Doch jetzt erst bekommen die Menschen das wahre Ausmaß der Katastrophe zu sehen. Hunderte Anwohner im Landkreis Deggendorf und Passau durften in ihre Häuser zurückkehren. Was sie sahen, trieb ihnen oft die Tränen in die Augen.

Bild: dpa 10. Juni 2013, 12:142013-06-10 12:14:32 © Süddeutsche.de/segi