Konflikt im Mehrfamilienhaus Zwei Tote in Neumarkt

Bis spät in die Nacht sicherte die Polizei Spuren in dem Mehrfamilienhaus, in dem zwei Männer getötet wurden. Einen weiteren fand eine Nachbarin schwer verletzt im Hausflur.

(Foto: dpa)

Zwei Tote und ein Schwerverletzter: Nach einem offenbar gewaltsamen Streit finden Polizei und Feuerwehr zwei Tote in einem Mehrfamilienhaus in Neumarkt in der Oberpfalz. Im Hausflur liegt ein Schwerverletzter. Die Hintergründe sind noch unklar.

Zwei tote Männer und ein Schwerverletzter: Das ist die traurige Bilanz eines gewaltsamen Konfliktes in der Oberpfalz. In einem Mehrfamilienhaus in Neumarkt fand eine Frau am Dienstagnachmittag den Schwerverletzten im Treppenhaus und alarmierte die Polizei. Eine Streifenbesatzung fand in einer Wohnung im ersten Stock dann die beiden toten Männer. Man gehe von einem gewaltsamen Konflikt zwischen dem Trio ohne andere Beteiligte aus, sagte ein Polizeisprecher.

Zu den Hintergründen der Bluttat hat die Polizei noch keine weiteren Erkenntnisse, wie sie am Mittwoch mitteilte. Im Laufe des Mittwochs sollen Einzelheiten bekanntgegeben werden, sagte ein Polizeisprecher.

Die beiden Männer in der Wohnung seien offensichtlich durch Stichverletzungen zu Tode gekommen. Bisher gebe es noch keine Erkenntnisse, was sich in der Wohnung abgespielt habe, sagte der Polizeisprecher. Die Identität der beiden Toten stehe noch nicht fest, hieß es. Daher könnten auch noch keine Angaben zum Tatgeschehen oder zu der Beziehung der drei Männer gemacht werden.

All drei Opfer wiesen Schnitt- und Stichverletzungen auf. Bei dem Überlebenden handelt es sich um einen 43 Jahre alten Mann aus Neumarkt. Er war jedoch nicht in dem Mehrfamilienhaus gemeldet. Eine Obduktion der beiden Toten soll die genaue Todesursache klären.