150. Geburtstag von Henry FordMobilisierer der Massen

Dass der Farmersjunge Henry Ford Geschichte schreiben würde, hätte bei der Geburt sicherlich niemand gedacht. Er revolutionierte mit seiner Fließband-Arbeit die noch junge Autobranche und machte die knatternden Kisten für die breite Masse erschwinglich. Manche sagen, er habe damit die Welt so sehr verändert wie nur wenige andere Menschen.

Dass der Farmersjunge Henry Ford Geschichte schreiben würde, hätte bei der Geburt sicherlich niemand gedacht. Er revolutionierte mit seiner Fließband-Arbeit die noch junge Autobranche und machte die knatternden Kisten für die breite Masse erschwinglich. Manche sagen, er habe damit die Welt so sehr verändert wie nur wenige andere Menschen. 

Carl Benz und Gottlieb Daimler gelten als Visionäre des Autobaus, Rudolf Diesel und Nikolaus Otto als geniale Konstrukteure - und Henry Ford als der Mann, der das Auto für die breite Masse verfügbar machte. 

Am 30. Juli 2013 wäre Henry Ford 150 Jahre alt geworden. Dabei sah es zunächst nicht danach aus, dass der begabte Erfinder und Techniker auch als Geschäftsmann ein gutes Händchen haben würde. 

Bild: dpa 30. Juli 2013, 13:232013-07-30 13:23:48 © Süddeutsche.de/dpa/mike/cag