Aschaffenburg ICE-Angreifer muss in Haft

Für die blutige Messerattacke in einem ICE bei Aschaffenburg ist ein Niederländer wegen versuchten Mordes zu einer Haftstrafe von acht Jahren verurteilt worden. Der Angeklagte sei auch mit fast drei Promille Alkohol im Blut in der Lage gewesen zu wissen, dass es Unrecht ist, jemanden mit einem Messer anzugreifen, sagte der Vorsitzende Richter am Donnerstag im Landgericht Aschaffenburg. Der 43 Jahre alte Angeklagte habe billigend in Kauf genommen, dass der Angegriffene zu Tode kommen könnte. Der Niederländer hatte im April in dem Schnellzug einen Briten von hinten mit einem Kampfmesser angegriffen und ihn mit einem tiefen Schnitt in Halsnähe schwer verletzt.