15 Jahre Kymco Das kleine Zweirad-Wunder

Vor 15 Jahren wurden die ersten Kymco-Roller nach Deutschland importiert. Das wird mit einem Jubiläumsmodell namens Like gefeiert.

Von Günther Fischer

Manchmal sind es die Kleinen, die still und leise Richtung Spitze pirschen - in diesem Fall der taiwanesische Hersteller Kymco (Kwang Yang Motor Corporation), der seit 40 Jahren Zweiräder produziert und die ersten 1994 via Importeur auch nach Deutschland brachte. Gerade mal drei Roller waren damals im Angebot: Sie hießen Heroism (50 und 125), Fever ZK und K12. Lauter Namen, die noch etwas ungelenk wirkten und wohl auch von einer gewissen Unkenntnis des westlichen Geschmacks zeugten.

Tempi passati: Zum 15-jährigen Jubiläum in Deutschland präsentiert die taiwanesische Marke in diesem Jahr mit 47 Modellen das bislang umfangreichste Programm. Und Kymco belegt in Deutschland Platz zwei bei den Zweiradimporteuren - hinter Piaggio.

Ein Erfolg, der auch nicht von ungefähr kam: Kymco bedient pfiffig alle Sparten. Einige Beispiele: Mit dem neuen und leicht verspielten Sento-Roller werden vor allem Frauen angesprochen, der Like hat italienisches Design an Bord und der Komfortroller Downtown 125i ist das momentan Modernste, das in diesem Bereich zu haben ist (mit ein wenig geborgtem KTM-Design). Selbst wer ein Naked Bike haben möchte, wird bei Kymco fündig. ATVs sind natürlich ebenfalls im Angebot. Hinzu kommt, dass bei Vergleichstests und Leserwahlen die taiwanesischen Roller regelmäßig die vorderen Plätze belegen.

Das kleine Zweirad-Wunder

mehr...