50 Jahre Trabant 601Legende in zwei Takten

Der Trabi ist weit mehr als ein knatternder, stinkender und langsamer Oldtimer. Er ist ein Symbol für die DDR und die Wiedervereinigung, das viele fast schon kultisch verehren. Eine lange und bewegte Autokarriere in Bildern.

Von Thomas Harloff

Der Trabi ist weit mehr als ein knatternder, stinkender und langsamer Oldtimer. Er ist ein Symbol für die DDR und die Wiedervereinigung, das viele fast schon kultisch verehren. Eine lange und bewegte Autokarriere in Bildern.

Neben zahlreichen weiteren Autolegenden feiert der Trabi 2014 ein rundes Jubiläum. 1964 kam der Trabant 601 auf den Markt, bis 1990 wurde er fast unverändert gebaut.

Dieses Foto entstand in Rudolphstein am 11. November 1989, also zwei Tage nach dem Mauerfall. Ganze Trabi-Kolonnen überqueren auf der Autobahn A9 die innerdeutsche Grenze Richtung BRD und hüllen die Straßen in den für Ostdeutschland seinerzeit typischen blauen Dunst.

Bild: REUTERS 25. April 2014, 08:262014-04-25 08:26:23 © SZ.de/cag