bedeckt München 31°

Archiv für Ressort Medien - 2016

1105 Meldungen aus dem Ressort Medien

TV-Film auf Arte "Sie brauchen Klicks, viele Klicks!"

Filme über Journalisten gehen gut dieser Tage. "Die vierte Gewalt" mit Benno Fürmann ist jedoch ein arg plakativer Film über das Zusammenspiel von Politik und Medien. TV-Kritik von Karoline Meta Beisel

Homer Simpson Rätselraten um Homer Simpsons neue Stimme geht weiter

Bei einer Veranstaltung konnten Fans die Figur zum ersten Mal mit neuer Stimme sprechen hören. Wer hinter ihr steckt, wurde offiziell nicht verraten. Doch ein Name fällt in der Diskussion besonders häufig.

WDR-Dokuprojekt Leben vor der Kamera

Nordrhein-Westfalen wird 70 - und der WDR schenkt seinem Sendegebiet "Echt wir". Montiert aus über mehrere Monate entstandenen Handyvideos von 20 Protagonisten aller Altersgruppen, entsteht ein vielstimmiges Bild von Land und Leuten. Von René Martens

Tele 5-Sitcom Solarstrom vor, noch ein Tor

"Dit is Fußball" erzählt von einer Berliner Gurkentruppe mit Geldproblemen. Wie es wieder aufwärtsgehen soll? Mit einer Photovoltaik-Anlage! Deren Hersteller hat für die eigenwillige Werbeform 160000 Euro lockergemacht. Von Ralf Wiegand

Justizposse Und weiter geht die wilde Hatz

Im Rabauken-Jäger-Streit zwischen "Nordkurier" und Generalstaatsanwaltschaft legen die Strafverfolger nach: Die Revisionserwiderung bestätigt die Befürchtung, dass hier eine Banalität mit heiligem Ernst verfolgt wird. Von Thomas Hahn

Revival Jurassic Park

SZplus Dall, Draeger, Harry Wijnvoord: Eine Riege von TV-Dinos lädt Journalisten zur Vorstellung eines "gemeinsamen Multichannel-Projekts" ein. Details sind noch nicht bekannt. Nicht dabei: Max Schautzer, der nach seiner TV-Karriere auch große Pläne hatte. Von David Denk

Test in München und Stuttgart Fußball nonstop

Der Springer-Verlag wagt sich an eine tägliche Zeitung, die sich ausschließlich mit dem Lieblingssport der Deutschen beschäftigt. Das folgt der Tradition in Südeuropa - und in der DDR. Von Javier Cáceres

SWR-Doku über Kessler-Zwillinge Sie schenken einander nichts

Eine SWR-Doku ehrt die Kessler-Zwillinge. Der Film zeigt, wie sie bereits als Kinder in artistischen Nummern dressiert wurden - und er zeigt sie als keifende Schönheiten, die einander überdrüssig sind. TV-Kritik von Eva-Elisabeth Fischer

Schleichwerbung? Verschlafen

Im ARD-"Morgenmagazin" werden Mitarbeiter einer Werbeagentur interviewt - von einer Autorin, die Mitgründerin ist. Sie wurde wegen "Interessenkollisionen" kaltgestellt. Die freie Mitarbeiterin behauptet, "seit Jahren" ausgestiegen zu sein. Von Benedikt Frank

Castingshow "Die Höhle der Löwen" Das Leben ist ein Pitch

Vox startet die dritte Staffel der Casting-Show "Die Höhle der Löwen". Sie ist ein schaurig-schönes Porträt unseres Spätkapitalismus. Von Hannes Vollmuth

Internetfernsehen Nordkorea startet Netflix-Ersatz namens "Manbang"

Die wenigen Hundert nordkoreanischen Internetnutzer mit ausreichend schneller Verbindung können dann rund um die Uhr das Staatsfernsehen schauen.

Neuer Kultursender Sky Arts - zwischen Ring des Nibelungen und Amy Winehouse

Der neue Kultursender zeigt Kunst und Kultur so, wie sie früher einmal waren. Ab und zu ist das ganz schön - aber mit Netflix und Amazon kann Sky Arts nicht mithalten. Von Anne Philippi

Besuch am Drehort Alles echt erfunden

"Die Mockridges - eine Knallerfamilie" ist ein seltenes Experiment im öffentlich-rechtlichen Fernsehen. Derzeit entsteht in Köln die zweite Staffel, die noch konsequenter Mockumentary sein soll als bisher. Dafür sorgt Regisseur Robert Wilde. Von Hans Hoff

Carsten Maschmeyer "Ich optimiere für mein Leben gern"

Der frühere Finanzmakler hat sehr viel Geld mit einem sehr umstrittenen Geschäftsmodell gemacht. Nun berät er bei Vox junge Firmengründer - nicht ohne Eigennutz. Interview von David Denk

"Tatort" Köln "Leg' doch mal diesen gütigen Opa ab!"

Die Kölner Kommissare sind mit Doppelmord und hoher Kalauerdichte zurück. Gott sei Dank ist der Zuschauer nach der Sommerpause milde gestimmt. Oder hat ihm schlicht die Sonne das Hirn verbrannt? Kolumne von Johanna Bruckner

Entertainer Heinz Schenk Der Bembel lebt

Der Nachlass von Heinz Schenk wird in seinem früheren Wohnzimmer versteigert: Preise, Autogramme, sogar eine Sauna gibt es. Doch abgesehen haben es die Bieter auf das Markenzeichen des Showmasters. Von Hans Hoff

Sport-Streaming im Netz Spielfeld Internet

Das Portal DAZN will zum Netflix des Sports werden und Fans vieler Disziplinen anziehen. Vor allem das Fußballangebot setzt den Sender Sky unter Druck. Von Sebastian Jannasch

"Tatort"-Saison 2016 Worauf sich "Tatort"-Fans freuen können

Big Data in Stuttgart, die Wahrheit über den mysteriösen Berliner Kommissar - und ein "Tatort"-Abschied à la Fassbinder. Die Highlights der kommenden Saison im Überblick. Von Carolin Gasteiger

Geburtstag Spätvorstellung

Hans Meiser galt mal als Avantgarde des deutschen Fernsehens. Bei RTL schuf er den Daily Talk und die Realityshow "Notruf". Nun wird er 70. Von David Denk

Hörfunktipps Stadt, Land, Meer

Passend zur Ferienzeit ist Wasser ein Leitmotiv dieser Radio-Woche, in den Hörspielen "Die meisten Afrikaner können nicht schwimmen", "Wasserspiele" und "Wellen". Außerdem: die erwartungsvolle Nacht "Vor dem Fest" nach Saša Stanišić. Von Stefan Fischer

Ende der Sommerpause Kölner "Tatort" - rein sozialpädagogisch ein Fest

Von den Kölner Kommissaren kann man immer was fürs Leben mitnehmen. Aber wie soll Junggeselle Ballauf denn den Wert von Familie verhandeln, wo er gar nicht weiß, was Liebe ist? TV-Kritik von Katharina Riehl

"Tatort" Her mit den deutschen, stinklangweiligen Beamten!

Sie bestellen sich Callboys oder müssen ihrer Tochter eine Bombe aus dem Bauch operieren: Die Kommissare im "Tatort" sind heutzutage nur noch irre Sonderlinge. Wie öde! Von Gerhard Matzig

Olympia Wie berichtet man über Sport, wenn man ihm misstraut?

Die Berichterstattung von ARD und ZDF aus Rio schwankt zwischen Begeisterung und Skepsis. Sie nehmen die moralische Empörung der Deutschen ernst - und tun trotzdem alles, um Quote zu machen. Von Josef Kelnberger

Klatschportal Gawkers schnelles Ende

Der neue Besitzer Univision stellt das Klatschportal "Gawker" ein. Für die betroffenen Mitarbeiter hat der spanischsprachige TV-Sender schon neue Pläne. Von Karoline Meta Beisel

US-Wahl Das wichtigste Medium des US-Wutbürgertums

Das Propaganda-Organ "Breitbart News" ist Donald Trumps Wahlkampf-Helfer. Nun wird der Chef der Website sein Wahlkampfleiter. Eine explosive Mischung. Von Hubert Wetzel

Ägypten Biggest Loser

Der Staatssender Ägyptens hat acht Moderatorinnen ein Bildschirmverbot erteilt. Begründung: Sie seien zu dick. Einen Monat haben sie nun Zeit, um eine "angemessene Erscheinung" zu erlangen. Nicht nur Frauenverbände reagieren empört. Von Moritz Baumstieger

Netz Das Ende der Gratiskultur

Einst galt Youtube als Bedrohung. Nun verlangt auch die Videoplattform Hulu Geld vom Kunden. Von Bernd Graff

Verlage Partnerfrust

Der Zwist um das Magazin "Journalist" wird immer bizarrer. Der Deutsche Journalisten-Verband hat den Vertrag mit dem Verlag Rommerskirchen zum 30. September gekündigt. Nun klagt der Verlag auf Schadenersatz. Von Benedikt Frank

Serien Partnertausch

Die Eventserie "Deutschland 83" wurde von Kritikern hoch gelobt, hatte aber bei RTL miserable Quoten. Nun könnte es eine Fortsetzung geben - allerdings verhandelt die Produktionsfirma Ufa Fiction mit Amazon Prime über eine Zusammenarbeit. Von David Denk

MS0501KING_WEB
US-Wahlkampf Stephen King twittert mit großer Wut gegen Donald Trump

Überall Idioten: Wenn der Horror-Autor nicht gerade Bestseller schreibt, mischt er sich in politische Kontroversen ein. Von David Steinitz

ARD-Doku Die fragile Fassade des Hollywood-Glücks

Reich und berühmt: Frederic von Anhalt lebt als Ehemann von Zsa Zsa Gabor in Los Angeles. Die ARD widmet "Prinz Hollywood" eine irrwitzige Doku. TV-Kritik von Christian Mayer

ARD und ZDF Schrecklich jung

Zumindest in der digitalen Nische umwirbt das öffentlich-rechtliche Fernsehen Heranwachsende. Der neueste Schachzug: Die ARD nennt ihren Spartensender Eins Festival künftig One und macht ihn zu ihrem jugendlichen Aushängeschild. Von Benedikt Frank

Online-Klatsch Teure Rache

Der Milliardär Peter Thiel fühlte sich von Gawker verfolgt. Deshalb finanzierte er eine millionenschwere Klage des Wrestlers Hulk Hogan gegen das Online-Klatschportal - und gewann damit. Nun wird Gawker versteigert. Ein Sieg für die Privatsphäre? Von Willi Winkler

Strafprozess Springer zieht vor den Bundesgerichtshof

Der Verlag soll im Fall Kachelmann Schmerzensgeld an den Moderator zahlen. Aber das hätte einschüchternde Wirkung auf die Presse zur Folge.

TV-Kritik: "hart aber fair" Wie Erdoğan-Anhänger in Deutschland ticken

Sind Deutschtürken nur Bürger zweiter Klasse? War der Doppelpass ein "gut gemeinter Fehler"? Bei "hart aber fair" wird versucht zu ergründen, was der Militärputsch in der Türkei für Deutschland heißt. TV-Kritik von Hakan Tanriverdi

Arte Ein vergessenes Leben

Bernard Natan, ein Jude, hat Frankreichs Kino geprägt - dennoch ließ man ihn nach Auschwitz deportieren. Eine Doku zeichnet seinen Weg nach. Von Tim Neshitov

BND-Gesetz Wo die Grenzen der Aufklärung liegen

Lehren aus dem Fall Snowden: Journalistenverbände wollen verhindern, dass der Bundesnachrichtendienst ausländische Reporter überwachen darf. Von Ronen Steinke

BBC Unterhosen-Moderator

Gary Lineker, Englands Fußball-Legende, hat sein Versprechen gehalten: Er moderiert auf BBC den Saisonstart der Premier League in Boxershorts.

Gary Lineker Gary Lineker moderiert britische Sportsendung in Unterhose

Und alles nur, weil Leicester City in der Premier League den Meistertitel holte. Von Lea Kramer

Urheberrechtsstreit Die Eine-Milliarde-Dollar-Klage

Die US-Fotografin Carol M. Highsmith geht vor Gericht, weil die Bildagenturen Alamy und Getty Images Tausende ihrer Aufnahmen zum Kauf angeboten haben - ohne Erlaubnis. Von Jürgen Schmieder

Nachrufschreiber David Ensikat "Erinnern und Erzählen hilft"

SZplus David Ensikat ist Nachrufschreiber. Er schreibt lustige, erregende, tragische Geschichten über ganz normale Menschen. Es sind Würdigungen von erloschenen Leben. Interview von Cornelius Pollmer

Ausbildung Leiter der DJS tritt ab

Jörg Sadrozinski gibt im kommenden Jahr die Leitung der Deutschen Journalistenschule (DJS) in München auf. Ein Nachfolger für die Leitung der traditionsreichen Ausbildungsstätte wird noch gesucht.

100 Folgen "Inas Nacht" "Sabbeln, singen, saufen"

Der NDR feiert 100 Folgen "Inas Nacht" mit einer 100-minütigen Sondersendung. Was der fehlt? Spontaneität, Situationskomik und ein Kneipentresen. Von Silke Burmester

US-Medien Gesundheit

Arianna Huffington will sich ihrer neuen Firma widmen und verlässt die von ihr gegründete "Huffington Post". Das Konzept der kostengünstigen Internet-Zeitung hat die heute 66-Jährige weit über die amerikanischen Grenzen hinaus populär gemacht. Von Nikolaus Piper

Amazon und Netflix Männer im Krieg

Gleich zwei neue Doku-Serien widmen sich dem American Football: "Last Chance U" erzählt von einer College-Mannschaft, "All or Nothing" vom NFL-Team Arizona Cardinals. Von Josef Kelnberger

Netflix-Serie Erst Dance-off in der Disco, dann Schießerei

Baz Luhrmann inszeniert in "The Get Down" die Geburt des Hip-Hop im New York der Siebzigerjahre. Er kommt dabei ganz ohne weiße Erlöserfigur aus. Von Alexander Menden, London

Binge Watching Strange Things: Beim Gucken unbedingt ein Kissen in den Arm nehmen!

Die Mystery-Serie "Stranger Things" ist so gruselig, dass man dauernd wegschauen muss - und zugleich total entspannend. Wie das sein kann, erklären wir in der neuen Folge unserer Binge-Watching-Kolumne. Von Nadja Schlüter

Personalie Büchner zu Madsack

Nach nur 16 Monaten gibt Wolfgang Büchner, der ehemalige "Spiegel"-Chef, seinen Job bei der Schweizer Blick-Gruppe auf. Er wechselt zur Madsack Mediengruppe und übernimmt dort das Amt des "Chief Content Officer". Von David Denk

Nachruf Walther Stützle tot

Er war Staatssekretär und Chefredakteur: Walther Stützle, ein Wanderer zwischen Politik und Journalismus.

Radiowerbung Hören mit Gewinn

SZplus Digitaler und flexibler: Das Radio braucht neue Formen der Werbung. Innerhalb einer halben Stunde soll ein Spot in Zukunft auf Sendung gehen können. Das ist nur durch eine teilweise Automatisierung zu erreichen - mit Technologie-Partnern. Von Stefan Fischer