Mittwoch, 27. August 2014
Symbolbild Hospiz, Oliver Berg / dpa Gesetzentwurf zur Sterbehilfe Der Weg über das Strafrecht ist falsch

Welches Leiden ist ein unerträgliches Leiden? Und in welchem Stadium einer Krankheit sollen Ärzte es beenden dürfen? Ein Gesetzesentwurf eröffnet eine schwierige Diskussion über die Bedingungen für Sterbehilfe. Dabei muss sich zuerst das Selbstverständnis der Ärzte verändern.

, Robert Cohen / AP Ferguson Mögliche Audio-Beweise im Fall Michael Brown

Ein Audio-Mitschnitt von der Tötung des Teenagers Michael Brown in Ferguson wird vom FBI untersucht. Sollte sich die Aufnahme verifizieren lassen, könnte das dabei helfen, den Fall neu zu bewerten.

, Carlos Ortega / AFP Kolumbien Escobars Auftragskiller in Freiheit

Er hat im Auftrag von Drogen-Boss Pablo Escobar mehr als 300 Menschen ermordet und mehr als 3000 weitere Morde in Auftrag gegeben. Jetzt ist Jhon Jairo Velázquez Vázquez, genannt Popeye, wieder frei - wegen guter Führung.

Nordengland 1400 Fälle von Kindesmissbrauch in einer Stadt

Die Polizei reagierte nur zögerlich, der Jugendschutz begegnete den Opfern mit Geringschätzung. Ein schockierender Untersuchungsbericht macht die Behörden der nordenglischen Stadt Rotherham dafür mitverantwortlich, dass dort über 16 Jahre hinweg Hunderte Kinder und Jugendliche sexuell missbraucht wurden.

Dienstag, 26. August 2014
Flüchtlingsprotest in Kreuzberg, Bernd Von Jutrczenka / dpa Asylverfahren Senat fordert 108 Flüchtlinge auf, Berlin zu verlassen

Monatelang hatten sie eine Schule und den Oranienplatz besetzt. Nach dem Umzug in neue Unterkünfte hat der Senat nun 108 Flüchtlinge aufgefordert, Berlin zu verlassen. In Friedrichshain haben sich nun mehrere Flüchtlinge auf dem Dach ihrer Unterkunft verschanzt.

Unfall im Hamburger Hafen Boot rammt Schleusentor - sieben Verletzte

Hafenrundfahrt mit Schrecken: In Hamburg ist ein Boot frontal gegen ein Schleusentor gefahren, sieben Menschen wurden verletzt. Der Kapitän war nicht alkoholisiert, die Unfallursache ist noch unklar.

Ostfriesland Schwerverletzte Sechsjährige - Verdächtiger gesteht Tat

In Ostfriesland wird ein kleines Mädchen schwer verletzt in einem Gebüsch gefunden - sie muss ins Koma versetzt werden. Jetzt hat ein festgenommener Verdächtiger die Tat gestanden.

Kein Sommer an der Ostsee, Stefan Sauer / dpa Wetter in Deutschland "Im Süden wird der Regen wärmer"

Rekordhitze an Pfingsten, Bodenfrost im August und ständig dieser Regen: Dieser Sommer hat seinen Namen nicht verdient. Die Sonne macht sich auch in den nächsten Tagen rar - doch die Hoffnung auf einen schönen Altweibersommer besteht.

Bei Überfahrt nach Italien Küstenwache bestätigt Tod von 170 Bootsflüchtlingen

Ein altersschwaches Holzboot wird ihnen zum tödlichen Verhängnis: 170 Flüchtlinge aus Libyen ertrinken bei ihrem Versuch, von Nordafrika nach Italien zu gelangen. Insgesamt hat die italienische Marine in 48 Stunden 4000 Menschen vor der Insel Lampedusa aufgegriffen.

Freemarket Copenhagen, Quelle: freemarket.nu / Quelle: freemarket.nu Marktforschung im Supermarkt Kunden im Dienst

Süßigkeiten, Snacks und Saft - in Kopenhagens erstem Gratis-Supermarkt dürfen angemeldete Mitglieder bis zu zehn Produkte mitnehmen, ohne zu zahlen. Dafür müssen sie sich eine Menge Fragen gefallen lassen.

Montag, 25. August 2014
Promiblog Estelle Kindergarten, Süddeutsche.de/Getty / Süddeutsche.de/Getty Promiblog zu Estelle von Schweden Prinzessin von Matsch

Von nun an darf sie jeden Tag in Pfützen springen, sich im Laub wälzen und mit Regenwürmern spielen: Die schwedische Prinzessin Estelle geht jetzt in einen Abenteuer-Kindergarten. Ganz ohne Sonderbehandlung geht es aber nicht.

Melbourne Attempts World Record Ice Bucket Challenge, Scott Barbour / Getty Images "Ice Bucket Challenge" Was Sie über das Phänomen Eiskübel wissen müssen

Ein Eimer kaltes Wasser, ein spitzer Schrei, drei Nominierungen - Tausende stellen sich für einen guten Zweck der "Ice Bucket Challenge". Was steckt hinter dem Spaß mit dem Eiswasser? Warum wird die Aktion kritisiert? Und wessen Teilnahme wird am sehnlichsten erwartet?

Vorfall an Straßensperre Deutsche von tunesischer Polizei erschossen

Eine Deutsch-Tunesierin und ihre Cousine sind an einer Straßensperre in Tunesien von der Polizei erschossen worden. Angeblich reagierten sie weder auf Signale noch auf Warnschüsse.

Prozessauftakt in Stade 19-Jähriger soll kleine Schwester getötet haben

Er soll seine elfjährige Schwester erdrosselt und die Leiche im Schuppen der Eltern versteckt haben: In Stade hat der Prozess gegen einen 19-Jährigen begonnen. Die Familie glaubt an seine Unschuld.

Indien Zehn Tote bei Massenpanik vor Tempel

Hunderte Pilger treffen sich am am heiligen Berg Kamadgiri und rollen sich zu Ehren des Gottes Shiva über den Boden. Als einige hinfallen, bricht eine Massenpanik aus. Mindestens zehn Menschen sterben.

Outrage In Missouri Town After Police Shooting Of 18-Yr-Old Man, JOE RAEDLE / AFP Tod von Michael Brown Vater von erschossenem Teenager bittet um Ruhe

"Bitte, bitte, schweigt für einen Tag, damit wir unseren Sohn zu Grabe tragen können": Mehr als 5000 Menschen werden zur Trauerfeier des erschossenen US-Teenagers Michael Brown erwartet. Seine Familie wendet sich flehentlich an die Bevölkerung in Ferguson.

Scores injured after powerful quake rocks northern California, Peter Dasilva / dpa Erdbeben in Kalifornien Mächtiges Grollen der Natur

Mehr als 170 Verletzte, erhebliche Schäden: Es war der schwerste Erdstoß in der Region seit 25 Jahren. Dennoch ist die Gegend um San Francisco noch einmal glimpflich davongekommen. Die Naturkatastrophe weckt allerdings die Befürchtung, dass das "Big One" noch folgen könnte.

, -- / AFP Brasilien Tote und Verletzte bei Gefängnismeuterei

Brutaler Aufstand für bessere Haftbedingungen: In einem überfüllten brasilianischen Gefängnis in Cascavel sind zwei Menschen enthauptet worden, Wachen wurden als Geiseln genommen. Hinter der Meuterei soll eine mächtige Gang stecken.

Sonntag, 24. August 2014
Tötungsdelikt am Alexanderplatz, Maurizio Gambarini / dpa Tödliche Attacke am Alexanderplatz Polizei fasst mutmaßlichen Messerstecher

Mehrere Zeugen sahen die tödliche Messerstecherei in der Nähe des Berliner Alexanderplatzes, einen Tag später kann die Polizei bereits einen Erfolg vermelden: Der mutmaßliche Angreifer wurde festgenommen.

Messerstecherei in Berlin, Stephanie Pilick / dpa Fahndung in Berlin Unbekannter ersticht Mann nahe Alexanderplatz

Wieder ist es in unmittelbarer Nähe zum Berliner Alexanderplatz zu tödlicher Gewalt gekommen: Am Nachmittag wird ein 30-Jähriger erstochen, der Täter ist noch auf der Flucht. Der Fall weckt Erinnerungen an Johnny K., der hier vor zwei Jahren totgeprügelt wurde.

Italienische Marine 18 Flüchtlinge sterben vor Lampedusa

73 Flüchtlinge überleben, für 18 kommt die Hilfe zu spät: Die italienische Marine hat südlich der Insel Lampedusa ein Schlauchboot in Seenot entdeckt. Das Schiff hatte einen Motorschaden.

Samstag, 23. August 2014
Polizisten nach Ferguson-Einsatz suspendiert "Wie tollwütige Hunde niedermachen"

Nachspiel der Proteste von Ferguson: Zwei Polizisten, die während der Demonstrationen nach den Todesschüssen in der US-Kleinstadt eingesetzt waren, werden disziplinarisch bestraft. Ein Beamter wütete im Internet, von einem anderen Beamten tauchte ein bizarres Video auf.

, HO / AFP Galápagos-Inseln Riesenschildkröte Pepe ist tot

Nach "Lonesome George" ist nun sein Nachfolger auf den Galápagos-Inseln gestorben: "Pepe, der Missionar" wurde immerhin älter als 60 Jahre.

Freitag, 22. August 2014
Stechmückenplage, Uwe Anspach / Uwe Anspach/dpa Stechmücken-Plage am Rhein Sie nannten ihn Mücke

Gäbe es Norbert Becker nicht, wäre das Leben am Rhein vom Kaiserstuhl bis nach Bingen derzeit ziemlich ungemütlich. Der Schnakenkiller kämpft seit Jahren gegen die Mückenplage, die sonst mitunter nur im Taucheranzug zu ertragen ist.

Niedersachsen Sechsjährige bei Gewaltverbrechen schwer verletzt

Die Polizei spricht von "massiver Gewalt": Ein sechsjähriges Mädchen, das bewusstlos auf einem Schulgelände gefunden wurde, muss ins künstliche Koma versetzt werden.

South Korea's President Park arrives to pay tribute to the victims of sunken passenger ship Sewol, at the official memorial altar for the victims in Ansan, YONHAP / REUTERS Nach Sewol-Unglück Wo war die Präsidentin?

Südkoreas Präsidentin Park Geun Hye war nach dem tödlichen Fährunglück der "Sewol" stundenlang verschwunden. Die örtliche Presse spekuliert, wo sie sich aufhielt und streut heikle Gerüchte.

Zerstückelte Leiche Kriminalbeamter soll Opfer auf Wunsch getötet haben

Die Staatsanwaltschaft spricht von einer "Schlachtung": Ein Kriminalbeamter soll einen Mann aus sexuellen Motiven getötet und die Leiche mit einer Elektrosäge zerteilt haben. Umstritten ist allerdings, ob das Opfer selbst darum gebeten hatte.

Kruger-Nationalpark in Südafrika Elefant kippt Auto um

Aufgeregt oder aggressiv schien der Elefant nicht zu sein, trotzdem kam er plötzlich durch die Wasserstelle auf die Besucher des berühmten Kruger-Nationalparks in Südafrika zu. Kurze Zeit später lag ihr Auto auf dem Dach.

Ägypten 33 Menschen sterben bei Busunfall

Zwei Reisebusse prallen zusammen, mehr als 30 Menschen kommen ums Leben. Erneut ist es in Ägypten zu einem schweren Verkehrsunfall mit zahlreichen Opfern gekommen.

Anschlag auf Marathon Freund von Boston-Attentäter bekennt sich schuldig

Er soll nach dem Anschlag auf den Boston-Marathon einen Laptop und einen Rucksack für die mutmaßlichen Attentäter beiseite geschafft haben. Ein Freund der Zarnajew-Brüder versucht mit einem Schuldeingeständnis, einen Prozess zu vermeiden.

Streit um Zahngold Zu kostbar für das Grab

Was geschieht mit dem Zahngold Verstorbener? Diese Frage wirft der Fall eines Krematoriumsmitarbeiters auf, der sich jahrelang daran bereichert hat. Der Mann hat gegen Scham und Anstand verstoßen. Das Metall ist aber auch zu kostbar, um begraben zu werden.

Gimmlitztal, Matthias Hiekel / dpa Mordprozess in Dresden Tod am Ort für stillen Tourismus

Ein Mann verabredet sich mit einem Bekannten aus einem Online-Forum in der sächsischen Provinz - und wird erdrosselt. Das Dresdner Landgericht steht nun vor der Frage: Ist das auf seinen Wunsch hin geschehen, oder war es ein Mord?

Donnerstag, 21. August 2014
Ferguson at Turning Point as Streets Return to Relative Calm, Luke Sharrett / Bloomberg Nach Beruhigung der Lage Gouverneur zieht Nationalgarde aus Ferguson ab

Ferguson kommt allmählich zur Ruhe: Nach den gewalttätigen Unruhen in der US-Kleinstadt, die auf den Tod des schwarzen Jugendlichen Michael Brown folgten, wird die Nationalgarde nun wieder abgezogen. Unterdessen beginnt die juristische Aufarbeitung des Falls.

Urteil des Bundesarbeitsgerichts Krematorien dürfen Zahngold verwahren

Wem gehört das Zahngold eines Verstorbenen? Das Bundesarbeitsgericht hat jetzt geurteilt, dass Krematorien das Gold verwahren dürfen. Das Urteil über eine Schadenersatzklage in Hamburg steht noch aus.

Internat in Hessen Unterricht an Odenwaldschule geht vorerst weiter

Der Unterricht an der Odenwaldschule geht weiter - vorerst. Nach dem Missbrauchsskandal gingen die Schülerzahlen zurück, doch für eine weiteres Jahr kann sich das Internat jetzt finanzieren.

National Guard Called In As Unrest Continues In Ferguson, JOE RAEDLE / AFP Mit Gewehr auf Demonstranten gezielt Polizist wegen Drohung mit Waffe suspendiert

Er soll eine halbautomatische Waffe in die Menge gerichtet und gedroht haben, einen Demonstranten zu erschießen: Ein Polizist aus der US-Kleinstadt Ferguson ist jetzt wegen seines Verhaltens vom Dienst suspendiert worden. Angesichts der seit Tagen andauernden Proteste bemühen sich die Sicherheitskräfte, ihr negatives Bild in der Öffentlichkeit zu korrigieren.

Sterbehilfe in der Schweiz "Suizid-Tourismus" wächst rasant

Immer mehr Menschen fahren in die Schweiz, um dort mittels Sterbehilfe den Tod zu suchen. Die Universität Zürich hat nun detaillierte Zahlen zum "Suizid-Tourismus" der vergangenen Jahre veröffentlicht. Die meisten Sterbewilligen kommen aus Deutschland.

, Abbas Dulleh / AP Experimentelle Medikamente gegen Ebola-Epidemie Erkrankter Arzt aus den USA angeblich geheilt

Hat das experimentelle Mittel ZMapp ihn gerettet? Der US-Arzt, der sich in Westafrika mit dem Ebola-Virus angesteckt hat, ist angeblich geheilt. In Liberias Hauptstadt Monrovia ist es zu Zusammenstößen gekommen, nachdem Polizisten ein Stadtviertel abgeriegelt haben.

Thailand Deutscher auf Koh Samui erstochen - Teenager wegen Mordes angeklagt

Vor einem Nachtclub kommt es zur Konfrontation: Ein Mann aus Düsseldorf gerät auf der thailändischen Insel Koh Samui mit drei Teenagern in einen Streit, der für den Deutschen tödlich ausgeht. Inzwischen hat einer der jungen Männer die Tat gestanden.

Ferguson USA Rassismus, JOSHUA LOTT / REUTERS Rassismus in den USA Wenn alle schweigen, gedeiht die Angst

Unter all den Trennlinien, die Amerika durchziehen, ist die der Hautfarbe die empfindlichste. Schwarze und Weiße in den USA haben Mühe, offen miteinander zu reden. Meist tun sie es erst, wenn jemand erschossen wurde. Selbst Präsident Obama hat angesichts der Ereignisse in Ferguson eine merkwürdige Sprachlosigkeit erfasst.