Walter Röhrl 2010 im Rallye-Quattro von 1984

Röhrl gibt Gas, und nach wenigen Metern jagt der Quattro schon durch die nächste Kurve. Doch mit brachialem Rallyesport hat das nichts zu tun, als Beifahrer muss man sich trotz des hohen Tempos nicht an der grifflosen Tür festklammern.

3. März 2010, 15:52 2010-03-03 15:52:00

zur Startseite