Fürth Wenige Adoptionen in Bayern

In Bayern wollen neunmal so viele Erwachsene Kinder adoptieren wie zur Adoption vorgemerkt sind. Wie das Landesamt für Statistik am Mittwoch in Fürth mitteilte, kamen zum Jahresende 2015 auf 53 Buben und 48 Mädchen 914 Adoptionsbewerbungen. Insgesamt wurden 2015 drei Prozent weniger Minderjährige adoptiert als im Vorjahr, nämlich 535. In 71 Prozent der Fälle habe die Stiefmutter oder der Stiefvater die Minderjährigen adoptiert. Der Fall, dass Kinder nach einer Adoption ihre Herkunftsfamilie ganz verlassen müssen, ist also nicht sehr häufig. Laut Mitteilung waren 443 der Adoptivkinder Deutsche. Wie auch im Vorjahr sei die Gruppe der unter Dreijährigen mit 185 Adoptionen die größte Altersgruppe gewesen.