Ausflugstipps fürs Wochenende – Naturkäserei Tegernseer Land, Kreuth

Naturkäserei Tegernseer Land, Kreuth

Unterhalb des Hirschbergs, mit Blick auf die Blauberge im Süden, lässt es sich wunderbar auf der Terrasse sitzen bei Brotzeit und hausgemachten Kuchen: Die Naturkäserei Tegernseer Land hat ihren Betrieb im vergangenen Sommer aufgenommen. Seitdem ist sie ein beliebtes Ausflugsziel. Angeboten werden ausschließlich Produkte aus Heumilch. Wer mag, kann sich während einer Führung erklären lassen, wie der Käse hergestellt wird. Dazu gibt es Geschichten über die Bauernhöfe aus der Umgebung zu hören, die die Milch für die Käserei liefern. Die Milchbauern des Tegernseer Tals haben sich genossenschaftlich zusammengeschlossen - mit einem selbst auferlegten Reinheitsgebot. Die Käse haben Namen wie Wallberger, Hirschberger, Riedersteiner und Tegernseer Bergkas. Die Kuchen werden von den Bäuerinnen gebacken.

Zudem ist die Naturkäserei in Kreuth ein idealer Ausgangspunkt für Wanderungen in alle Richtungen. Im Winter liegt die Loipe direkt vor der Haustüre. Neben sämtlichen Produktionseinheiten und Verwaltungsräumen, die eine moderne Käserei benötigt, beherbergt das Gebäude einen eigenen gastronomischen Betrieb mit Laden, Gaststube und Biergarten sowie einen Festsaal für bis zu 130 Personen, der für diverse Zwecke genutzt oder gemietet werden kann. Der Kräutergarten darf besichtigt werden. Öffentliche Führungen sind montags um 13 Uhr und samstags um 11 Uhr.

Naturkäserei Tegernseer Land, Reißenbichlweg 1, 83708 Kreuth, geöffnet von Mo. bis Sa. von 9 bis 18 Uhr und am So. von 13 bis 18 Uhr, Telefon 08022/1883520

Text: Franziska Kurz; Foto: oh

25. Januar 2012, 14:062012-01-25 14:06:00 © sueddeutsche.de