Arbeitsmarkt 5,5 Millionen Beschäftigte

Die Arbeitslosenquote in Bayern verharrt stabil bei 2,9 Prozent. Insgesamt waren im November 208 504 Menschen im Freistaat arbeitslos gemeldet - das sind 19 814 weniger als vor einem Jahr. Die Zahl der sozialversicherungspflichtig Beschäftigten stieg auf die Rekordmarke von mehr als 5,5 Millionen. Gleichzeitig reicht allerdings für mehr als 80 000 Menschen das Einkommen nicht aus, um alleine davon den Lebensunterhalt zu bestreiten. "Insbesondere Frauen sind vermehrt in Teilzeit tätig, um die Vereinbarkeit von Familie und Beruf zu gewährleisten", sagte Ralf Holtzwart von der Regionaldirektion Bayern der Arbeitsagentur. Er appelliere an die Firmen, mit Betroffenen über eine Ausweitung der Arbeitszeiten zu sprechen. Dies sei auch ein wichtiger Hebel, "um den Fachkräftebedarf zu sichern".