Bootsmesse in DüsseldorfBoote zum Protzen - und zum Paddeln

7,7 Millionen Euro kostet die Princess 30M, Highlight der "boot" in Düsseldorf. Die Messe zeigt Dekadentes, aber auch Neuheiten für Wassersportler mit kleinem Budget.

Von Thomas Harloff

Yachten sind ein elitäres Hobby. Die Spielzeuge kosten je nach Länge, Antrieb und Ausstattung bis zu neunstellige Euro-Beträge. Dennoch sind auch viele wasseraffine Normalverdiener fasziniert von solchen Fortbewegungsmitteln. Etwa 80 000 Besucher verzeichnete die Fachmesse boot Düsseldorf an ihrem ersten Wochenende. Noch bis zum 31. Januar können Interessierte sich in den Hallen des Messegeländes informieren, was es Neues gibt in der Welt der Luxusyachten.

Hier sehen Sie die teuersten Yachten der boot Düsseldorf 2016 im Video.

Bild: Messe Düsseldorf / ctillmann 25. Januar 2016, 16:102016-01-25 16:10:05 © SZ.de/reek/jab