Genf 2011: Ford B-MaxMaxi-Fiesta

Ford präsentiert den Fiesta-Van: Die Studie B-Max hat Schiebetüren, einen sparsamen Zwergmotor und ist ein echtes Raumwunder. Als Serienmodell wird der Wagen das neue Stadtmobil der Kölner.

Ford präsentiert den Fiesta-Van. Die Studie B-Max hat Schiebetüren, einen sparsamen Zwergmotor und ist ein echtes Raumwunder. Als Serienmodell wird der Wagen das neue Stadtmobil der Kölner.

In dieses Auto könnte man fast liegend einsteigen: 1,5 Meter breit ist der Zugang zum Ford B-Max. Genau wie die 2009 vorgestellte Studie Iosis Max hat der schon deutlich seriennähere B-Max keine klassischen B-Säulen, die das Dach mit dem Fahrzeugboden verbinden.

Wenn man die Vordertüren öffnet und die hinteren Schiebetüren aufstößt, hat man freie Hand - beim Einsteigen, beim Anschnallen des Nachwuchses im Kindersitz oder beim Beladen mit Einkaufstüten.

Bild: Ford 28. Februar 2011, 16:532011-02-28 16:53:46 © sueddeutsche.de/Pressinform/gf