Donnerstag, 24. Juli 2014
Ergebnis schwächer als geplant Fernbusse machen Bahn zu schaffen

Billige Konkurrenz auf der Straße, ein wilder Orkan in der Luft: schwere Zeiten für die Deutsche Bahn. Der Umsatz ist im ersten Halbjahr zwar leicht gestiegen, doch vor allem im Fernverkehr läuft es nicht wie geplant.

, BEHROUZ MEHRI / AFP Lockerung der Wirtschaftssanktionen Boeing liefert Ersatzteile für klapprige Iran-Air-Flotte

Seit 1979 existiert das US-Embargo gegen Iran. Seitdem wird auch die Flotte der staatlichen Fluglinie nicht mit Ersatzteilen versorgt. Jetzt darf Boeing die hochbetagten Maschinen wieder beliefern. Aus Gründen der Flugsicherheit.

A taxi driver listens to speeches by his colleagues, during an Europe-wide protest of licensed taxi drivers against taxi hailing apps that are feared to flush unregulated private drivers into the market, in Berlin, THOMAS PETER / Thomas Peter/Reuters Tarif-Verhandlungen Taxifahrer können auf eigenen Mindestlohn hoffen

Arbeitgeberverband und Gewerkschaft der Taxifahrer wollen erstmals über einen bundesweiten Tarifvertrag verhandeln. Bei einer Einigung haben sie zwei Jahre mehr Zeit, um die Bezahlung an die neue Untergrenze von 8,50 Euro anzupassen. Doch das wird schwierig.

Mittwoch, 23. Juli 2014
File photo of a Facebook application logo on a mobile phone in this photo illustration taken in Lavigny, VALENTIN FLAURAUD / REUTERS Quartalszahlen Facebook-Aktie klettert nach Rekordumsatz auf Rekord-Hoch

Smartphone-Werbung war einmal Facebooks Problem, jetzt macht es das Unternehmen reich. Im letzten Quartal steigerte das Netzwerk seinen Umsatz um 61 Prozent auf 2,9 Milliarden Dollar. Besonders wertvoll sind Smartphone-Nutzer - und die werden immer mehr.

-, Jarno Mela; Jarno Mela / AFP Frage nach Neutralität Einigung der EU mit Google auf der Kippe

Verstößt Google gegen Wettbewerbsregeln? Vor einem halben Jahr hatte die EU-Kommission sich mit dem Internetkonzern geeinigt - jetzt könnte der Kompromiss allerdings kippen. Denn die Konkurrenz macht mächtig Druck.

Taxi-Konkurrenz Hamburg stoppt Uber

Statt eines Taxis einen privaten Fahrer: Die App Uber vermittelt Fahrten gegen Geld, zum Ärger vieler Taxifahrer. Die Stadt Hamburg hat die Plattform unter Strafandrohung verboten. Uber will trotzdem weitermachen.

Konsultation zum Investorenschutz Wo die TTIP-Gegner wohnen

Fast 150 000 Beiträge wurden bei der öffentlichen Befragung der EU-Kommission zum Investorenschutz eingereicht - so viele, dass sie das IT-System lahmlegten. Die meisten kommen aus drei Ländern, aus anderen dagegen nur eine Handvoll Stimmen.

Trikots der deutschen Nationalmannschaft, Daniel Karmann / dpa Antrag von Supermarktkette Real will Adler als DFB-Marke löschen lassen

Darf der Einzelhändler Real Fußmatten und Fan-Kleidung mit einem Adler verkaufen? Der Deutsche Fußballbund sagt: Nein, denn er hat das Symbol als Marke schützen lassen. Real will sie nun einfach abschaffen.

Quartalszahlen von Apple Ein Igel, gehetzt von tausend Hasen

Bei der Vorstellung der Quartalszahlen von Apple bleibt Firmenboss Cook in Sachen Innovation vage; da können die Analysten mit ihren Fragen noch so viele Haken schlagen. Der gewiefte Igel spricht und schweigt zugleich. Dafür gibt es Hinweise auf ein Produkt namens "iTime".

Discounter - Einkaufswagen bei ALDI, Z1018 Ralf Hirschberger / ag.dpa Das Prinzip Aldi Billig, bitte!

Der verschwiegene Aldi-Konzern beherrscht in Deutschland unangefochten den Lebensmittelmarkt. Hierarchie, Strategie und Machtverhältnisse sind klar geregelt. Vier Säulen des Erfolgs im Überblick.

Federal Reserve Bank US-Aufsicht wirft Deutscher Bank Pfusch bei Buchführung vor

Deutschlands größte Bank nehme es mit der Buchführung nicht so genau, klagt die New Yorker Fed. Berichte würden missverständlich formuliert, handschriftlich nachgebessert und schlecht kontrolliert. Angeblich weiß der Konzern schon seit Jahren davon - und tat nichts.

Dienstag, 22. Juli 2014
Apple iPhone, Alan Diaz / AP Quartalszahlen Apple stellt Microsoft in den Schatten

Das iPhone bleibt für Apple ein Verkaufsschlager und beschert dem kalifornischen Unternehmen im dritten Geschäftsquartal ein Gewinnplus. Das iPad bleibt ein Sorgenkind. Konkurrent Microsoft hingegen macht die Nokia-Übernahme zu schaffen.

Dieter Schwarz Der neue reichste Deutsche

Lidl-Gründer Dieter Schwarz besitzt mehr als 15 Milliarden Euro. Nach dem Tod des Aldi-Gründers Karl Albrecht hat er jetzt das meiste Geld im Land. Mit seinem Vorgänger eint ihn nicht nur das große Vermögen.

Aldi Sued im Gewerbegebiet, Johannes Simon / Johannes Simon Karl Albrecht Wie der Aldi-Gründer sein Geld vor dem Staat schützte

Es ist der größte Nachlass in der Geschichte der Bundesrepublik: Der verstorbene Aldi-Gründer Karl Albrecht hinterlässt ein Multi-Milliarden-Vermögen. Der Fiskus hat davon nicht viel. Aber auch die Erben können das Geld nicht einfach verjubeln.

Prokon Rodbertus Windkraft, Daniel Reinhardt / Daniel Reinhardt/dpa Bankrotte Windkraftfirma Prokon-Gründer Rodbertus entmachtet

Der Fall Prokon ist eine der spektakulärsten Pleiten, die Gläubigerversammlung die größte, die es im Land je gegeben hat. Die Anleger der Windkraftfirma stimmen für den Rettungsplan - der Insolvenzverwalter hat über den Gründer gesiegt.

Prokon-Gläubigerversammlung, Daniel Reinhardt / dpa Bankrotte Windenergie-Firma Richterin erkennt Anhängern des Prokon-Gründers Stimmrecht ab

Wie soll es weitergehen mit der Pleite-Firma Prokon? Gründer Carsten Rodbertus tritt gegen den Insolvenzverwalter an. Auf der größten Gläubigerversammlung der deutschen Wirtschaftsgeschichte kommt es heute zum Showdown.

-, ALEXEI NIKOLSKY / AFP Sanktionen gegen Russland Furcht vor dem Wirtschaftskrieg

Stillstehende Montagebänder, Unsicherheit bei Gaslieferungen: Deutsche Manager warnen vor einem Wirtschaftskrieg mit Russland, weil sie einen Gegenschlag aus Moskau befürchten. Was stimmt? Was wird übertrieben? Antworten auf die wichtigsten Fragen.

Frühling in München, David Kluthe / dpa Arbeitgeber-Tricks gegen Lohnuntergrenze Von wegen Mindestlohn

Längere Arbeitszeiten, unbezahlte Überstunden, mehr Scheinselbständige: Gewerkschaften fürchten, dass Arbeitgeber die neue Lohnuntergrenze einfach umgehen werden. Vor allem in kleinen Betrieben wird die Kontrolle schwierig.

Montag, 21. Juli 2014
Lohnpolitik Höhere Löhne stabilisieren die Wirtschaft

Jahrelang forderte die Deutsche Bundesbank von den Gewerkschaften, es bei Tarifverhandlungen nicht zu übertreiben. Nun plädiert sie selbst für kräftige Lohnerhöhungen. Das ist kein Widerspruch, sondern ganz im Sinn der deutschen Wirtschaft.

Grab von Aldi-Mitgründer Karl Albrecht, Caroline Seidel / dpa Nachruf auf Karl Albrecht Billig, viel, reich, scheu

Aldi ist viel mehr als nur ein Billig-Discounter. Mitbegründer Karl Albrecht, der reichste Mensch Deutschlands, ist tot. In seinem Leben hat er sich nur ein einziges Luxusgut geleistet.

Borussia Dortmund v VfL Borussia Moenchengladbach - Bundesliga, Dennis Grombkowski / Dennis Grombkowski/Getty 80-Milliarden-Gebot für Time Warner Murdochs letzter großer Coup

Medienmogul Rupert Murdoch kann es sich leisten, den europäischen Medienmarkt umzubauen: Er bietet 80 Milliarden Dollar für Time Warner. Womöglich verkauft er deshalb die Bezahl-Fernsehsender Sky Italia und Sky Deutschland.

Grand Cayman, Cayman Islands, David Rogers / Getty Images Automatischer Steuerdaten-Austausch So will die OECD das Bankgeheimnis brechen

Bisher ist ein Konto in den Caymans geheim. Doch bald bekommen die Steuerfahnder Informationen aus Steueroasen frei Haus. Nicht alle Länder profitieren von dem automatischen Datenaustausch.

Pressemitteilung zum Tod von Karl Albrecht (20. Februar 1920 bis, ALDI SÜD / obs Zum Tod von Aldi-Mitbegründer Karl Albrecht Das Nötigste ist genug

Zusammen mit seinem Bruder Theo hat Karl Albrecht das Aldi-Imperium aufgebaut. So wurde er zum reichsten Deutschen, blieb aber bis zu seinem Tod ein Phantom. Ein Porträt des verstorbenen Discount-Erfinders.

Aldi, Federico Gambarini / Federico Gambarini/dpa Discounter-Imperium Aldi-Mitbegründer Karl Albrecht ist tot

Er gehörte zu den reichsten Menschen der Welt - und zu den verschwiegensten: Der Aldi-Mitbegründer Karl Albrecht ist tot. Der Unternehmer aus Essen wurde 94 Jahre alt.

Construction Begins At The Opel AG Engine Testing Center, Ralph Orlowski / Bloomberg Konkurrenz für Dacia Opel liebäugelt mit Billig-Auto

Kleiner als der Opel Adam und günstiger als 7000 Euro: Der Autobauer Opel denkt über die Einführung eines Billig-Modells nach - und könnte damit vor allem der Marke Dacia Konkurrenz machen.

Finanzministerium Fiskus kassiert kräftig

Der Bund profitiert von der Umstellung der Kfz-Steuern und von der guten Entwicklung am Arbeitsmarkt. Auch die Umsatzsteuer zieht an, während die großen Unternehmen weniger zahlen.

Jürgen Großmann, Eigentümer der Georgsmarienhütte, Federico Gambarini / dpa Jürgen Großmann ordnet Georgsmarienhütte neu "Wir haben einige Hausaufgaben zu erledigen"

Die Georgsmarienhütte steht vor dem Umbruch. Um das defizitäre Stahlunternehmen profitabel zu machen, strafft Eigentümer Jürgen Großmann die Zahl der Geschäftsbereiche. Im Gespräch mit der SZ sieht er einige Herausforderungen auf sich zukommen, doch die seien lösbar.

Sonntag, 20. Juli 2014
Niedrige Inflation Bundesbank wirbt für höhere Tarifabschlüsse

Die Inflation ist schon so niedrig, dass sie nicht weiter sinken sollte. Der Chefvolkswirt der Bundesbank fordert daher nun höhere Lohnabschlüsse. Andere Ökonomen stimmen zu.

, Ilona Burgarth / Ilona Burgarth Deutscher Mittelstand Was macht eigentlich ... Dirk Wember?

Der Mittelstand gilt als Rückgrat der deutschen Wirtschaft. Aber womit verdienen die Familienunternehmer eigentlich ihr Geld? Wir stellen einige von ihnen vor. Ein Gespräch mit Dirk Wember über Schleifmaschinen, den Mittelstand und Konzerne.

Samstag, 19. Juli 2014
Schärfere Genehmigungsverfahren für Ölbohrungen in USA, epa British Petroleum Handout / dpa Ölindustrie und Freihandel Angriff auf den Klimaschutz

Eine Studie zeigt: Die Ölindustrie will das geplante Freihandelsabkommen TTIP nutzen, um Klimaschutz-Vorschriften auszuhebeln. Vor allem die mächtige Lobby aus den USA legt sich dafür kräftig ins Zeug.

Hauptversammlung VW, Jochen Lübke / dpa Umbau bei VW Ende der Behaglichkeit

Rendite zu klein, Kosten zu hoch: VW-Chef Winterkorn rüttelt Deutschlands größtes Unternehmen durch. Das wird den Konzern radikal verändern.

Rocket Internet, Rocket Internet Unternehmer Oliver Samwer Wie in der Formel 1

Zusammen mit seinen beiden Brüdern Marc und Alexander gehört Oliver Samwer zu den erfolgreichsten Internetunternehmern in Deutschland. Nun trommelt er für seine Firma Rocket Internet und erwägt einen Börsengang im Herbst. Es geht um Milliarden.

Freitag, 18. Juli 2014
Sig Sauer, Erik S. Lesser / dpa Waffen-Exporte Empfang beim "Lord of War"

In der Affäre um mutmaßlich illegale Geschäfte des Waffenherstellers Sig Sauer rückt nun der Eigentümer ins Zentrum der Ermittlungen. Laut Informationen von SZ, NDR und WDR könnte Michael Lüke von den Ausfuhren gewusst haben.

, ASIF HASSAN / AFP Textil-Discounter Kik Schon wieder Opfer

In Pakistan starben 259 Menschen bei einem Fabrikbrand. Angehörige fordern von der deutschen Textilfirma Kik Entschädigung. Die findet aber: 4000 Euro pro Familie reichen.

, imago stock&people / Imago Stock&People Bad Münstereifel Eine Stadt wird zum Outlet

Weil die Sanatoriumsgäste wegbleiben, baut sich Bad Münstereifel zum Outlet-Zentrum um. Selbst Heino muss wegen der Umwälzungen umziehen.

Air Malaysia Ukraine Abschuss, Joe Pries / AP Malaysia Airlines nach dem Unglück Die verfluchte Fluglinie

So hart traf es eine Fluglinie zuletzt am 11. September 2001: Nach dem verschollenen Flug MH370 verliert Malaysia Airlines über der Ukraine eine weitere Maschine. Das könnte ihr Ende sein.

Zalando-Paket, Oliver Berg / dpa Gewinn im zweiten Quartal Zalando macht sich hübsch für die Börse

Ausnahmsweise schwarze Zahlen. Sechs Jahre nach der Gründung ist der Online-Händler Zalando profitabel. Das war auch Zeit, denn heimlich soll das Unternehmen der Samwer-Brüder den Börsengang planen.

Sanierung des Staatshaushalts Wie Spanien heimlich eine Zwangssteuer für Sparer einführt

Verbal als "Steuerharmonisierung" getarnt, veröffentlicht während der Fußball-WM, pünktlich zum Start der Sommerferien: So heimlich wie möglich will Spanien als erstes EU-Land eine Zwangsabgabe auf Bankeinlagen einführen.

Nach Pleiteverdacht gegen CCB Bulgarien schließt viertgrößte Bank

Kunden stürmten die Filialen der bulgarischen Corporate Commercial Bank, nun macht die Zentralbank das von der Pleite bedrohte Geldhaus dicht. Dabei fällt auf: Es fehlen Dokumente über wichtige Kreditnehmer.

Donnerstag, 17. Juli 2014
-, CLEMENS BILAN / AFP Merkels Wirtschaftspolitik Abkehr von Erhard

Es gibt zwei Merkels: Die von vor ihrer Kanzlerschaft und die danach. In der alten Welt pflegte Merkel die Erinnerung an die CDU-Größe Ludwig Erhard, heute dagegen baut sie den Staat aus, führt Betreuungsgeld und Mindestlohn ein.