Donnerstag, 31. Juli 2014
, schich/martino Datenvisualisierung Europas Leben und Sterben im Zeitraffer

Von 150.000 Menschen haben Forscher nachgezeichnet, wo sie zur Welt kamen und starben - seit Christi Geburt. Es entstand eine 2000-Jahres-Karte, auf der Europa erblüht und Amerika erobert wird. Nie sah Geisteswissenschaft cooler aus.

BRILLENPINGUIN, dpa Tiersprache Vier Vokabeln reichen für ein Pinguinleben

Eins für die Liebe, eins für den Hunger, eins für die Angst, eins zum Streiten: Brillenpinguine kommen mit wenigen Wörtern durchs Leben. Das klappt erstaunlich gut.

Mittwoch, 30. Juli 2014
Umstrittene Fördermethode Umweltbundesamt fordert Fracking-Verbot für Schiefergas

Die USA verdanken dem Fracking ihren Erdgas-Boom. Das Umweltbundesamt hat nun ein neues Gutachten veröffentlicht - und lehnt die "Risikotechnologie" in Deutschland ab. Ein Gesetz soll nun die Förderung von Schiefergas verbieten. Umweltschützern reicht das nicht.

Dunkelgräfin ist nicht französische Prinzessin, Mdr; Prof. Dr.Ursula Wittwer-Back / obs DNA-Analyse "Die Dunkelgräfin kann nicht die Prinzessin sein"

Sie lebte abgeschottet auf einem Schloss und zeigte sich stets verschleiert: Um die "Dunkelgräfin" von Hildburghausen ranken sich viele Legenden. Wissenschaftler haben nun das Grab der Unbekannten untersucht.

, Volker Minkus "Ulfberht"-Schwerter Wunderwaffen aus dem Kloster

Sie sind die legendärsten Schwerter des Mittelalters: "Ulfberht"-Klingen waren so gefürchtet, dass die Frankenherrscher ihren Export verboten. Jetzt glauben Archäologen zu wissen, wer die Waffen schmiedete.

Police scuffle with a demonstrator outside a drill site run by Cuadrilla Resources, near Balcombe in southern England, PAUL HACKETT / Reuters Großbritannien Fracking im Nationalpark

Die Debatte um unkonventionelle Öl- und Gasförderung erreicht die Insel: Großbritanniens Regierung will Fracking in Ausnahmefällen sogar in Nationalparks erlauben. Das Timing der Gesetzesinitiative halten Kritiker für Absicht.

Dienstag, 29. Juli 2014
Umwelt Wie Schmutz den Südpol entdeckte

Mit der Industrialisierung rauchten die Schlote. Und was Minen, Stahlschmelzen und Motoren ausstießen, flog um die Welt. Sogar an Orte, an denen Menschen bis dahin nie waren.

Dinosaurier und Schuppenkriechtiere, Yale University/Carl Buell / Yale University/Carl Buell Paläontologie Dinosaurier hatten extremes Pech

Ein Meteoriteneinschlag besiegelte das Schicksal der Dinosaurier. Doch wäre der Brocken aus dem All nur wenig später oder früher auf die Erde gestürzt, hätten sie womöglich überlebt.

Montag, 28. Juli 2014
Bundesverfassungsgericht rügt Legehennen-Verordnung, Ingo Wagner / dpa Schnabelkürzen von Legehennen Revolution im Hühnerstall

Mal ist es ein 800 Grad heißes Messer, mal ein Laserstrahl, mit dem Legehennen die Schnäbel gekürzt werden. Bald wird das wohl generell verboten sein. Die Entscheidung hat auch Einfluss auf den Eierpreis.

Kernphysik Ein Auge für den Reaktor

Um Atomanlagen wie im Iran zu überwachen, schlagen Physiker eine ungewöhnliche Methode vor. Ein Detektor soll Neutrinos aus dem Inneren von Reaktoren messen und feststellen, wenn darin Spaltmaterial hoch angereichert wird.

Alkohol in der Ehe., iStockphoto/Sladjana Lukic / iStock Attraktivität Kühl macht sexy

Wenn Frauen zuhören und an den Problemen von Männern teilhaben, erhöht das ihre Attraktivität. Aber funktioniert das auch andersherum? Forscher fanden eine eindeutige Antwort.

Samstag, 26. Juli 2014
, Google X / Google X "Baseline"-Studie Google auf dem Egotrip

Blut, Spucke, DNA: So genau wie nie will Google Tausende Probanden durchleuchten - und Hinweise auf Krankheiten finden, die womöglich erst in Jahrzehnten ausbrechen. Was bringt Google der Blick in den Körper?

Freitag, 25. Juli 2014
Genetik Nur Bruchteil der DNA soll funktional sein

Lediglich 8,2 Prozent der menschlichen DNA sind für Form und Funktion des Körpers verantwortlich, sagen Genetiker. Zuvor hieß es noch 80 Prozent. Was stimmt? Die Antworten zeigen Unsicherheiten der modernen Biochemie.

, Peter Bauersachs / Peter Bauersachs Artensterben Das Schwinden der Wirbellosen

Insekten, Spinnen, Schnecken, Würmer sind nicht populär, aber wichtig für Ökosysteme und Landwirtschaft. Daher ist es eine alarmierende Nachricht, dass binnen 35 Jahren fast die Hälfte der wirbellosen Tiere ausgestorben ist.

Donnerstag, 24. Juli 2014
, Andrey Atuchin / Andrey Atuchin Paläontologie Federn an allen Dinosauriern?

Ein neuer Fund verleitet Forscher zu einer überraschenden These: Möglicherweise hatten alle Dinosaurier Federn. Zum Fliegen dienten die Daunen jedoch anfangs kaum.

Giftcocktail für Hinrichtungen Goldener Schuss vom Staat

Weil den US-Bundesstaaten alte Giftstoffe ausgehen, weichen sie auf neue Mixturen aus - wie Hydromorphin und Midazolam. Doch beide Stoffe wurden nicht erfunden, um zu töten. Im Gegenteil.

Badeverbot am Timmendorfer Strand, Carsten Rehder / dpa Gefährliche Ostsee "Badeverbote werden bewusst ignoriert"

Baden in der Ostsee ist derzeit lebensgefährlich, mehrere Schwimmer ertranken in den vergangenen Tagen. Hohe Wellen, Wind, gefährliche Brandung - dennoch gehen die Leute unbesorgt ins Wasser. Thies Wolfhagen von der DLRG über missachtete Warnungen.

Altenheim für Tiere, Paul Zinken / dpa Tierische Eifersucht Das ist mein Mensch!

Eine Studie in Kalifornien hat jetzt erstmals die Eifersucht bei Hunden wissenschaftlich nachgewiesen. Die Erkenntnisse können auch für die menschliche Psyche erhellend sei.

Mittwoch, 23. Juli 2014
Klimaforschung Das Phantom der Antarktis

Die Erde erwärmt sich, doch das Eis der Antarktis wächst - beides passt schlecht zusammen. Jetzt streiten Klimaforscher: Gaukelte ein Softwarefehler den Meereisboom nur vor? Der Konflikt zeigt große Schwächen in der Qualitätssicherung von Klimadaten.

Dienstag, 22. Juli 2014
A family of elephants walks after cooling themselves in a pond during a census at the Amboseli National Park southeast of Kenya's capital Nairobi, THOMAS MUKOYA / Thomas Mukoya/Reuters Gene für den Geruchssinn Elefanten haben den besten Riecher

Dass ihr Rüssel nützlich ist, war klar. Aber dass Elefanten mit ihrem Geruchssinn selbst Hunde übertreffen, kommt für Wissenschaftler überraschend. Wozu die Dickhäuter so gut riechen können, stellt Forscher vor ein Rätsel.

, Ted S. Warren / AP Jagd unter Rotoren Robben lieben Windparks

Wagemutige Robben nutzen Windparks als Lebensraum und orientieren sich an Unterwasser-Pipelines. Anscheinend sind die Tiere anpassungsfähiger als gedacht - doch was lockt sie überhaupt in die Anlagen?

Montag, 21. Juli 2014
, Nature Methods Embryonalentwicklung Wenn Zellen laufen lernen

Jede Zelle eines Embryos trägt die gleiche Anleitung im Erbgut. Und doch weiß jede von ihnen, zu welchem Körperteil sie einmal gehören wird. Forscher haben nun erstmals beobachtet, wie es aussieht, wenn Zellen ihre Position finden.

Sonntag, 20. Juli 2014
Iring Fetscher, Arne Dedert / dpa Nachruf auf Iring Fetscher Faible für Marx und Märchen

Iring Fetscher ist tot. Der bekannte deutsche Politikwissenschaftler beriet neben seiner wissenschaftlichen Arbeit auch die Kanzler Willy Brandt und Helmut Schmidt.

Gezänk um Stammzellen Biotech-Firma entlässt kritischen Mitarbeiter

In Kalifornien befasst sich gerade die Justiz mit der Sauberkeit des Geschäfts mit Stammzellen. Ein Ex-Manager der Firma Stemcells klagt gegen seinen früheren Arbeitgeber. Er hatte auf Schlampereien hingewiesen - dann wurde ihm gekündigt.

Samstag, 19. Juli 2014
, Fabio Bruna / CC-by-SA / Fabio Bruna / CC-by-SA Strandgut Schatz im Sand

Jakobsmuschel, Rote Bohne, Herzmuschel: Viele Muscheln, die Urlauber gerne am Strand sammeln, könnten bald rar werden. Eine Bestandsaufnahme

Freitag, 18. Juli 2014
Abschuss des Fluges MH17 Viele Aids-Experten unter den Toten

Sie wollten zur Internationalen Aids-Konferenz nach Australien: Beim Flugzeugabsturz in der Ukraine sind zahlreiche Aids-Forscher und Aktivisten ums Leben gekommen, darunter der Niederländer Joep Lange. Unter den Opfern sind auch Fußballfans und Politiker.

, AP / AP Raumsonde Rosetta Es sind Zwillinge!

Die Esa-Sonde "Rosetta" ist auf dem Weg zum Kometen Tschurjumow-Gerasimenko. Kurz vor der Ankunft stellen Astronomen nun fest, dass es sich aber um zwei Brocken handelt, die da durchs All rasen. Auf welchem wird die Sonde nun landen?

Donnerstag, 17. Juli 2014
Internet Wikipedias Meister

Er kennt fast jeden Käfer, versteht Sprachen wie Waray-Waray, ist Wikipedias produktivster Autor - und ein Computerprogramm. Mehr als 2,7 Millionen Einträge hat "lsjbot" dem Online-Lexikon bereits hinzugefügt.

Bienen Getrennte Schlafzimmer

Bienen schlafen nach Berufsgruppen getrennt. Junge Arbeiterinnen, die Waben reinigen, schlafen im Zentrum des Bienenstocks. Die älteren Bienen müssen draußen nächtigen - dafür gibt es Gründe.

Mittwoch, 16. Juli 2014
Wissenschaftsbetrug Fälscher ins Gefängnis?

Ärzte streiten darüber, wie die Sanktionen für Fehlverhalten von Forschern aussehen könnten. Einige plädieren dafür, Fälscher von Studien wie Kriminelle zu behandeln und zu Gefängnisstrafen zu verurteilen.

Dienstag, 15. Juli 2014
, S. Abramowicz Flug-Dinosaurier Der Urzeit-Albatros

Archaeopteryx bekommt Konkurrenz: In China sind Spuren eines gefiederten Flugsauriers aufgetaucht. Der Urzeit-Flieger erinnert an moderne Vögel - und könnte ein überraschendes Bindeglied der Evolution sein.

, Andre Penner / AP WM-Statistik Weltmeister der Orakel

Mit Big-Data-Techniken gelang es Google und Microsoft, fast die gesamte K.-o.-Runde der WM richtig zu tippen. Eine Schlappe musste hingegen Statistik-Star Nate Silver einstecken - wegen eines "schwarzen Schwans".

Genetik Freunde ähneln uns wie Cousinen

Wen wir mögen, darüber bestimmt auch die DNA. Denn Freunde ähneln uns genetisch stärker als andere Menschen. Die Erklärung erinnert an Erkenntnisse aus der Partnerwahl.

Montag, 14. Juli 2014
, - / Nasa/AFP Raumsonde ISEE-3 Furcht vor dem Crash im All

Ein hollywoodreifes Drama spielt sich im erdnahen Weltraum ab. Nasa-Veteranen versuchen, eine längst vergessene Sonde wiederzubeleben. Doch das ist schwieriger als gedacht. Am Ende könnte sogar ein Crash drohen.

Sonntag, 13. Juli 2014
Essverhalten im Erbgut Hungrig wie die Oma

Verhängnisvolle Epigenetik: Großmütter vererben ihr Essverhalten an die Enkel. Darben Frauen während der Schwangerschaft, ist auch der Appetit zwei Generationen später groß - und das Risiko für Leiden wie Diabetes erhöht.

Samstag, 12. Juli 2014
Gen-Datenbank für Pflanzen - Institut Wawilow / Vavilov Research Institute of Plant Industry, Eric Vazzoler; Eric Vazzoler/Zeitenspiegel / Eric Vazzoler Wawilow-Institut in St. Petersburg Die Acht-Billionen-Dollar Bank

In St. Petersburg wacht ein kleiner Kreis alter Forscher über die Nahrungsmittelsicherheit der Welt. Doch nur die Sturheit der Wissenschaftler hält das Wawilow-Institut am Leben. Nicht nur ihr Gehalt ist ein Witz.

Freitag, 11. Juli 2014
Palmöl Felda Börsengang Deutsche Bank, A3808 Christiane Oelrich / dpa Palmölboom in Afrika Todbringende Ölpalmen

Plantagen im Primatenrevier: Der Palmölboom erreicht Afrika und bedroht Menschenaffen und Waldelefanten. Gibt es die Chance auf einen nachhaltigen Anbau?

Donnerstag, 10. Juli 2014
, JACK GUEZ / AFP Israels Nuklearanlage in der Negev-Wüste Reaktor als Zielscheibe

In der Nähe des einzigen israelischen Kernreaktors sind Raketen eingeschlagen. Über die abgeschottete Anlage in der Negev-Wüste ist nur sehr wenig bekannt. Wie gefährlich wäre ein Zufallstreffer?

, Ingrid Taylar / CC-2.0 / Ingrid Taylar / CC-2.0 Bekämpfung von Insekten mit Neonicotinoiden Gift für Bienen und Vögel

Eine moderne Sorte von Pestiziden steht in der Kritik. Biologen vermuten nicht nur einen Zusammenhang mit dem Bienensterben. Die Gifte töten offenbar auch Vögel.

Mittwoch, 9. Juli 2014
Menschliches Gehirn, Sebastian Kaulitzki - Fotolia; Sebastian Kaulitzki/Fotolia.com / Sebastian Kaulitzki - Fotolia Human Brain Project Rebellion gegen das Milliardenhirn

Eklat um ein Prestigeprojekt: Mehr als 450 Neuroforscher protestieren gegen das eine Milliarde Euro teure "Human Brain Project" der EU. Es geht um Geld und Ansehen, viele Forscher fühlen sich getäuscht.