Auf obersten Befehl
Von Wolfgang Gomoll

Der BMW i8 soll das sportliche Aushängeschild der i-Serie des Münchener Autobauers werden. Eine erste Ausfahrt im Sport-Stromer zeigt, ob die Vorschusslorbeeren gerechtfertigt sind.

Der BMW i8 kommt im nächsten Jahr auf den Markt. Während sich Audi und Jaguar von ihren E-Sportwagen-Projekten verabschieden, zieht BMW sein i-Programm ohne Rücksicht auf Verluste durch. Nach dem Stadt-Stromer i3 soll nun der BMW i8 zeigen, das Elektro nicht mit Verzicht gleichzusetzen ist. Als BMW-Chef Norber Reithofer die erste Studie des i8 fuhr, war der oberste Konzernlenker begeistert. "Bauen", lautete seine knappe Anweisung.

Bild: WGO

10. August 2013, 12:11 2013-08-10 12:11:26  © Süddeutsche.de/pi/jasch

zur Startseite