Audi S3 Sportback Halbherzige Antwort auf die Kompakt-Konkurrenz

Wettrüsten in der Kompaktklasse: AMG bringt bald die A-Klasse mit 360 PS und BMWs stärkster Einser leistet schon jetzt 320 PS. Der kommende Audi S3 ist da lediglich eine Übergangslösung. Erst der stärkere RS3 wird ähnliche Leistungswerte wie die Konkurrenz haben - erscheint aber frühestens Ende 2014.

Der neue Audi S3 Sportback kostet mindestens 39.800 Euro.

(Foto: STG)

Auch vom aktuellen Audi A3 wird es wieder eine besonders leistungsstarke RS-Version mit vermutlich mehr als 360 PS und Allradantrieb geben. Doch der Audi RS3 kommt wohl erst 2014, vielleicht sogar erst 2015. Bis dahin ist der 4,32 Meter lange Audi S3 der stärkste Dreier von Audi.

Doch der Audi S3 liegt im Trio der kompakten Sportler der deutschen Premiumhersteller derzeit leistungsmäßig hinter BMW M 135i (320 PS) und Mercedes A 45 AMG (360 PS).

Dabei hat der kommende S3 mehr Leistung als sein Vorgänger. Der Vierzylinder mit zwei Litern Hubraum leistet 300 PS und ein maximales Drehmoment von 380 Newtonmetern. Das maximale Drehmoment liegt zwischen 1800 und 5500 Kurbelwellenumdrehungen permanent an und beschleunigt mit dem optionalen Sechsgang-Doppelkupplungs-Getriebe in fünf Sekunden auf Tempo 100. Der Handschalter benötigt 5,5 Sekunden. Er soll sich im Normzyklus mit 6,9 Litern Super auf 100 Kilometern begnügen. Das wären 1,5 Liter weniger als beim Vorgänger. Das Leergewicht von 1445 Kilogramm bedeutet eine Gewichtsersparnis von 70 Kilogramm.

300 PS Leistung, 380 Newtonmeter Drehmoment: der Audi S3 Sportback.

(Foto: STG)

Der serienmäßige Allradantrieb wurde überarbeitet und erhält eine neue Lamellenkupplung. Dadurch soll der Audi S3 vor allem aus Kurven besser beschleunigen. Die Vorderachse ist gegenüber dem Vorgängermodell um fünf Zentimeter nach vorne verlagert worden und die Gewichtsverteilung liegt nunmehr bei 51:49 Prozent.

Serienmäßig ist die Sportausstattung innen sowie ein tiefergelegtes Fahrwerk. Außerdem bekommt jeder Audi S3 das Fahrdynamiksystem Audi Drive Select. Es verbessert das Zusammenspiel der Kennlinien des elektronischen Gaspedals, der Schaltpunkte des optionalen S-Tronic-Getriebes und der Lenkung.

Das abgebildete Multifunktions-Lederlenkrad kostet 275 Euro Aufpreis ohne Schaltfunktion, mit Schaltwippen ausgestattet 385 Euro. 

(Foto: STG)

Optisch unterscheidet sich der S3 von Audis Standard-Dreier durch einen spezifischen Grill mit horizontalen Doppelquerstreben in Aluminiumoptik, neue Lufteinlässe und serienmäßige Xenonscheinwerfer. Optional sind Voll-LED-Scheinwerfer erhältlich.

Am Heck verfügt er außerdem über einen platinumgrauen Diffusor mit einem Doppelsteg in Aluminiumoptik. Die vier ovalen Endrohre tragen beim S3 verchromte Blenden. Das neue Topmodell ist vom September 2013 an erhältlich, sein Grundpreis in Deutschland beträgt 39.800 Euro.