Sie haben Ihren Adblocker auf unserer Seite aktiviert. Bitte deaktivieren Sie diesen für SZ.de! mehr zum Thema

bedeckt München 17°

Archiv für Ressort Medien - 2017

1114 Meldungen aus dem Ressort Medien

Volker Herres im Interview "Ich mag das Wort Triumph nicht"

SZplus Der Programmdirektor der ARD über seine Wiederwahl, die Serie "Babylon Berlin", das ESC-Elend und die Liebe der Deutschen zu Krimis. Interview von Katharina Riehl und Claudia Tieschky

Serie "The State" Im Reich des Terrors

Eine vierteilige britische Dramaserie gewährt Einblick in das Leben von Menschen, die ihr Leben in den Dienst des "Islamischen Staats" stellen. Von Andreas Neukam

Collegeradio KCRW Welle der Sympathie

SZplus Nach dem Aus für NPR Berlin bekommt mit KCRW erneut ein US-Sender einen Ableger in der deutschen Hauptstadt. Vom 1. Oktober an wird das Collegeradio aus Los Angeles auf UKW 104.1 zu hören sein. Eine Sonderregel macht es möglich. Von Viola Schenz

WDR-Komödie Alle ein bisschen Dose

Zwei Freunde auf der Suche nach (der) Liebe: "Jürgen - Heute wird gelebt" ist ein lustiger und melancholischer Film von und mit Heinz Strunk. Von David Denk

IS-Enthüllungsbuch "Die Geheimdienste wollen lieber Whatsapp-Nachrichten lesen"

Die Journalistin Souad Mekhennet hat sich mit hochrangigen IS-Mitgliedern getroffen und gemerkt, wo es bei der Terrorbekämpfung noch hakt. Interview von Hakan Tanriverdi

Sexismus und Medien Ganz schön sportlich - für eine Frau

Ziemlich gut, aber nie so gut wie die Männer. Eine US-Studie zeigt, wie klischeehaft Frauensport in den Medien dargestellt und dadurch marginalisiert wird. Von Werner Bartens

Internetsender Doschd Wie sich ein russischer Internetsender gegen den Kreml behauptet

70 000 Abonnenten finanzieren den kritischen Journalismus von "Doschd". Als Oppositionelle sieht sich seine Gründerin jedoch nicht. Von Hannah Beitzer

Hart aber fair, ARD, v.l.n.r. Cem Özdemir, Alice Weidel, Nikolaus Blome, Omid Saleh, Joachim Herrmann, Frank Plasberg
"Hart aber fair" in der ARD Plasberg-Talk: Fünf gegen Alice Weidel

Im "Bürgercheck" zu Sicherheit und Zuwanderung müht sich die Runde an der AfD ab. Der Moderator lobt Bayern noch mehr als Joachim Herrmann und ein Student stellt unangenehme Fragen. TV-Kritik von Matthias Kolb

ARD-"Wahlarena" mit Martin Schulz Herr Schulz, wo bleibt denn da der Mensch?

Der SPD-Kanzlerkandidat kümmert sich in der ARD-"Wahlarena" um Rentnerinnen, den schulischen Englischunterricht und die Müllabfuhr. Ohne Gefühle geht in diesem Wahlkampf nichts. TV-Kritik von Hannah Beitzer

US-Magazine Sag es mit Bob Dylan

Der "Rolling Stone" propagiert seit fünfzig Jahren alles, was das metropolenferne Amerika hasst: Sex, Drogen und Erfolge, die sich nicht harter Arbeit, sondern dem Rock'n'Roll verdanken. Jetzt will der Gründer seine Anteile verkaufen. Von Willi Winkler

BDZV-Tagung Geschäft und Gesellschaft

Die deutschen Zeitungsverleger tagen in herausfordernden Zeiten. Matthias Döpfner, Vorsitzender ihres Bundesverbands, appelliert dafür, in gute Reporter und Autoren zu investieren. Von Josef Kelnberger

Emmy-Gewinnerin Elisabeth Moss Königin des goldenen Fernsehzeitalters

Ihre Rolle in "The Handmaid's Tale" machte Elisabeth Moss vollends zu einer feministischen Ikone. Ein Label, gegen das sich die Emmy-Gewinnerin und Scientologin zunächst wehrte. Von Karoline Meta Beisel

Netflix-Serie "American Vandal" Ein Phallus für zwei

"American Vandal" macht sich über Highschool-Serien und True-Crime-Dokus gleichermaßen lustig und ist dabei hinreißend komisch. Aber trägt das gleich eine ganze Staffel? Von Johanna Dürrholz

Bilder
Die besten Pointen der Emmy Awards Donald Trump, der größte TV-Star

Bilder Selten war eine Preisverleihung so politisch wie die diesjährigen Emmys - das lag nicht nur an Moderator Stephen Colbert. Eine Sammlung an Pointen.

US-Preisverleihung Die Emmys führen das traditionelle Fernsehen vor

Ursprünglich wollten die US-Sender mit den Awards die Werbeindustrie bei Laune halten. Das ist gar nicht mehr nötig - jetzt feiert sich die Branche einfach selbst. Von Kathrin Werner, New York

US-Fernsehpreise Politik und Satire dominieren die Emmy-Awards

Die Satire-Show "Saturday Night Live" gewinnt neun der renommierten US-Fernsehpreise. Sean Spicer, der frühere Pressesprecher des Weißen Hauses tritt als Überraschungsgast auf.

Tatort-Nachlese Wenn sich das Schlechte der Welt doch immer so leicht enträtseln ließe

Im neuen Luzerner "Tatort" jagen die Kommissare einem Phantom hinterher. Leider verrennt sich "Zwei Leben" dabei heillos in Klischees. Kolumne von Paul Katzenberger

ARD-Doku Mit aller Macht

Ein Film über den Widerstand gegen die geplante Wiederaufbereitungsanlage in Wackersdorf erinnert auch an die Polizeigewalt vor Ort. Ein politisches Lehrstück aus der westdeutschen Nachkriegsgeschichte. Von Willi Winkler

"Tatort" aus Luzern Mal wieder eine klassische Mörder- und Motivsuche

Der Schweizer "Tatort" erzählt von einem Mord, der wie Suizid aussehen soll. Unspektakulär, aber für Luzerner Verhältnisse solide. Von Katharina Riehl

Dirndl! Fertig! Los" mit Florian Silbereisen, ARD, Oktoberfest, Wiesn
Wiesn-Show "Dirnd! Fertig! Los" mit Florian Silbereisen "Blamier' du dich zuerst"

Funktioniert das Oktoberfest auf dem Fernsehschirm? Die ARD probiert es mit "Dirndl! Fertig! Los!" und Florian Silbereisen. Das Ergebnis brennt wie Hölle. TV-Kritik von Johanna Bruckner

"Der weite Weg der Hoffnung" auf Netflix Nicht gut, aber schrecklich gut gemeint

Angelina Jolie hat für Neflix einen Spielfilm über die Morde der Roten Khmer in Kambodscha gedreht. Wer sich für eine gute Sache mal so richtig langweilen will, wird damit viel Freude haben. Von Johanna Adorján

Video
Bundestagswahlkampf Wie gefährlich sind Fake News?

Video Im Wahlkampf seien die falschen Informationen vor allem im rechtspopulistischen Raum festzustellen, so Alex Sängerlaub von der Stiftung Neue Verantwortung.

Peter Keglevic Der Lauf des Lebens

SZplus Er wollte endlich ausbrechen aus dem starren Fernsehfilmgeschäft. Und wirklich: Mit dem Roman "Ich war Hitlers Trauzeuge" zeigt der Regisseur viel Mut zum Irrsinn. Von Christian Mayer

Hörfunktipps Deutsche Zustände

Unsere Ängste, unsere Sehnsüchte, unsere Flausen: Das Radio knöpft sich seine Hörer vor und hält ihnen die Merkwürdigkeiten ihrer Existenz vor Ohren. Von Stefan Fischer

Personalie Himmelsstürmer

Claus Kleber verlängert seinen Vertrag als Moderator des ZDF-"Heute-Journals" bis 2021. Obwohl er nicht Pilot geworden ist, wie es als Kind sein Traum war, ging es für ihn hoch hinaus. Von David Denk

Nico Semsrott Der Ernstwähler

Nico Semsrott war erst depressiv und dann einer der wichtigsten Satiriker des Landes. Jetzt macht er Politik. Und die beängstigende Frage lautet: Warum fühlt es sich an, als sollte man ihn wählen? Porträt von Jakob Biazza

Angela Merkel im ZDF Wie eine Putzfrau Merkel sprachlos macht

Im ZDF beantwortet Angela Merkel Fragen der Bürger. Als es um Altersarmut geht, kommt sie ins Schlingern. Aber dann bekommt sie noch eine Liebeserklärung. TV-Kritik von Maximilian Heim

Afrikanische Talkshow Ist Musik drin

SZplus In Talkshows wird zu viel gelabert? Beim Webradiosender Kunafoni in Mali darf nur mitdiskutieren, wer seinen Beitrag rappt. Auch die Nachrichten werden als Sprechgesang vorgetragen. Ein erfrischendes Format. Von Tim Neshitov

Hörstück Nie wieder

Eine nachgetragene Freundschaft: Aus zwei Perspektiven erzählt "Mein Freund Lennie oder Die Reise" die Geschichte einer Irrfahrt im Nachkriegsdeutschland von 1945 und eines Wiedersehens in den USA mehr als 70 Jahre später. Von Stefan Fischer

Serie "Schuld" im ZDF Geschichten, die einen seltsam kalt lassen

Die Fortsetzung der Ferdinand-von-Schirach-Verfilmung "Schuld" im ZDF scheitert an ihrer Vorlage. Denn die Leichtigkeit des Originals überträgt sich nicht auf den Bildschirm. Von Katharina Riehl

Zeitungsmarkt in Großbritannien Vernunftehe

SZplus In Großbritannien plant der EU-freundliche "Daily Mirror" den Kauf des Brexit-Blatts "Daily Express". Auch andere Partnerschaften zeigen, wie relativ Differenzen angesichts der Branchenkrise geworden sind. Von Björn Finke

Frauenzeitschriften So rückständig ist das Frauenbild in deutschen Magazinen

Frauen sollen Chefinnen werden, müssen dabei aber glücklich sein und es anderen schön machen. Ein Blick auf weibliche Rollenbilder im Herbst 2017. Von Silke Burmester

Medienmarkt Sturmwarnung in Baden-Baden

Die Zeitschriftenverlage und die Presse-Grossisten streiten über die Zukunft des Vertriebssystems. Auch wenn es angeblich um die Zukunft der Branche gehen soll, geht es doch letztlich vor allem um eins: Es geht ums Geld. Von David Pfeifer

Alterswerk Heul, ist das schön!

Der barock-analoge Jürgen von der Lippe wandelt auf den Spuren von Boris Becker - und geht ins Internet: Seit gestern ist "Lippes Leselust" bei Youtube zu sehen. Auch Elke Heidenreich und Norbert Blüm haben dort schon Zuflucht vor dem Jugendwahn gesucht. Von Bernd Graff

Adele Neuhauser im Gespräch "In meinem Leben gab es viel Verzweiflung und Tragik"

"Tatort"-Darstellerin Adele Neuhauser klingt, als sei sie einer griechischen Tragödie entstiegen. Begegnung mit einer Person, die das Leben trotzdem in all seinen Facetten annimmt. Von Tobias Haberl

Martin Schulz, "Klartext, Herr Schulz", ZDF
"Klartext, Herr Schulz!" im ZDF Martin Schulz im Bürgertalk: Hier werden Sie geholfen

Dem SPD-Kanzlerkandidaten fällt das Gespräch mit Wählern leicht. Im ZDF spielt er seinen Vorteil aus: Schulz lobt eine Frauen-Bürgerwehr, will persönlich dreiste Vermieter anrufen und verspricht, die AfD "rauszuschmeißen". TV-Kritik von Jana Anzlinger

Bayern-Komödie Dimbo Bimbo

Die Rente ist sicher. Dafür sorgen "Falsche Siebziger". Natürlich laufen die Dinge trotzdem aus dem Ruder, wenn in der süddeutschen Provinz Doppelgänger engagiert werden, damit verstorbene ältere Verwandte ihren Nachkommen weiter Geld einbringen. Von Stefan Fischer

Transmediales Projekt Kampfpfoten

Wie funktionieren Verschwörungstheorien und wer profitiert von ihnen? Eine Doku im BR verteufelt nicht jedes Hinterfragen, sondern ruft dazu auf, erst einmal nichts zu glauben. Das Modethema "Fake News" kommt darin natürlich auch vor. Von Andreas Neukam

Dietmar Bartsch, Hart aber fair, ARD
"Hart aber fair" in der ARD Plasberg-Talk: Was hat der Rote nur für Fantasien?

Linken-Politiker Bartsch bringt mit seiner Reichensteuer die konservativ-liberale "Bromance" in Wallung. SPD-Frau Schwesig bringt nicht viele eigene Ideen - dafür aber einen bissigen Spruch gegen Talkshow-Workaholic Christian Lindner. TV-Kritik von Joshua Beer

Angela Merkel, Wahlarena, ARD
"Wahlarena" mit Angela Merkel Beim Thema Alltagsrassismus wählt Merkel die falschen Worte

Die "Wahlarena" in der ARD lässt sich auch ohne Trinkspiel ertragen. Das Publikum ist kritisch, die Kanzlerin auf Zack - bis ihr ein junger Mann mit Migrationshintergrund eine Frage stellt. TV-Kritik von Antonie Rietzschel

Bundestagswahl Drei Mal Klaas und trotzdem eine Ein-Mann-Show

Von wegen unpolitischer Unterhaltungssender. Alle vier Jahre versucht sich Pro Sieben mit einem Politformat - diesmal mit Klaas Heufer-Umlauf. Davon profitiert vor allem einer: er selbst. Von David Denk

"Rettet die Wahrheit" Kurz gerettet

Der ZDF-Nachrichtenmann Claus Kleber verfasst eine Streitschrift ohne Rufezeichen. Darin schildert er vor allem, dass das "Heute Journal" ohne Einfluss von außen arbeitet. Außerdem übt er Kritik an ARD und ZDF. Von Claudia Tieschky

TV-Kritik Er, Sie, Es

Der Filmemacher Stephan Lamby hat mit enormem Aufwand Angela Merkel und Martin Schulz über Monate beobachtet. Entstanden ist ein Film darüber, was der Wahlkampf mit den beiden macht. Von Nico Fried

Video
Bundestagswahl Wie gut sind die Wahlwerbespots von CDU und SPD?

Video Wenn man sich die TV-Spots der beiden Volksparteien anschaut, fragt man sich, wo genau eigentlich das Problem in Deutschland liegt. Videoanalyse von Kathleen Hildebrand

Hurrikan in den Medien Zu viel Wind um "Irma"?

Stürme sind große Stunden des Live-Mediums Fernsehen. Reporter vor Ort sollten dabei nicht nur den Stürmen, sondern auch den Inszenierungen die Stirn bieten. Von Gerhard Matzig

HBO-Serie "The Deuce" In einer Drecksstadt leben und ein bisschen glücklich sein

"The Deuce" erzählt vom Aufstieg der Pornoindustrie im New York der Siebzigerjahre. Und ist zugleich das großartige Porträt einer dreckigen Stadt. Von Jürgen Schmieder

"Tatort"-Nachlese So ein Stau hat auch seine guten Seiten

Zumindest, wenn ein gesuchter Mörder darin feststeckt. Und noch etwas lehrt dieser famose Stuttgarter "Tatort": Es gibt nichts Spannenderes, als Menschen beim Warten zuzuschauen. Kolumne von Luise Checchin

WDR Bumsi und der Pappkaiser

Arnd Zeigler nähert sich in seiner "Wunderbaren Welt des Fußballs" seit zehn Jahren lieber den unperfekten Momenten der Sportart an. Und zwar von seinem Wohnzimmer aus. Von Ralf Wiegand

Deutsche Serie Schaut auf diese Kleinstadt

"Dark" ist die erste deutsche Netflix-Eigenproduktion. Die Erwartungen sind hoch. Jetzt hatten die ersten beiden Episoden in Toronto Premiere. Von Patrick Heidmann

Journalismus als Event Denn sie wissen, was sie tun

Beim Campfire-Festival diskutierten in Dortmund etwa 2000 Besucher über Journalismus, trafen sich zu Workshops und verbreiteten Optimismus. Über eine Gegenbewegung zur Krise. Von Kathrin Hollmer