BMW 3er Touring Der Lustlaster wird zum Lademeister

Beim kleinen BMW-Kombi steht ein Paradigmenwechsel bevor. Bisher war der 3er Touring ein Schönling mit geringem Nutzwert. Die neue Generation bietet deutlich mehr Laderaum. Preise stehen noch nicht fest.

Eine optische Überraschung ist die Touringversion des BMW 3er ebenso wenig wie die Limousine im vergangenen Jahr. Aber im Innenraum ist Münchner deutlich gewachsen: Mit einem Laderaumvolumen von 495 Litern und einer im Verhältnis 40:20:40 teilbaren Rückbank versucht sich der 3er Touring ab Herbst ernsthaft als variables Familien- und Freizeitmobil.

Eine optische Überraschung ist die Touringversion des BMW 3er ebenso wenig wie die Limousine im vergangenen Jahr. Aber im Innenraum ist Münchner deutlich gewachsen

(Foto: BMW)

Der Laderaum des nun 4,62 Meter langen Bayern ist im Normalzustand 35 Liter größer als beim Vorgänger. Wer die drei Elemente der Rückbank umklappt, kann bis zu 1500 Liter nutzen. Hier machen sich insbesondere der Längenzuwachs von knapp zehn Zentimetern und der um fünf Zentimeter längere Radstand beim 3er Touring bemerkbar.

Der Laderaum ist praktischer geworden

Wie beim Vorgänger gibt es eine aufklappende Scheibe in der Heckklappe. Sie wird durch eine Fernbedienung gesteuert. Wird das Abdeckrollo der Ladefläche beim Transport von größeren Gegenständen nicht benötigt, kann es im Kofferraumboden verstaut werden. Das Be- und Entladen wird zukünftig von einem Ladeboden in 62 Zentimetern Höhe und einer kraftfesten Edelstahlblende vereinfacht.

Optional lassen sich die Lademöglichkeiten mit einem adaptiven Befestigungssystem mit variablen Steckelementen für den Gepäckraumboden, dem berührungslosen Öffnen der Heckklappe oder einer elektrisch ausschwenkende Anhängerkupplung weiter verbessern.

Das Angebot an Motoren, Getrieben und Technologien ist mit dem aus der Limousine weitgehend identisch. Auch der Touring, der seine Messepremiere auf der AMI in Leipzig Anfang Juni feiert, wird in den Ausstattungsvarianten Modern Line, Luxury Line und Sport Line sowie dem M-Paket verfügbar sein.