GT 115 Hybrid

Zum Beispiel in einem Porsche. Denn das Designstudio des Autobauers hat seine erste Yacht entworfen und zeigt sie auf der Monaco Yacht Show. In Zusammenarbeit mit dem Bootsbauer Dynamiq sollen sieben Exemplare des Schiffs mit 12 594 PS entstehen. Bis auf die verwendeten Materialien erinnert aber eher wenig an die Sportwagen aus Zuffenhausen.

Angetrieben wird die GT 115 von einer Kombination aus Diesel- und Elektromotoren, die die Yacht auf bis zu 39 km/h in der Stunde beschleunigen. Mit 14 Millionen Euro ist das 35 Meter lange Porsche-Boot sogar vergleichsweise günstig. Die Superyacht von Chelsea-Besitzer Roman Abramovich beispielsweise soll etwa 850 Millionen Euro gekostet haben. Dafür ist sie aber auch fünfmal so lang und besitzt ein Raketenabwehrsystem. Was man als Boss eines Fußballvereins eben so braucht.

Bild: Monaco Yacht Show 29. September 2017, 11:202017-09-29 11:20:44 © Süddeutsche.de/mike/ghe