Mittwoch, 22. Oktober 2014
Alexander Kirchner, A3818 Klaus-Dietmar Gabbert / dpa EVG-Gewerkschaftschef Kirchner "Bereit für einen Notar"

Welche Gewerkschaft hat bei den Bahn-Beschäftigten die Mehrheit - zum Beispiel bei den Zugbegleitern? Der Chef der Eisenbahn- und Verkehrsgewerkschaft will die Frage nun exakt klären lassen.

Gasstreit zwischen Ukraine und Russland Fortschritte, aber nicht mehr

Einigung vertagt: Der Gasstreit zwischen der Ukraine und Russland geht in die nächste Runde. Frühestens nächste Woche soll es ein Ergebnis geben. Die EU sieht dennoch "wichtige Fortschritte".

Dienstag, 21. Oktober 2014
Einschnitte für Karstadt-Beschäftigte Kampf um jeden Euro

Verzicht auf Urlaubsgeld, längere Arbeitszeiten, keine tarifliche Lohnerhöhung: Der neue Karstadt-Eigentümer Benko fordert von den Beschäftigten harte Einschnitte. Doch die sind dazu nicht ohne Weiteres bereit.

Mario Draghi, Arne Dedert / dpa Lockerung der Geldpolitik EZB könnte bald Unternehmensschulden kaufen

Die schwache Konjunktur und die geringe Inflation beunruhigen die EZB so sehr, dass sie nun womöglich den Kauf von Unternehmensanleihen vorbereitet. Überraschend wäre nicht nur die neuerliche Ausweitung des Geschäftsbereichs, sondern auch das Tempo.

Hans-Werner Sinn, 2009, Stephan Rumpf / Stephan Rumpf Ökonom Hans-Werner Sinn Und er liebt ihn doch

Gewöhnlich fällt der Chef des Münchner Wirtschaftsforschungsinstituts Ifo, Hans-Werner Sinn, durch seine ebenso harsche wie pointierte Kritik am Euro auf. Neuerdings schlägt er allerdings versöhnlichere Töne an. Manche werden dies bedauern.

, Imago Stock&People / Imago Stock&People Vereinigung Cockpit Was die Piloten wirklich erstreiken wollen

Offiziell kämpft die Vereinigung Cockpit mit der Lufthansa um eine großzügigere Frühpensionierungs-Regel für Piloten. Doch in Wirklichkeit geht es der Gewerkschaft um etwas ganz anderes.

Ihre SZ, Süddeutsche.de Ihr Forum Braucht Deutschland mehr oder weniger Streiks?

Der Streik der Piloten und vor allem der Lokführer bewegt die Gemüter. Bisher zählt Deutschland zu den streikarmen Ländern, aber der Bahnkonflikt hat eine neue Dimension. Brauchen wir eine gemäßigte Streikkultur? Oder sind Streiks heute wichtiger denn je?

File picture of Total SA CEO Christophe de Margerie arriving at the Elysee Palace in Paris, GONZALO FUENTES / REUTERS Zum Tod von Christophe de Margerie Rastlos bis zum Schluss

Total-Chef Christophe de Margerie stirbt bei einem Flugzeugunfall in Moskau. Der Öl-Manager aus der Champagner-Dynastie Taittinger war ein Freund deutlicher Worte - und Russlands.

Digitale Jobs "Moderne Sklaverei"

Preiswerter Taxi-Ersatz, im Internet vermittelte Putzhilfen, Crowdworking: Der neue DGB-Chef Reiner Hoffmann sagt digitalen Billigjobs den Kampf an und warnt vor Lohndumping.

Cebit, Stefan Boness/Ipon / Stefan Boness/Ipon Nachzahlungen von Zeitarbeitsfirmen Viel weniger als erwartet

71,7 Millionen Euro - soviel haben Zeitarbeitsfirmen in Deutschland bislang wegen unzulässiger Niedriglöhne nachträglich an die Sozialversicherungen zahlen müssen. Dabei hatten die Sozialkassen mit mehr nachträglichen Einnahmen gerechnet.

_141019 wpBerlin am Sonntagabend nach 19 00 h waren die Bahnsteige des Berliner Hauptbahnhofs fast, imago stock&people / Imago Stock&People Streik in Deutschland Wenn der Kulturbruch droht

Krawall oder Mitbestimmung? Lokführer und Piloten können nicht beides haben. Den Deutschen bedeutet es viel, dass es so wenige Streiks gibt - das sollten die Gewerkschaften nicht vergessen. Auch im eigenen Interesse.

An electronic information board displays cancelled flights at Frankfurt airport, RALPH ORLOWSKI / REUTERS Auch Langstreckenflüge betroffen Lufthansa-Piloten weiten Streik aus

Bereits am Montag fielen zahlreiche Kurz- und Mittelstreckenflüge aus, jetzt geht es zusätzlich auch um Interkontinentalflüge: Die Piloten der Lufthansa weiten ihren Streik aus. Zehntausende Passagiere sind nach Angaben der Fluggesellschaft betroffen.

CEO of oil giant Total killed in Moscow plane crash, FRED DUFOUR / AFP Französischer Ölkonzern Total-Chef de Margerie stirbt bei Flugzeugunfall

Einer der wichtigsten Unternehmenschefs Frankreichs ist tot: Total-Chef Christophe de Margerie ist bei einem Flugzeugunglück in Moskau ums Leben gekommen. Seine Maschine hatte offenbar ein Räumfahrzeug gerammt.

Apple, KIMIHIRO HOSHINO / AFP Quartalsergebnis iPad macht Apple zu schaffen

An sich läuft es prächtig für Apple: Das neue iPhone verkauft sich glänzend und binnen eines Quartals verdient der Konzern mehr als acht Milliarden Dollar. Doch es läuft nicht überall rund: Das iPad findet deutlich weniger Käufer als noch ein Jahr zuvor.

Montag, 20. Oktober 2014
Angela Merkel, Rainer Jensen / dpa Arbeitskämpfe der Lokführer und Piloten Merkel reagiert

Kanzlerin Merkel hat auf die Streiks bei Lufthansa und der Bahn reagiert. Über einen Sprecher teilte sie mit, es gebe gute Gründe, rasch ein Gesetz zur Tarifeinheit zu verabschieden. Die Gewerkschaften wollen sich das nicht gefallen lassen.

Schäuble und Sapin, Bernd von Jutrczenka / dpa Deutsch-französisches Verhältnis Machen statt Reden

Es läuft nicht rund im deutsch-französischen Verhältnis: Nun wollen sich beide Länder keine Ratschläge mehr geben, sondern endlich die Krise bekämpfen. Wie das gehen soll? Mit Investitionen und Einsparungen.

eBay; PayPal, Marcio Jose Sanchez/Paul Sakuma / AP Schnellerer Lieferservice Einkaufen, bestellen, am selben Tag auspacken

Es ist der Traum vieler Shopper: Im Internet einkaufen und die Lieferung noch am selben Tag im Briefkasten haben. Ebay und PayPal testen nun in Berlin eine schnellere Zustellung. Wer bis 14 Uhr bestellt, bekommt Einkäufe zwischen 20 und 22 Uhr geliefert.

, Quelle: Denner / Quelle: Denner Kaffee-Aufregung #BurkaKaffee erregt die Schweizer

Ist es zulässig, Kaffee im Burka-Look zu verkaufen? Einige sagen: Nein, geht gar nicht. Andere finden, dass das eine nichts mit dem anderen zu tun hat. Oder vielleicht doch?

French Finance Minister Michel Sapin and Economy Minister Emmanuel Macron attend the questions to the government session at the National Assembly in Paris, CHARLES PLATIAU / Reuters Ministertreffen Frankreich will Deutschland zum investieren animieren

Während Paris 50 Milliarden Euro spart, soll Berlin die gleiche Summe in die Wirtschaft pumpen - das fordern zwei französische Minister. Damit dürften sie den Streit um den richtigen Weg aus dem Konjunktur-Tal befeuern.

Pilotenstreik - Frankfurt, Fredrik von Erichsen / dpa Arbeitskämpfe in der Luft und auf der Schiene Lokführer wollen verhandeln, Lufthansa-Piloten streiken

Die Lokführer arbeiten wieder - zumindest für die nächsten sieben Tage. Dafür müssen sich Flugreisende auf Beeinträchtigungen einstellen. Die Piloten der Lufthansa streiken ab 13 Uhr, entgegen erster Pläne auch auf der Langstrecke.

Güterbahnhof Maschen, Malte Christians / dpa Flüsterbremsen für Güterzüge Leiser wird's nicht

Bis 2016 soll die Hälfte der Güterzüge in Deutschland mit neuen, leisen Bremsen ausgestattet sein - sonst drohen Nachtfahrverbote und Tempolimits. Die könnten aber Millionen zusätzliche Lkws auf die Straßen treiben.

Pleite von Solar Millenium Luxusleben auf Kosten der Anleger

Der Fall Solar Millennium ist einer der größten Anlegerskandale Deutschlands. Investoren verloren Millionen. Nun enthüllen neue Dokumente: Viel Geld floss gar nicht erst in Kraftwerksprojekte, sondern finanzierte Managern einen glamourösen Lebensstil.

Members of the GDL labour union hold placards as they picket at Ostbahnhof Station in Berlin, THOMAS PETER / REUTERS Streiks bei der Bahn Beamtenbund geht auf Distanz zu Lokführern

Der Chef des Beamtenbunds mahnt: Eine Unterstützung aus dem Streikfonds des Dachverbands ist "kein Automatismus" - und zögert, der GDL Hilfe im Streik zuzusagen. Trotzdem nimmt Klaus Dauderstädt die Lokführer in Schutz.

Sonntag, 19. Oktober 2014
Streik der Lokführer - GDL-Vorsitzender Claus Weselsky am Hauptbahnhof Leipzig, Peter Endig / dpa Streik der Lokführer Wenn alle für einen nerven

Es ist ein absurder Streik, mit dem die Gewerkschaft GDL die Geduld der Deutschen strapaziert. Absurd deshalb, weil es nicht um mehr Geld für die Lokführer, sondern um mehr Macht für einen Einzelnen geht: ihren Vorsitzenden.

Karstadt, Jens Wolf / dpa Karstadt Zeit der Zumutungen

Karstadt-Eigentümer Benko fordert harte Einschnitte: Mitarbeiter der Warenhäuser sollen auf ihren Lohn verzichten - wieder einmal. Auch einen neuen Chef soll der Warenhauskonzern bekommen.

Apple Pay, iPhone, Phil Schiller, Produktpräsentation, Bezahldienst, Marcio Jose Sanchez / AP Bezahldienst für iPhones Sparkassen interessiert an Apple Pay

Mit einem eigenen mobilen Bezahldienst will sich Apple in das Bankengeschäft einmischen. Für den Fall, dass das System Apple Pay auch in Deutschland startet, bieten sich die Sparkassen schon mal als Partner an.

Lokführerstreik - Dresden, Matthias Hiekel / dpa Streik bei der Bahn GDL wehrt sich gegen Vorwürfe

Während der Lokführerstreik weiter massive Auswirkungen auf den Zugverkehr in ganz Deutschland hat, muss sich die Gewerkschaft GDL gegen Zweifel an ihrer Urabstimmung verteidigen.

F1 Driver Vettel Leaves Red Bull For Ferrari, Clive Mason / Getty Images Red Bull Nicht zu fassen

Das Kultgetränk Red Bull läuft nicht mehr wie früher. Nun verlässt auch noch Sebastian Vettel das Formel-1-Team des Konzerns. So viel Misserfolg ist neu für Red-Bull-Gründer Dietrich Mateschitz. Der Konzern setzt nach wie vor auf pure Männlichkeit. Reicht das für ein Leben nach der Dose?

Alte Heide, Kunstserie, Florian Peljak / Florian Peljak Einkaufen am Automaten Das Teufelsding

Ich sehe es, ich will es, und ich muss mit niemandem reden: Automaten passen gut in unsere konsumverliebte Zeit. So gut, dass man fast vergessen könnte, wie lange die Menschen sich schon über sie aufregen.

Samstag, 18. Oktober 2014
Karstadt, Jens Wolf / dpa Sparpläne von Eigentümer Benko Karstadt-Mitarbeiter sollen erneut auf Lohn verzichten

Seit Jahren kommt Karstadt nicht aus der Krise. Nun will das Management um Eigentümer René Benko Gespräche über Sanierungstarifverträge führen, die einen erneuten Einkommensverzicht für die Mitarbeiter beinhalten. Ob sich die Gewerkschaft Verdi darauf einlässt, ist fraglich.

Bundesverwaltungsgericht verhandelt über Elbvertiefung, Axel Heimken / dpa Elbvertiefung im Hamburger Hafen Stadt, Land, Frust

Die Hamburger Bürgerschaft ist in Sorge: Das Urteil zur Elbvertiefung wurde verschoben. Dabei müsse der Ausbau dringend kommen, um auf dem europäischen Markt konkurrenzfähig zu bleiben, sagen die Befürworter. Linke und Grüne sehen das anders.

Flüchtlinge protestieren in Zirndorf, Daniel Karmann / dpa Flüchtlinge als Wirtschaftsvorteil Migration zahlt sich aus

Auf die Zuwanderung von Flüchtlingen nach Deutschland kann man grimmig reagieren und "das Boot ist voll" rufen. Oder die Chance erkennen, die sich für Migranten und Gastland auftut - und die ökonomische Studien belegen. Dazu muss der Staat freilich beitragen.

Mobiles Internet Im Funkloch

Superschnell surfen - so werben die Internetanbieter. Doch vor allem Handy-Nutzer merken, dass dies oft gelogen ist. Warum machen die Konzerne das?

Lokführerstreik - Stuttgart, Inga Kjer / dpa Ausstand der GDL-Lokführer Konkurrenz-Gewerkschaft kritisiert Streik als "Mitgliederwerbeaktion"

Der 50-stündige Ausstand der Lokführergewerkschaft GDL hat begonnen, nur ein Bruchteil der Fernzüge fährt. Der Konkurrenzverband EVG kritisiert den Streik scharf - er verstärke die Spannungen unter Kollegen.

Ihre SZ, Süddeutsche.de Ihr Forum Haben Sie Verständnis für den Streik der GDL?

Mitten in der Herbstferienzeit führt der Lokführerstreik bei der Deutschen Bahn am Samstagmorgen zu großen Einschränkungen im Fern-, Regional- und Nahverkehr. Für Bahn-Personalchef Ulrich Weber sei "die Grenze zur Irrationalität" erreicht. Auch der Präsident des Handelsverbands Deutschland (HDE), Josef Sanktjohanser, spricht von einer "riesengroßen Verantwortungslosigkeit." Stimmen Sie der Kritik zu oder haben Sie Verständnis für die Forderungen der GDL?

Freitag, 17. Oktober 2014
Telefonica/O2 Zentrale, Sven Hoppe / dpa Mobilfunkanbieter Telefónica Opfer der Niedrigpreise

200 Telekommunikationsunternehmen für 510 Millionen Kunden: Der Mobilfunkanbieter Telefónica leidet unter der europäischen Konkurrenz und streicht 1600 Stellen. Aber auch der deutsche Markt macht dem Unternehmen zu schaffen.

Lokführer streiken - Hannover, Julian Stratenschulte / dpa Tarifkonflikt bei der Bahn Eine gegen alle

Ausgerechnet zu Ferienbeginn in mehreren Bundesländern ruft die Lokführergewerkschaft GDL zum Streik auf - ein Ärgernis für Millionen Reisende. Mit einem raffinierten Angebot versuchte die Bahn, das Chaos noch abzuwenden.

Zwangsversteigerung Middelhoffs Uhr ist weg

Am Ende ging es nochmal richtig rund: Um die goldene Armbanduhr von Thomas Middelhoff tobte ein regelrechter Bieterkampf. Wirklich begeistert sein dürfte der Ex-Arcandor-Chef vom Ergebnis der Zwangsversteigerung wohl trotzdem nicht.

Deutsche Bahn Introduces Latest ICE 3 High-Speed Train Generation, Thomas Lohnes / Getty Images GDL-Streik Bahn macht Lokführern neues Tarifangebot

Das ganze Wochenende soll der Zugverkehr lahmliegen: Seit 15 Uhr bestreikt die Lokführer-Gewerkschaft GDL den Güterverkehr, ab Samstagnacht sollen auch Personenzüge stillstehen. Die Bahn hat der GDL jetzt ein neues Tarifangebot vorgelegt.

Braunkohlekraftwerk Jänschwalde, Patrick Pleul / dpa Europas Streit um Klimaschutz Das Minimalziel ist in Gefahr

Kommende Woche wollen die EU-Staaten neue Klimaziele beschließen. Doch die Verhandlungen stocken, denn vor allem zwischen Ost und West verlaufen tiefe Gräben.