Dienstag, 29. Juli 2014
Hebamme wegen Mordversuchs im Kreißsaal verhaftet, Peter Kneffel / dpa Hebamme unter Verdacht Münchner Klinikum war gewarnt

Die Frau könne "zur Gefahr für Patientinnen werden": In einem Brief an das Münchner Klinikum Großhadern warnte der frühere Arbeitgeber vor der Hebamme, gegen die nun wegen mehrfachen versuchten Mordes ermittelt wird.

Erding Frauenarzt wegen Totschlags angeklagt

Ein renommierter Gynäkologe aus Erding steht unter Verdacht, seine Ehefrau umgebracht zu haben. Nun hat die Staatsanwaltschaft Anklage wegen Totschlags erhoben. Doch die Beweislage ist dünn.

Streit um Sportwagen Geplatzter Traum

Der wertvolle Rennwagen begeisterte schon Elvis Presley: Vor dem Landgericht München versucht ein Restaurator einen BMW 507 einzuklagen. Ein Zeuge hat aber Erinnerungslücken.

Herrsching Fräulein Karla und die Revolution

Die Schauspielerin und Regisseurin Jule Ronstedt aus Herrsching schreibt sich inzwischen die Figuren selbst, die sie spielen will, weil es sonst keiner tut. Es geht ihr dabei vor allem um Authentizität

Bad Tölz Fliegende Kissen

Die Vergabe des Wirtschaftspreises zeigt auch, wie Unternehmen aus dem Landkreis in der Welt herumkommen

Bad Tölz Akrobatik, Swing und Seidl-Büste

Die Stadt Bad Tölz feiert das 100-jährige Bestehen ihres Kurhauses am Wochenende mit viel Musik, Tanz, Artistik und einer Ehrung des Architekten Gabriel von Seidl

Landkreis Stillstand beim sozialen Wohnungsbau

Nur die Stadt Dachau hat sich bisher darum gekümmert, dass auch Menschen mit geringeren Einkommen eine Bleibe gefunden haben. Im Landkreis tut sich so gut wie nichts.

Schriftstellerin Gisela Heidenreich, Franz Xaver Fuchs Lebensborn-Heim Aufgewachsen mit Lügengeschichten

Gisela Heidenreich kam in einem Lebensborn-Heim zur Welt. Lange wusste sie gar nicht, was das bedeutet. Kurz vor dem Abitur fiel ihr ein Brief ihrer Mutter in die Hände. Heute glaubt die Schriftstellerin, dass sie nie alles über ihre Vergangenheit erfahren wird.

Oktoberfest 2014 Was auf der Wiesn neu ist

Ein neues Festzelt, Science-Fiction statt Gruselkabinett und Südseezauber: Auf dem Oktoberfest 2014 gibt es wieder allerlei Neuheiten - allerdings sind die nicht so wild wie sonst.

Cannabis, Abir Sultan / dpa Cannabis-Anbau rund um München Kraut und Blüten

Gärtnern in der Illegalität: Cannabis-Züchter berichten von Umtopf-Aktionen in fahrenden Autos, vom Schichtbetrieb im Unterholz und von Eltern, die beim Gießen helfen. Die Münchner Polizei ist immer hinter ihnen her - auch im Netz.

Städtische Referate Schlampige Buchführung bei der Stadt

Bei den städtischen Referaten wird in Sachen Finanzen offenbar nachlässig gearbeitet: Von 147 ausgewählten Rechnungen wurden nur 21 korrekt und fristgerecht bezahlt. Teilweise ging es um Buchungen im Millionenbereich.

Polizei, dpa / dpa Vaterstetten Betrüger verkauft teuer billige Töpfe

Ein Mann spricht eine 46-Jährige an und möchte ihr angeblich hochwertige Töpfe schenken. Am Ende ist die Frau um 750 Euro erleichtert.

Ferienstart in Niedersachsen und Bremen, Patrick Pleul / dpa Längere Sommerferien Bayerns Schüler im Glück

Sieben Wochen Ferien: Diesmal haben Kinder vier Tage länger frei, bis das neue Schuljahr in Bayern beginnt. Grund dafür ist die Abstimmung mit nördlichen Bundesländern. Was die Schüler freut, stellt manche Eltern aber vor Probleme.

Dachau Belastetes Gelände

Nahe der Baracken in der Kufsteiner Straße soll ein Wohnblock für Flüchtlingsfamilien entstehen. Die Regierung will die Unterkunft auf einem städtischen Grundstück bauen, auf dem das Durchgangslager Rothschwaige stand.

Montag, 28. Juli 2014
Hebamme wegen Mordversuchs im Kreißsaal verhaftet, dpa Verdacht gegen Hebamme in München Spurensuche im Krankenhaus

Warum wurde Müttern beim Kaiserschnitt in Großhadern Heparin verabreicht? Die beschuldigte Hebamme schweigt. Das Klinikum wehrt sich gegen Vorwürfe. Klar ist nur: Der Druck auf die Geburtshelfer ist in München immens.

München/Bad Tölz Angeklagte gestehen Sparkassen-Überfall

Die beiden jungen Bankräuber, die im Oktober 2013 in der Filiale in der Tölzer Marktstraße kläglich scheiterten, schieben sich vor Gericht gegenseitig die Hauptschuld für die Tat zu

Schüleraustausch Zum Praktikum nach Rumänien

Elftklässler der Tölzer FOS lernen Berufsalltag in Temeswar kennen. Nächstes Jahr reisen Schüler nach Spanien

Gegen Rassismus Dachauer sollen Zivilcourage zeigen

Ein breites politisches Bündnis startet eine Anti-Rassismus-Kampagne, auch um rechtsextreme Vorfälle beim Dachauer Volksfest zu verhindern.

Streit um Freischankfläche Eine Frage der Gleichbehandlung

20 Meter Entfernung zu seinem Lokal seien zu weit: Die Stadt München erlaubt einem Wirt in der Sendlinger Straße keine Freischankfläche. Nun hat er geklagt. Der Zoff könnte zu einem Grundsatzstreit werden.

Zehn Verletzte in Obermenzing Feuer in der Schulküche

Die Brandursache ist noch unklar: Die Realschule in der Grandlstraße in Obermenzing ist am Vormittag wegen eines Feuers evakuiert worden. Vier Lehrer und sechs Schüler verletzten sich leicht.

Oktoberfest 2011 - Celebrity Sighting - Day 1, Hannes Magerstaedt / Getty Images Oktoberfest 2014 Da muss man auf die Wiesn!

Auf dem Münchner Oktoberfest wird nicht nur Bier getrunken und Achterbahn gefahren. Es gibt während der Wiesn auch einige spezielle Termine - ob für Jagd-Fans, für die schwul-lesbische Community oder für Familien. Wann es sich besonders lohnt, auf die Wiesn zu gehen.

Vaterstetten Happy im Internet

Nach dem Vorbild von Popstar Pharell Williams und seinem Hit "Happy" wird jetzt in einem Film über Vaterstetten getanzt. Das Ergebnis ist ein urkomisches wie professionelles Video, in dem sich die Gemeinde von ihrer sympathischsten Seite zeigt.

, Stephan Rumpf / Stephan Rumpf Wirtshaus am Bavariapark Gröstl und Baked Beans

Wer Abwechslung zum Einerlei der Schnitzelbratenhaxenparade sucht, wird hier angenehm überrascht: Das Wirtshaus am Bavariapark passt gut ins Westend. Und wie das Viertel verändert es sich nur langsam.

Open Air Puch lebt

Das Open-Air-Festival der Biobauernfamilie Lehmair trotzt seit 25 Jahren allen Widrigkeiten, vor allem dem oft miserablen Wetter. Am Wochenende feierten mehrere hundert Zuhörer wieder ihr Indie-Familienfest mit herausragenden Szenebands.

Blinklichtanlage außer Betrieb, Manfred_Neubauer / Manfred Neubauer Bahnübergang bei Bad Tölz Wenn der BÜP das Plastikband spannt

Weil zwischen Bichl und Benediktbeuern die Schranke defekt ist, müssen zwei Posten die Straße sichern - mit Plastikband. Schutzhütte und Toilette gibt es nicht.

GBW-Mieter in München Verkauft und nichts verraten

Seit dem Verkauf der GBW an ein privates Konsortium reißen die Vorwürfe gegen das Wohnungsunternehmen nicht ab. Ein Mieter aus Puchheim will jetzt in einem Musterprozess herausfinden, wer sein Vermieter ist.

, Stephan Rumpf / Stephan Rumpf Experiment zu Freischankflächen Beschwerden gibt es kaum

Wer mag, darf: Münchner Gastronomen dürfen bis Ende August probeweise am Wochenende bis Mitternacht öffnen. Bislang ist das Feedback positiv. Doch manche Wirte machen bei dem Experiment erst gar nicht mit.

Sonntag, 27. Juli 2014
Hebamme wegen Mordversuchs im Kreißsaal verhaftet, Handout; Klinikum Großhadern / dpa Ermittlungen gegen Hebamme Mysteriöse Mordversuche

Eine Hebamme soll versucht haben, werdende Mütter in einem Münchner Klinikum zu töten. Schon ein früherer Arbeitgeber der Frau in Bad Soden soll Hinweise auf Medikamentenmissbrauch gehabt - und in München Bescheid gegeben haben.

, Christian Endt Ebersberg Demontage eines Heilands

Er ist hier vielen unbekannt, doch seinen Namen sollte man sich unbedingt merken: Timo Wopp. Der Kabarettist entlarvt im Alten Speicher das Gesellschaftsphänomen der Selbstoptimierung als unsympathischen, hohlen Nonsens.

Max-Planck-Gymnasium Rechnen nach Art des Ministeriums

Am Pasinger Max-Planck-Gymnasium werden 127 Lehrerwochenstunden gestrichen. Das entspricht fünf Stellen. Die Eltern können das nicht verstehen, denn die Zahl der Schüler bleibt im kommenden Jahr fast gleich.

Penzberg/Kochel Pro und kontra Vier-Sterne-Hotel

Penzberger Bürger sind zu einer außerordentlichen Versammlung eingeladen. Das Projekt tangiert auch Kochel am See

Geretsried Zweimal Atem anhalten

Bei der partnerschaftlichen Begegnung Chamalières-Geretsried gibt es einen bangen Moment für Bürgermeister Michael Müller beim Anzapfen - und einen weiteren bei der imposanten Kunstturner-Show

Münsing Junger Autofahrer aus Münsing tödlich verunglückt

Der 20-Jährige war selbst im Rettungsdienst tätig und auf dem Weg zur DLRG-Wachstation am Starnberger See

Benediktbeuern Bergsteigerin stirbt an Benediktenwand

Weil sich ein Felsstück plötzlich gelöst hat, stürzt eine 38 Jahre alte Frau aus dem Raum München rund 150 Meter in die Tiefe. Es ist bereits der dritte schwere Bergunfall im Landkreis in diesem Jahr

Mord an 91-Jähriger Polizei nimmt Tatverdächtigen fest

Im Mordfall an einer 91-Jährigen aus der Au hat die Polizei einen Verdächtigen festgenommen. Nähere Angaben zu möglichen Motiven machen die Beamten nicht. Nur so viel: Er soll in einen anderen Fall verwickelt sein.

Münchner SPD "Provinziell klein und grandios mondial in einem"

Die Genossen in München suchen einen Weg zurück auf die Erfolgsspur. Doch verkörpert die SPD noch das Lebensgefühl der Stadt? Und was müsste sie tun, um wieder erfolgreicher zu sein? Die SZ hat prominente Ratschläge eingeholt.

Schwimmen in der Isar Pack das Badeverbot ein

Baden in der Isar? Nicht ganz ungefährlich. Trotzdem will der Stadtrat den Fluss für Schwimmer, Kanuten und Surfer bald freigeben. Vorher muss aber noch geklärt werden, wer haftet, wenn doch einmal etwas passiert.

Samstag, 26. Juli 2014
Demonstration gegen Krieg im Gaza-Streifen, Tobias Hase / dpa Proteste gegen Gaza-Krieg Hunderte demonstrieren friedlich in München

Trotz eines hohen Polizeiaufgebots und Warnungen des US-Generalkonsulats sind knapp tausend Menschen in München gegen den Gaza-Krieg auf die Straße gegangen. Nur zu Beginn der Veranstaltung kam es zu Unruhe unter den Demonstranten.

Mordversuche im Kreißsaal Hebamme stand schon einmal unter Verdacht

Eine Münchner Hebamme soll versucht haben, werdende Mütter im Kreißsaal umzubringen. Nun wurde bekannt, dass die Frau bereits in einer anderen Klinik auffiel. Ihr früherer Arbeitgeber soll das Klinikum Großhadern sogar gewarnt haben.

Ehrung in Rekordzeit Nummer neun

Der Ältestenrat des Münchner Stadtrats will Ex-OB Christian Ude zum Ehrenbürger machen. Damit genösse er das Privileg, einen speziellen Raum im Turm des Alten Rathauses nutzen zu dürfen, der nur für Ehrenbürger und ihre Gäste reserviert ist.