Nissans Elektroautos Schöne neue Autowelt

Viele Hersteller präsentieren gerade mehr oder weniger fahrbereite Elektro-Prototypen. Auch Nissan will nächstes Jahr ein elektrisches Kompaktauto auf die Straße bringen.

Von Susanne Kilimann

Man schreibt das Jahr 2012. Montagmorgen. Susanne ist noch ganz verschlafen - ihr Auto dagegen topfit. Nach sieben Stunden Ruhephase an der heimischen Steckdose steht es im Prinzip für eine 160-Kilometer-Tour bereit. So weit aber wird die Fahrt ja gar nicht gehen. Lediglich schlappe zwanzig Kilometern liegen zwischen ihrer Wohnung am Rande der Metropole und dem Büro. Während sie im Meeting sitzt, Konzepte schreibt und Telefonate führt, saugt ihr Auto frischen E-Saft aus der firmeneigenen Ladestation.

Nissan Nissans Elektroautos

Testtouren am Genfer See: Nissan EV-02

(Foto: Foto: Pressinform)

Kurz vor Fünf schreibt Susanne die letzten Mails des Tages - und auch eine SMS an ihr Auto, damit es schon mal die Klimaanlage aktiviert. Kurz darauf meldet sich das Auto bei ihr, klärt sie über den erfreulichen Ladezustand seines Lithium-Ionen-Herzes auf. Auf dem Rückweg steht noch einen Abstecher in die City an, zu der Susanne natürlich mautfreien Zugang hat - während andere Fahrer, deren Wagen CO2 und anderes in die Cityluft pusten, deftig zur Kasse gebeten werden.

In den späten Abendstunden klappt Susanne ihren Laptop auf und chattet noch ein Stündchen - mit anderen E-Autobesitzern. Sie tauschen Erfahrungen und Stromtipps aus und schlafen später mit einem guten Umweltgewissen ein. Denn die bei der Stromerzeugung für ihre Autos anfallende Menge an Kohlendioxid liegt selbst beim CO2-lastigen deutschen Energiemix bei vorbildlichen 85 Gramm pro Kilometer.

So oder so ähnlich malen sich die Marketing-Strategen der Autokonzerne die neue schöne Autowelt aus. "Ein Elektrofahrzeug ist mehr als ein Produkt. Elektro-Mobilität ist ein umfassendes Konzept, zu dem verschiedenste Bausteine gehören", sagt etwa Carsten Reimann, der sich von Brüssel aus um Partnerschaften zwischen dem japanischen Autobauer Nissan und europäischen Kommunen, Städten und Regierungen kümmert.