Elektro-Tuk-Tuks für BerlinDrei Räder sind genug

Thailand, Indien und anderswo in Asien sind Autorikschas, auch Tuk-Tuks genannt, eine feste Größe im Verkehr. Ein Unternehmerduo bringt die wendigen Vehikel jetzt nach Berlin.

In Thailand, Indien und anderswo in Asien sind Autorikschas, auch Tuk-Tuks genannt, eine feste Größe im Verkehrsgeschehen. Ein Unternehmerduo bringt die wendigen Vehikel jetzt nach Berlin.

Zu Hunderttausenden schwirren die dreirädrigen Vehikel mit Zweitakt- oder Viertaktmotor durch Metropolen wie Bangkok, Mumbai und Manila. Die Standardvariante besteht aus einer Blechkabine für den Fahrer, die einem überdachten Moped ähnelt und einem Fahrgastabteil, das mindestens eine Sitzbank für zwei oder drei Passagiere bietet.

Eine Plane schützt die ...

Bild: Pressinform 11. Februar 2011, 12:062011-02-11 12:06:04 © sueddeutsche.de/Pressinform/gf