Porsche 911 GT3Rennwagen mit Straßenzulassung

Doppelkupplungs-Getriebe, mitlenkende Hinterachse und Drehzahlen bis zu 9000 Umdrehungen. Porsche will mit dem neuen 911 GT3 jene Markenfans versöhnen, denen ein gewöhnlicher 911 zu brav ist. Das Ergebnis ist ein Auto, das eher auf die Rennstrecke gehört.

Doppelkupplungs-Getriebe, mitlenkende Hinterachse und Drehzahlen bis zu 9000 Umdrehungen. Porsche will mit dem neuen 911 GT3 jene Markenfans versöhnen, denen ein gewöhnlicher 911 zu brav ist. Das Ergebnis ist ein Auto, das eher auf die Rennstrecke gehört, denn auf die Straße.

Ein Rennwagen mit Straßenzulassung. Porsche will zeigen, wie das geht und verpasst dem 911 GT3 unter anderem Doppelkupplungs-Getriebe, Hightech-Fahrwerk und 9000 Touren. Die Geschwindigkeiten, mit denen man die Sportversion des 911 bewegen kann, sind folglich weitab dessen, was im Straßenverkehr als vernünftig gilt. Allenfalls auf der Autobahn kann man die Höchstgeschwindigkeit von 315 km/h oder das Spurtpotenzial von 0 auf Tempo 100 in 3,5 Sekunden testen. 

Bild: STG 25. Juli 2013, 16:512013-07-25 16:51:50 © Süddeutsche.de/pi/mike