Volvo V70 XC Ausstattung und Antrieb

A und O bei einem echten Lifestyle-Kombi sind Outfit und Antrieb. Beides kann sich beim Volvo V70 XC sehen lassen.

Von Stefan Grundhoff

Volvo bietet den V70 XC ausschließlich mit dem bekannten 2,5-Liter-Triebwerk mit fünf Zylindern und Abgasturbolader an. Er generiert 147 kKW / 200 PS, die auf alle vier Antriebsräder übertragen werden.

Volvo V70 Volvo V70 XC

(Foto: Foto: Grundhoff)

Der Fünfzylinder ist überaus drehfreudig. Im Drehzahlbereich zwischen 1.800 und 5.000 / min stehen jederzeit muntere 285 Nm Drehmoment zur Verfügung. Das kommt gerade im Gelände oder beim Fahren mit einem schweren Hänger gut.

Intelligenter Allradantrieb

Der intelligente Allradantrieb (per Visco-Kupplung) verteilt die Kraft variabel auf alle vier Räder - je nachdem, welche Räder gerade am besten greifen. Verliert ein Rad erst die Fassung und dann den Grip, wird es gebremst und die überschüssige Kraft in Sekundenbruchteilen zu den anderen Rädern transportiert. Ein überflüssiges Durchdrehen soll so verhindert werden.

Für zusätzliche Hilfe sorgt das Fahrstabilitätsprogramm DSTC. Droht das Fahrzeug auszubrechen, werden ein oder mehrere Räder rasch abgebremst.

Muntere Fahrleistungen

Die Fahrleistungen des Volvo V70 XC enttäuschen nicht, können jedoch auch nicht begeistern. Den Spurt von null auf 100 km/h erledigt der Skandinavier in 8,6 Sekunden, die Höchgeschwindigkeit liegt bei 210 km/h.

Dank Allradantrieb und wegen des mit 1,7 Tonnen ziemlich hohen Gewichts ist der Volvo kein Kostverächter. Im autocert.de-Praxistest verbrauchte er 11,9 Liter Super auf 100 Kilometer Fahrstrecke, knapp 1,5 Liter mehr als die ambitionierte Werksangabe. Etwas höher liegen die Werte naturgemäß, wenn sich der Fahrer für das empfehlenswerte Automatikgetriebe entscheidet.

Großzügiger Innenraum

Sowohl vorn, als auch im Fond bietet der XC den gewohnt üppigen Innenraum. Leider sind die Sitze zu weich und lassen Seitenhalt vermissen. Bequem geht es jedoch allemal zu.

Dafür ist die Serienausstattung keineswegs makellos. Ab Werk gibt es allein Hausmannskost. Sinnvolle Annehmlichkeiten wie Klimaautomatik, Regensensor, beheizbare Ledersitze oder ein Schiebedach lassen sich die Schweden teuer bezahlen.

Immerhin ist nunmehr auch beim V70 standesgemäßes Bi-Xenonlicht zu bekommen - wenn auch selbstverständlich nur gegen Aufpreis. Wer gleich mehrere Accessoires vermisst, sollte zu einem der Ausstattungspakete (Comfort, Premium) greifen.

Komplette Sicherheitsausstattung

Dagegen ist die Sicherheitsausstattung des Volvo schlicht komplett. Neben dem Stabilitätsprogramm DSTC gibt es serienmäßig Front- und Seitenairbags, Kopf-/ Schulterairbags vorn und hinten und sogar ein Schleudertrauma-Schutzsystem.

Das Gepäckabteil sorgt für Urlaubs- und Freizeitfreude. Hier stehen zwischen 485 und 1.641 Liter Stauraum zur Verfügung; die Zuladung liegt bei rund 500 Kilogramm. Die Rückbank lässt sich variabel umklappen. Unter dem Gepäckboden gibt es ein zusätzliches Staufach - besonders praktisch, wenn die Reitstiefel einmal nass geworden sind.

Quelle: autocert.de