Sie haben Ihren Adblocker auf unserer Seite aktiviert. Bitte deaktivieren Sie diesen für SZ.de! mehr zum Thema

bedeckt München

Archiv für Ressort Politik - 2016

24817 Meldungen aus dem Ressort Politik

Weltpolitik Fenster zur Entspannung

Seit der Beziehungskrise zwischen Russland und Europa hat der Begriff vom Kalten Krieg eine Renaissance erlebt. Wilfried Loth analysiert, was der aktuelle Konflikt mit dem historischen zu tun hat - und was nicht. Von Werner Bührer

Ökonomie Wunsch nach Wachstum

Ferdinand Knauß hat eine bemerkenswerte Studie über allzu unkritische Wirtschaftsjournalisten seit den 1920er-Jahren vorgelegt. Von Felix Ekardt

Kuba Leben und Sterben in Überlänge

Neun Tage dauerte die Staatstrauer auf der Insel, nun wurde die Urne mit Fidel Castros Asche in Santiago de Cuba beigesetzt. Dort, wo alles anfing. Von Boris Herrmann

Frankreich Premier Valls plant offenbar Rücktritt

Die Linke mobilisiert sich vor der Präsidentschafts-Vorwahl. Sozialisten-Chef Jean-Christophe Cambadélis ruft die "Schlacht um Frankreich" aus und nennt Bundeskanzlerin Angela Merkel eine Verbündete. Von Christian Wernicke, Paris

Südkorea Fest der Wütenden

Südkoreas Präsidentin Park ist politisch erledigt, doch ihre Partei spielt auf Zeit. Millionen Bürger demonstrieren und hinterfragen erstmals die Rolle der Großkonzerne. Von Christoph Neidhart, Seoul

Italien Reform oder Rente

Das Land stimmt über eine neue Verfassung ab, welche die Macht des Senats beschneiden würde. Es ist auch eine Abstimmung über Premier Renzis Zukunft. Von Oliver Meiler, Rom

Syrien Aufgabe oder Tod

Das Regime in Damaskus gibt den Rebellen in Ost-Aleppo Gelegenheit zum Abzug - wer sie nicht nutze, muss laut einem Armeesprecher mit dem sicheren Tod rechnen.

USA Trump macht Ärger am Telefon

Es sollte nur eine Höflichkeitsgeste sein: Mit einem Telefonat stellt der designierte US-Präsident Washingtons "Ein-China-Politik" infrage. Peking reagiert mit großer Gereiztheit. Von Kai Strittmatter und Hubert Wetzel, Peking/Washington

Atomenergie An der Schranke des Eigentums

Die Verfassungsrichter haben am Dienstag eine Entscheidung zu treffen, die weit über die Kernkraft hinaus Bedeutung haben wird. Von Wolfgang Janisch

Querelen in der AfD Über Listen

Die AfD in Nordrhein-Westfalen ringt um ihre Kandidaten für die Landtagswahl - und mal wieder mit sich selbst. Es geht um vernichtete Stimmzettel und verletzte Eitelkeiten. Von Bernd Dörries, Euskirchen

CDU-Parteitag Ein Hauch von Heuchelei

Rätselhafte CDU: Die Partei hat in diesem Jahr eine Wahl nach der anderen verloren. Trotzdem wird Parteichefin Merkel mit großer Mehrheit wiedergewählt werden. Dafür gibt es viele Gründe, drei stechen heraus. Von Robert Roßmann

Ausstieg Sechs Jahre noch

Kaum ein anderes Thema hat die Republik derart gespalten wie die Atomkraft. Ihre Abwicklung kommt jetzt langsam voran. Von Michael Bauchmüller

Doppelspitze Gemeinsame Sache

Sahra Wagenknecht und Dietmar Bartsch haben sich trotz reichlich Unmut und Kritik in den eigenen Reihen durchgesetzt: Sie führen die Linke in den Wahlkampf 2017. In der Frage einer möglichen Koalitionsbildung haben beide unterschiedliche Ansichten. Von Constanze von Bullion und Nico Fried

Fussball-Skandale Geld machen im anrüchigen Milieu

Der internationale Fussball lebt in einer Parallelwelt - jenseits rechtsstaatlicher Kontrollen. Spielerberater beherrschen den Markt, Abermillionen werden verdient und verschoben. Daran werden auch journalistische Recherchen wenig ändern können. Von Thomas Kistner

Profil Adama Barrow

Der neue Präsident gibt dem westafrikanischen Staat Gambia wieder Hoffnung. Von Tobias Zick

Außenansicht Die Machtlosen und die Macht

Warum Donald Trump kaum in der Lage sein wird, die Erwartungen seiner Wähler zu erfüllen. Von Robert J. Shiller

Autoindustrie Am Ende der Kette

Alle reden über die Zukunft der Autobauer. Was ist mit ihren Zulieferern? Von Thomas Fromm

Präsidentenwahl Österreich hat auf sich selbst aufgepasst

Alexander Van der Bellen gewinnt deutlich die Wahl. Das ist zwar nicht das Ende des Populismus zwischen Rocky Mountains und Karpaten. Aber es ist ein gutes Zeichen für Europa. Von Kurt Kister

USA Irgendwann kracht es

Trump und seine Telefonate: gefährliche Spielchen. Von Hubert Wetzel

Freiburg Hochburg der Kriminalität

Das Gewaltverbrechen stellt die Stadt auf eine harte Probe. Von Josef Kelnberger

Aufatmen Der Populismus ist besiegbar

Brüssel wertet das Ergebnis in Österreich als Signal für Europa. Ein Sieg Hofers wäre ein weiterer harter Rückschlag gewesen. Von Daniel Brössler

Griechenland Berlin: Noch zehn Jahre Auflagen

Die Euro-Finanzminister streiten vor ihrem Treffen darum, was man den Griechen noch zumuten kann. Von Alexander Mühlauer, Brüssel

Alexander Van der Bellen Der alte neue Sieger

Trotz seiner leisen Art, Politik zu machen, hat es für den 72 Jahre alten Wirtschaftsprofessor noch einmal gereicht: Er wird Präsident. Die Mehrheit der Österreicher misstraut dem FPÖ-Kontrahenten Norbert Hofer. Von Cathrin Kahlweit

Glosse Das Streiflicht

SZplus

Videokolumne Der Nächste bitte

Warum im Winter mehr Erkältungen auftreten.

Transgender Die Freiheit, einfach anders zu sein

Kim Beyer fühlt sich weder als Mann noch als Frau. Das hat Folgen: Transgender-Personen werden in Mecklenburg-Vorpommern extrem diskriminiert. Aber nicht nur dort schlägt ihnen wachsende Gewalt entgegen. Von Thomas Hahn, Rostock

Bundestagswahl 2017 Das war's

Volker Beck, der Mann der immerwährenden Alarmbereitschaft, hat bei den Grünen und in der Politik wohl keine Zukunft mehr. Von Nico Fried

Österreich Van der Bellen wird Präsident

Überraschend klar gewinnt der ehemalige Grünen-Chef die Wahl in Österreich. Sein Kontrahent, der FPÖ-Politiker Norbert Hofer, gesteht "unendlich traurig" seine Niederlage ein. Von Cathrin Kahlweit, Wien

Bad-Aibling-Prozess Alle haben Mitleid mit Michael P.

SZplus Beim Prozess um das Zugunglück von Bad Aibling sehen viele den Fahrdienstleiter als David und würden viel lieber gegen Goliath kämpfen - die Bahn AG. Nur: Die ist nicht schuld. Von Annette Ramelsberger und Lisa Schnell

Österreich Wie Alexander Van der Bellen der Sieg gelang

Der österreichische Grüne hat das Duell gegen Rechtspopulist Hofer überraschend deutlich gewonnen. Wie hat er das geschafft? Analyse von Leila Al-Serori

Reaktionen auf Bundespräsidentenwahl in Österreich CSU-Vize: "Die Party der Rechtspopulisten in Europa fällt erst mal aus"

Österreich hat einen neuen Bundespräsidenten gewählt. Die Reaktionen auf den Sieg Van der Bellens.

Bilder
Wahl in Österreich Alexander Van der Bellen, der wandelbare Professor

Bilder Erst Sozialdemokrat, dann Chef der Grünen, nun als unabhängiger Kandidat gewählter Bundespräsident - und schon lange glühender Europäer. Ein Porträt in Bildern.

Wahl in Österreich Van der Bellen wird neuer Bundespräsident Österreichs

Der unabhängige Kandidat liegt nach Hochrechnungen uneinholbar in Führung, FPÖ-Kandidat Norbert Hofer hat seine Niederlage bereits eingeräumt.

Leserdiskussion Alexander Van der Bellen wird österreichischer Bundespräsident: Ihr Resümee

Überraschend deutlich gewinnt der ehemalige Grünen-Chef Alexander Van der Bellen laut ersten Hochrechnungen die Bundespräsidentenwahl in Österreich. FPÖ-Kandidat Norbert Hofer konnte auch in der Wiederholung der Wahl nicht die Mehrheit gewinnen. Wie bewerten Sie das Wahlergebnis? Diskutieren Sie mit uns.

Wahl in Österreich Hofer: "In einer Demokratie wie in Österreich hat der Wähler immer recht"

Live Der rechtspopulistische Präsidentschaftskandidat zeigt sich in einer ersten Reaktion als anständiger Verlierer. Seine Anhänger in den sozialen Medien eher nicht. Verfolgen Sie die Wahl im SZ-Liveblog. Von P. Munzinger, Wien, O. Das Gupta, L. Al-Serori, M. Huber, L. Langenau