Sie haben Ihren Adblocker auf unserer Seite aktiviert. Bitte deaktivieren Sie diesen für SZ.de! mehr zum Thema

bedeckt München

Archiv für Ressort Medien - 2017

228 Meldungen aus dem Ressort Medien

Hörfunk-Tipps Krieger und Narren

Überall Mauern, Grenzen und Schranken. Und allerorts finden Wettrennen statt zwischen denen, die sie einreißen, und jenen, die sie errichten. Und der Fasching ist auch unerbittlich. Von Stefan Fischer

Fortsetzung Wie Weihnachten

Wiedersehen mit Hugh Grant als Premierminister: Die BBC holt die Weihnachtsschmonzette "Tatsächlich... Liebe" aus dem Jahr 2003 zurück - zumindest ein bisschen.

Tatort-Kolumne Nur die Currywurst fehlt

Til Schweiger hat kürzlich mal wieder über seine "Tatort"-Kollegen gestänkert. In der aktuellen Episode aus Köln wird er fast alle seine Vorurteile bestätigt finden. Von Katharina Riehl

HBO-Serie "Big Little Lies" Und keine will es gewesen sein

Kleine Stadt, großes Drama: Die düstere HBO-Seifenoper "Big Little Lies" besticht durch faszinierende Frauenfiguren - und einige der besten Schauspielerinnen der Welt. Von Jürgen Schmieder

Propaganda RT Deutsch - volles Rohr für den Kreml

Auch wenn es für eine gezielte Desinformationskampagne gegen Deutschland keine Beweise gibt: Wer das Programm des Kreml-Senders verfolgt, bekommt ein sehr mulmiges Gefühl. Von Tim Neshitov

Donald Trump Presse
US-Medien "Glauben Sie, dass die Medien unfair berichten?"

In einer Online-Umfrage sollen Donald Trumps Anhänger dem Präsidenten die Aussagen liefern, die er sich wünscht. Das könnte nach hinten losgehen. Von Juliane Liebert

Verlage Leichte Beute

An Gratis-Lesestoff herrscht an Universitäten und Fachhochschulen kein Mangel. Studenten sind für Werber eine wichtige Zielgruppe. Der "Audimax"-Verlag weiß, wie man sie erreicht. Von Johann Osel

Medien und Politik Letzte Worte

Der scheidende BR-Chefredakteur Sigmund Gottlieb hatte in seiner letzten "Münchner Runde" Ministerpräsident Horst Seehofer zu Gast. Beide nutzen die Gelegenheit, sich gegenseitig ihrer Zuneigung zu versichern. Von Katharina Riehl

Bestseller-Adaptionen "Vollgas"

RTL hofft auf Quotenerfolge mit den Verfilmungen von zwei Thrillern des Berliner Schriftstellers Sebastian Fitzek. Der ist so populär, wie RTL gern häufiger wäre. Von Juni an wird gedreht, frühester Sendetermin ist Ende des Jahres. Von David Denk

Netflix-Dokuserie Vom anderen Stern

"Chef's Table" zeigt, wie Kochfernsehen auch aussehen kann. Als erster Deutscher wird nun Tim Raue porträtiert. Von David Denk

Umstrittene Trump-Beraterin US-Talkshow setzt Kellyanne Conway auf schwarze Liste

Eine MSNBC-Sendung will die Trump-Beraterin nicht mehr einladen. Das zeigt, dass die US-Medien sich nicht zur Verbreitung falscher Informationen instrumentalisieren lassen wollen. Von Carolin Gasteiger

"Maischberger" in der ARD Maischberger-Talk: Für Sarrazin hat Trump das Zeug zum Friedensstifter

Der umstrittene Einreisestopp des US-Präsidenten sei in Ordnung, nur schlecht formuliert, befindet Sarrazin im ARD-Talk. Ein Historiker sieht bei Trump Parallelen zu John F. Kennedy. TV-Kritik von Maximilian Heim

Pressefreiheit Venezuela lässt CNN abschalten

Präsident Maduro wirft dem TV-Sender eine Verschwörung gegen seine sozialistische Regierung vor. Unterdessen wendet sich US-Präsident Trump direkt an die Führung in Caracas.

Netflix-Dokuserie Gestalter-Gestalten

Mit "Abstrakt" würdigt der Streamingdienst "Design als Kunst". Eine Serie über Formgeber passt wunderbar in die überkuratierte Gegenwart der Kernzielgruppe. Von Max Scharnigg

Newsletter-Empfehlungen Mehr als ein Hobby

Projekte wie "Reportagen.fm" teilen die Freude an schönen Texten mit ihren Lesern. Das Kuratieren von Lektüre-Tipps ist so aufwendig, dass die Macher für ihren Service sammeln. Es geht ihnen aber nicht ums Geld, sondern um Wertschätzung. Von Kathrin Hollmer

Hörspiel Rufmord

SZplus Der Plot von John Burnsides "Coldhaven" ist simpel, Erzählweise und Umsetzung sind es nicht: Ein Mädchen ist spurlos verschwunden - und viele Stimmen verbreiten viele Wahrheiten. Es geht um die Deutungshoheit im Dorf. Von Stefan Fischer

Türkei "Hürriyet" hält Interview mit Orhan Pamuk zurück

Die türkische Zeitung "Hürriyet" kuscht vor Erdoğan und veröffentlicht ein kritisches Interview nicht. Von Christiane Schlötzer

Phishing-Attacken "Google könnte staatlich unterstützte Angreifer entdeckt haben"

US-Journalisten sollen Opfer von Hackerangriffen geworden sein. Stecken russische Angreifer dahinter? Von Hakan Tanriverdi

Fernsehen Mann vor Tapete

Norbert Blüm möchte gern eine Late-Night-Show moderieren: "Was für ein Tag!" soll historische Ereignisse und Geburtstage kommentieren. Von David Denk

Öffentlich-rechtliche Sender Was das wieder kostet

Der Hamburger Rechnungshof kritisiert den Norddeutschen Rundfunk für das regelmäßig sehr hohe Budget seiner "Tatort"-Episoden mit Til Schweiger. Von Angelika Slavik

Freßgass Frankfurt
Kriminalität Der "Sex-Mob", den es nie gegeben hat

Nachdem die "Bild"-Zeitung vor einer Woche über angebliche sexuelle Übergriffe in der Frankfurter Silvesternacht berichtet hatte, entschuldigt sich jetzt das Blatt. Denn die Polizei ermittelte und fand: nichts. Von Susanne Höll

Verlage Ein Hauch von nichts

Nach einem Jahr kehrt der US-"Playboy" zu barbusigen Models zurück, um den Fall der Auflage zu stoppen. Das Hin und Her zeigt: Dem modernen Männermagazin geht es nicht anders als dem modernen Mann. Von David Pfeifer

"Die Ketzerbraut" auf Sat 1 Die Wanderhure heißt jetzt Ketzerbraut

Aber der Edelmut, den die arme Heldin in Lumpen unter ihrem bebendem Busen trägt, bleibt gleich. Sat 1 versucht, an den Erfolg der "Wanderhuren"-Trilogie anzuknüpfen. TV-Kritik von Karoline Meta Beisel

Video
ProSieben Joko und Klaas beenden "Circus HalliGalli"

Video Die ProSieben-Entertainer Joko Winterscheidt und Klaas Heufer-Umlauf ziehen einen Schlussstrich unter ihre Show "Circus HalliGalli". "Fernsehjahre rechnet man wie Hundejahre, die muss man sich gut einteilen", meinte Heufer-Umlauf.

März/April-Ausgabe Playboy zeigt wieder Nacktfotos

Vor einem Jahr hatte das Magazin verkündet, künftig nur bekleidete Models abzubilden. Nun führt der Sohn des Gründers wieder nackte Haut ein - mit einem feministischen Argument.

Trump-Imitator "Unbelievable!"

SZplus Ein Radiomoderator aus Florida imitiert Donald Trump für die Welt. Ein Gespräch über Wortwahl und Sprachrhythmus des amerikanischen Präsidenten. Interview von Jürgen Schmieder

Auszeichnung Pressefoto des Jahres

Am Montag ist mit dem World Press Photo Award wieder der weltweit wichtigste Preis im Fotojournalismus vergeben worden. Mit dem Hauptpreis zeichnete die Jury ein Motiv von Burhan Ozbilici aus, das die SZ nicht zeigt, weil darauf ein jubelnder Mörder zu sehen ist.

Late Night bei Pro Sieben Joko und Klaas machen Schluss mit "Circus Halligalli"

Am Ende der neuen Staffel verlässt der Zirkus die Stadt. Begründung: Die Moderatoren hätten sich zu gut verstanden, und "das steht unserem Konzept natürlich im Weg". Von Hans Hoff

Rückkehr von John Oliver "Wir müssen dabei helfen, dass Trump die richtigen Fakten bekommt"

"Wie erreicht man Donald Trump?", fragt John Oliver in der ersten Sendung nach der Pause. Seine Antwort: Werbespots im Fernsehen. Sendezeit hat der Komiker offenbar auch schon. Von Jürgen Schmieder, Los Angeles

"Polizeiruf" aus Magdeburg Neues vom Trickser

Was ist Wahrheit und was Lüge? "Dünnes Eis", der neue "Polizeiruf" aus Magdeburg, führt seine Zuschauer wenig originell, aber angenehm unaufgeregt in die Irre. Kolumne von Luise Checchin

Dokumentation Alles bleibt anders

Das ZDF zeigt einen Schwerpunkt zum schwierigen Thema Missbrauchsverdacht. Im Anschluss an den Kinoerfolg "Die Jagd" mit Mads Mikkelsen erzählt eine berührende TV-Doku, wie schnell ein Leben aus den Fugen geraten kann. Von Katharina Riehl

TV-Projekt Lawine in vier Folgen

Es sind noch nicht einmal alle Toten beerdigt, da wird schon an einer Verfilmung gearbeitet: Italien diskutiert über eine geplante Fernsehserie zum Drama im Hotel Rigopiano. Von Oliver Meiler

US-Fernsehen Oben ohne

Die Show "Saturday Night Live" hat sich wieder mit großer Hingabe Donald Trump gewidmet - und dabei demonstriert, dass den Kritikern schon dreieinhalb Wochen nach der Amtseinführung der Witz ausgeht. Von Willi Winkler

Polizeiruf 110 Wenn was runtertickt, sorgt das immer für Dramatik

Deshalb ist beim "Polizeiruf" aus Magdeburg stets ein Countdown eingeblendet, der einen Wettlauf mit der Zeit simuliert. Für sich hat der Entführungsfall nämlich keinerlei Spannung. TV-Kritik von Holger Gertz

Polit-Talkshows Außerdem zu Gast: der Trump-Wohlwoller

Polit-Talkshows leben vom Dissens. Aber mit dem neuen US-Präsidenten ist ein ohnehin schwer zu besetzender Platz frei geworden. Wie sich die Macher zu helfen wissen. Von Cornelius Pollmer

Letzte Staffel "Girls" Die Mädchen greifen an

Lena Dunhams Serie "Girls" hat fünf Jahre lang hemmungslos ehrlich vom Leben mit Anfang zwanzig erzählt. In der letzten Staffel radikalisiert sich ihr Ton. Von Anne Philippi

Hörfunktipps Wilder Ritt

Ein Fest, das kräftig aus dem Ruder läuft. Westernhelden, die vor lauter coolem Ingrimm gar nicht mehr ernsthaft sein können. Und eine Pharaonenwitwe, die vor ihrem Volk flieht: Es geht hoch her in den Hörspielen der kommenden Tage. Von Stefan Fischer

ESC-Vorentscheid Levina soll's richten

Die 25-Jährige fährt für Deutschland nach Kiew. Mit imposanter Stimme streifte sie zumindest die Ränder des Mittelmaßes. Die wahre Siegerin war jedoch eine andere. Von Hans Hoff

Jan Böhmermann Justiz der Verse

SZplus Der Satiriker darf große Teile seines Erdoğan-Schmähgedichts nicht wiederholen. Beendet ist die Affäre mit dem Richterspruch aus Hamburg aber wohl nicht. Von Annette Ramelsberger

Leserdiskussion Sind Casting-Shows noch zeitgemäß?

Während Heidi Klum junge Mädchen als Trophäen des Patriarchats auflaufen lässt, wetteifert das zerrüttete Europa um den besten Song des Kontinents. Realität und Show driften immer weiter auseinander. Was sagt das große Interesse der Zuschauer über unsere Gesellschaft?

Urteil im Fall Böhmermann Man kann das Schmähgedicht nur ganz oder gar nicht verbieten

Ohne die entsprechenden Passagen ist Böhmermanns Text nicht mehr zu gebrauchen und nicht mehr zu verstehen. Das Urteil des Hamburger Landgerichts ist Unsinn. Kommentar von Heribert Prantl

Leserdiskussion Was bedeutet das Böhmermann-Urteil für deutsche Satire?

Das Hamburger Landgericht hat im Zivilverfahren gegen Böhmermann beleidigende Passagen untersagt. Passagen mit sexuellem Bezug und sonstigen Schmähungen darf der Satiriker nicht wiederholen. Der türkische Präsident Erdoğan hatte ein Komplettverbot des Gedichts gefordert.

Streit um Satire Böhmermanns Schmähgedicht bleibt in Teilen verboten

Das Hamburger Landgericht hat im Zivilverfahren gegen Böhmermann beleidigende Passagen untersagt. Der türkische Präsident Erdoğan hatte ein Komplettverbot des Gedichts gefordert. Von Carolin Gasteiger und Annette Ramelsberger

Streit um Schmähgedicht Nächste Runde im Fall Erdoğan gegen Böhmermann

Strafrechtlich hat der türkische Präsident das Schmähgedicht des Entertainers nicht stoppen können. Nun will er es komplett verbieten lassen. Von Carolin Gasteiger

"Germany's Next Topmodel" auf Pro Sieben Majas Achselhaare müssen ab

"Germany's Next Topmodel" erlebt Kandidatinnen, die selbst über ihren Körper bestimmen. Doch am Ende ist die Fratze der Schönheitsindustrie zurück. TV-Kritik von Julian Dörr

ESC-Vorentscheid-Gewinnerin Levina Mittelmäßig klingt immer gleich so gemein

Levina fährt zum Eurovision Song Contest nach Kiew. Sie hat Talent und einen eingängigen Song. Trotzdem könnte Deutschland wieder ganz hinten landen. Schlimm wäre das nicht. Von Kathleen Hildebrand

Dokumentarfilmer Diese Brüder drehen auf eigene Faust Dokus in Krisengebieten

Sie filmen in illegalen Bordellen, suchen Menschenhändler oder Warlords. Der eine brach dafür sein Abi ab, der andere sein Studium - gute Idee oder total irre? Interview von Anika Reker

"Bild"/"Times" Murdoch war Gast bei Trump-Interview

Der Chef des Medienkonzerns News Corporation, Rupert Murdoch, saß bei dem Gespräch im Hintergrund.

Deutsche Serie Dunkle Stadt

"Babylon Berlin" startet im Oktober und wird exportiert. Mit Netflix will man nicht verglichen werden. "Wir haben hier etwas Einzigartiges geschaffen", sagt Regisseur Tom Tykwer. Der erste Trailer ist vielversprechend. Von Charlotte Haunhorst

Verteidigungsministerium klagt Poetische Akten

SZplus Ist es rechtens, komplette Dokumente ins Netz zu stellen? WAZ-Journalisten haben es ausprobiert. Nun muss der BGH Urheberrecht gegen Pressefreiheit abwägen. Das Urteil soll am 1. Juni verkündet werden. Von Wolfgang Janisch