Mittwoch, 23. April 2014
popart teaser kolumne Kolumne "Er sagt, sie sagt" Man müsste mal wieder

Der Mann im Haus erspart den Handwerker? Von wegen. Manch einer drückt sich so lange vor Pinsel und Bohrmaschine, bis die Dame des Hauses selbst aktiv wird - oder eine angemessene Drohkulisse aufbaut. Eine Beziehungs-Kolumne in Dialogform.

Montag, 21. April 2014
Familien-Kolumne, Stephanie Wunderlich / Stephanie Wunderlich Kolumne "Familie und andere Turbulenzen" Schrottreife Schätze

Seit dem Ende der Steinzeit bevorzugen Eltern luftiges Wohnambiente statt übervoller Höhlen, in denen jedes Ding gehortet wurde, das man vielleicht noch brauchen könnte - oder auch nicht. Kinder sehen das ganz anders, vor allem zur Flohmarktsaison.

Samstag, 19. April 2014
Catwoman, WarnerBros / dpa Racheagentur in Berlin "Betrug in allen Lebenslagen hat zugenommen"

Der Freund geht fremd, der Geschäftspartner stellt sich als Betrüger heraus und die Nachbarin verbreitet Lügen: Was tun? In Berlin bietet nun eine "Racheagentur" ihre Dienste an. Im Interview erklärt die Geschäftsführerin, warum sie "kultivierte Rache" verübt.

Ammersee im Abendlicht, A3542 Karl-Josef Hildenbrand / dpa Auferstehung und Sterbehilfe In Richtung ewiges Leben

Einst orientierte sich alle Lebensführung der Menschen am Weiterleben nach dem Tod. Doch die Hoffnung dieses unermesslichen Versprechens ist abhanden gekommen, an ihre Stelle der Versuch getreten, das Leben mit allen medizinischen Mitteln Richtung Ewigkeit zu verlängern. Doch was es wirklich braucht, ist eine würdige Sterbebegleitung.

Mittwoch, 16. April 2014
popart teaser kolumne Kolumne "Er sagt, sie sagt" Schläfst du schon?

Er legt sich hin, schläft ein und rüsselt - sie wälzt sich im Bett hin und her. Wenn das Doppelbett zur Zumutung wird, hilft nur eins: Reden. Schon allein, um den Schnarcher wach zu halten.

Montag, 14. April 2014
Mädchen mit Liebeskummer, Robert Haubrich; Count*0 / photocase.de / Robert Haubrich; Count*0 / photocase.de Probleme in der Vorpubertät Die vergessene Generation der Lücke-Kinder

Zu alt für den Spielplatz, zu jung für den Jugendtreff: Kinder zwischen zehn und 14 Jahren werden besser betreut als früher, passen aber trotzdem nirgendwo so richtig hin. Noch dazu müssen sie sich in einer Welt der Patchworkfamilien und des Cybermobbings zurechtfinden.

Familien-Kolumne, Stephanie Wunderlich / Stephanie Wunderlich Kolumne "Familie und andere Turbulenzen" Eier auf Klaviersaiten

Ostern feiern auch kirchlich weniger versierte Familien gerne: Die Eiersuche macht schließlich jedem Spaß. Zumindest in den ersten fünf Minuten.

Sonntag, 13. April 2014
Kolumne Dreißignochwas Reich an Erfahrung

Unsere Autorin hat gerade erlebt, wie es sein muss, wenn man sehr viel Geld hat: tolle Erfahrung. Und sehr bequem. Vor allem auf Flughäfen und in Hotels, wo sogar das Klopapier gefaltet wird.

Samstag, 12. April 2014
, CHRISTIAN ENDT / EBE Alleinerziehende damals und heute "Was machen Sie, wenn Ihre Tochter krank ist?"

Kinder, aber kein Mann: Immer mehr Frauen in Deutschland ziehen ihren Nachwuchs ohne Vater groß. Das Bonner Frauenmuseum widmet Alleinerziehenden nun eine Ausstellung. Ist ihre Situation heute wirklich besser als vor 50 Jahren?

Donnerstag, 10. April 2014
Schwangerschaft Teenager Babysimulatoren, Armin Weigel / dpa Schwangerschaften bei Teenagern Kindlicher Kinderwunsch

Wenn Kinder Kinder kriegen: Im Osten Deutschlands bekommen doppelt so viele Teenager Babys wie im Westen. Das liegt nicht nur an einem Mangel an Aufklärung.

Mittwoch, 9. April 2014
popart teaser kolumne Kolumne "Er sagt, sie sagt" Das soll Hipster?

Was ein Mann und eine Frau unter einem gelungenen Outfit verstehen, ist nicht immer dasselbe. Genau, wie eine Hochwasserhose nicht automatisch eine Hipsterhose sein muss. Manchmal ist sie auch einfach nur zu kurz. Eine Kolumne in Dialogform.

Montag, 7. April 2014
Der bundesweit erste Friedhof nur für lesbische Frauen ist am Sonntag 06 04 2014 in Berlin eröffne, imago stock&people / Imago Stock&People Lesbenfriedhof in Berlin eröffnet "Wir reagieren auf die Ausgrenzung"

Im Vorfeld hielten es viele für einen Aprilscherz: Für Lesben gibt es künftig in Berlin einen eigenen Friedhof. Bei der Eröffnung wird deutlich, dass das gesonderte Areal kein Wunsch nach Isolation ist - im Gegenteil.

Familien-Kolumne, Stephanie Wunderlich / Stephanie Wunderlich Kolumne "Familie und andere Turbulenzen" Mach mal eine Pause

Dürfen Eltern auch mal genug haben von ihren Kindern? Sich gar eine kleine Auszeit gönnen? Oder ist das nicht nur politisch unkorrekt, sondern wider die Natur?

Mittwoch, 2. April 2014
popart teaser kolumne Kolumne "Er sagt, sie sagt" Nimm doch das Steak

Von wegen, romantisches Dinner für zwei: Wenn Paare miteinander essen, kommen oft die unerfreulichsten Eigenschaften zum Vorschein. Eine Kolumne in Dialogform.

Dienstag, 1. April 2014
Internet-Leitfaden für Jugendliche, Bernd Von Jutrczenka / dpa Internet-Leitfaden für Jugendliche Das Netz, wie Google sich's wünscht

50 Seiten auf Papier: Eine Broschüre soll jungen Leuten das Internet erklären, mit Lückentexten und Comic-Sprechblasen. Mitfinanziert hat den Leitfaden der Konzern Google - darum gibt es auf die Frage nach Datenschutz wohl keine Antwort.

Hochzeit, misterQM / photocase.de / misterQM / photocase.de 20 Jahre neues Namensrecht Im Namen des Mannes

Noch immer entscheiden sich die meisten deutschen Ehepaare für einen gemeinsamen Familiennamen - überwiegend für den des Mannes. Dabei bietet das Gesetz seit 20 Jahren verschiedene Optionen der Gleichberechtigung. Ein Überblick.

Montag, 31. März 2014
Familien-Kolumne, Stephanie Wunderlich / Stephanie Wunderlich Kolumne "Familie und andere Turbulenzen" Die spinnen, die Verwandten!

Eine Familienfeier könnte so schön sein, wenn die Verwandten nicht wären - und andere mit ihren Ticks und Eigenarten in den Wahnsinn trieben.

Freitag, 28. März 2014
Kinder der Welt - Porträts Serie Kinderwelten: Nairobi, Kenia Shem will riesige Flieger bauen

Der 13-jährige Shem aus Nairobi möchte unbedingt Flugzeugingenieur werden. Dafür lernt er hart. "Kämpfen um Erfolg" steht auf dem stählernen Eingangstor seiner teuren Privatschule.

Kinder der Welt - Porträts, Johannes Simon / Johannes Simon Serie Kinderwelten: München, Deutschland Henri kocht sein Essen selbst

Der zwölfjährige Henri ist im vergangenen Jahr vom Gymnasium auf die Realschule gewechselt. Seitdem hat er wieder mehr Zeit zum Spielen und kann Werkunterricht nehmen. Das ist wichtig, weil er später Bootsbauer werden will.

Kinder der Welt - Porträts Serie Kinderwelten: Peking, China Xinran liebt Tierromane

Die elfjährige Xinran aus Peking trägt jeden Tag ein rotes Unterhemd, das soll Glück bringen. Wie die meisten chinesischen Kinder steht sie unter immensem Druck und wirkt sehr brav. Aber unter dieser Bravheit schlummern geheime Wünsche.

Kinder der Welt - Porträts Serie Kinderwelten: Buenos Aires, Argentinien Ariela liebt Breakdance

Ariela, elf Jahre, lebt mit ihrer Tante in einem Armenviertel in Buenos Aires. Die Mutter starb vor kurzem an Krebs, von ihrem Vater weiß sie nichts. Aber sie mag ihr zu Hause und hat große Pläne.

Kinder der Welt - Porträts, Arne Perras / Arne Perras Serie Kinderwelten: Delhi, Indien Kiran malt den Götterhimmel

Die 14-jährige Kiran wohnt in einem Neubauviertel am Rande der 18-Millionen-Metropole Delhi. Ihr Vater arbeitet Tag und Nacht als Taxifahrer, damit seine Tochter auf die Privatschule gehen kann und irgendwann vielleicht Teil der neuen indischen Mittelklasse wird.

Fastentypologien, Bastian Weltjen; Baweg / photocase.de / Bastian Weltjen; Baweg / photocase.de Menschen und ihre Enthaltsamkeiten Nicht zu fasten

Während der sechs Wochen vor Ostern teilt sich die Menschheit in zwei Lager - in Fastende und Nicht-Fastende. Möchte man meinen. Tatsächlich ist das nur die tiefste Verwerfungslinie. Eine Typologie der Fastenden.

Donnerstag, 27. März 2014
Hollywood Stands Up To Cancer Presented By The Entertainment Industry Foundation And Event Chairs Jim Toth And Reese Witherspoon Benefiting Stand Up To Cancer - Inside, Charley Gallay / AFP Gwyneth Paltrows Wortschöpfung Beziehungsstatus: entpaart

Seit sich Gwyneth Paltrow von Chris Martin getrennt hat, ist die Beziehungsliteratur um einen Fachbegriff reicher: "Conscious Uncoupling". Was genau das bedeutet, ist zweitrangig. Hauptsache, es lässt sich vermarkten.

Mittwoch, 26. März 2014
popart teaser kolumne Kolumne "Er sagt, sie sagt" Frag meine Stirnlappen!

Männer können sich nichts merken außer Fußballergebnisse, heißt es immer. Das stimmt natürlich nicht. Für den Fall, dass es - wider Erwarten - doch einmal zum Äußersten käme, hätten sie zumindest eine überzeugende Ausrede.

Montag, 24. März 2014
Familien-Kolumne, Stephanie Wunderlich / Stephanie Wunderlich Kolumne "Familie und andere Turbulenzen" Halt dich aus der Erziehung raus!

Großmütter wissen bei der Kindererziehung vieles besser und abgesehen davon meinen sie es doch nur gut. Leider kosten sie damit Eltern den letzten Nerv.

Freitag, 21. März 2014
Senioren beim Sport, Hannibal Hanschke / dpa Studie zu Hochbetagten Sie wünschen sich mehr Wertschätzung

Das Leben von Hochbetagten stellen sich viele Menschen fad und grau vor. Zu Unrecht, sagen Altersforscher. Eine Umfrage hat nun ergeben: Deutsche über 85 wollen alles - nur nicht ausgeschlossen werden

Donnerstag, 20. März 2014
Mann am Strand, like.eis.in.the.sunshine / photocase /  like.eis.in.the.sunshine / photocase Lebenszufriedenheit Was uns glücklich macht

Geld allein macht auf Dauer nicht glücklich, Bildung schon. Und Kinder? Durchaus, vor allem, wenn es Enkelkinder sind. Zum Tag des Glücks ein Gespräch mit einem ehemaligen Banker - über Zufriedenheit und was jeder dafür tun kann.

Hebamme Lena Ehlebracht, Franziska Kraufmann / dpa Haftpflichtversicherung für Hebammen Wenn die Geburtshilfe im Sterben liegt

Die Debatte um die Haftpflichtversicherung für freie Hebammen ist heute Thema im Bundestag. Dabei geht es um mehr als um berufliche Existenzen. Es geht vor allem darum, wie wir künftig Schwangerschaft, Geburt und Wochenbett sehen wollen - als Krankheit oder als Beginn neuen Lebens.

Mittwoch, 19. März 2014
popart teaser kolumne Kolumne "Er sagt, sie sagt" Ich will ja gar nicht

Warum erwähnt er nicht, dass die gemeinsamen Freunde geheiratet haben? Denkt er vielleicht, sie will jetzt auch? Selbst wenn nicht: Sie wird ja wohl noch gefragt werden wollen dürfen! Kolumne über Kommunikation in Beziehungen.

Montag, 17. März 2014
Familien-Kolumne, Stephanie Wunderlich / Stephanie Wunderlich Kolumne "Familie und andere Turbulenzen" Ich will ein Haustier!

Erst begeistern sich Kinder für Einhörner und Dinosaurier. Dann werden sie leider realistischer und wollen Pferd oder Hund. Wenn Eltern dann auf Mäuse setzen, wird bald klar: Auch Kleinvieh macht Mist. Und es sind nicht die Kinder, die ihn wegräumen.

Sonntag, 16. März 2014
95 Jahre 'Mensch ärgere Dich nicht', Z5327 Soeren Stache / dpa 100 Jahre "Mensch ärgere Dich nicht" Bühne für Schadenfreude

Ein Brett, bunte Figuren und ein Würfel - mehr braucht es nicht, um Millionen Menschen in die Raserei zu treben. Vor einem Jahrhundert erfand der Tüftler Josef Friedrich Schmidt das Gesellschaftsspiel "Mensch ärgere Dich nicht".

Samstag, 15. März 2014
Erwachsenenschwimmkurs Schwimmkurs für Erwachsene Der Traum vom Meer

Nahid Heidari träumt davon, eines Tages im Meer zu baden. Bis vor Kurzem konnte sie nicht schwimmen - wie so viele Menschen, die in Deutschland leben. Im Schwimmkurs für Erwachsene lernt sie gemeinsam mit anderen Frauen, wie man sich über Wasser hält.

Mittwoch, 12. März 2014
popart teaser kolumne Kolumne "Er sagt, sie sagt" "Fahr doch selber!"

Es ist Quatsch, dass Männer besser fahren als Frauen. Es fährt natürlich immer der besser, der sich gerade auf dem Beifahrersitz befindet. Eine Kolumne über Kommunikation am Steuer.

Montag, 10. März 2014
Familien-Kolumne, Stephanie Wunderlich / Stephanie Wunderlich Kolumne "Familie und andere Turbulenzen" Warum der Winter mit Kindern trotzdem wunderbar war

Schnee kennen wir in diesem Winter fast nur vom Hörensagen, das hat einige schöne Pläne durchkreuzt. Weshalb es uns mit Kind dennoch nie langweilig wurde.

Sonntag, 9. März 2014
Schnitzel Ernährung, Catherina Hess / Catherina Hess Ernährungssoziologie Rückzug des Riesenschnitzels

Menschen, die vor allem Bio-Produkte kaufen, reden besonders viel über ihre Ernährung. Mit ihrem Lebensstil grenzen sie sich vom Mainstream ab - und lenken ihn dennoch erfolgreich in ihre Richtung.

Freitag, 7. März 2014
Die Recherche Fressen und Moral Lebensmittel lagern, Schellnegger/SZ.de / Schellnegger/SZ.de Nachhaltige Ernährung So vermeiden Sie Lebensmittelmüll

Warum der Kopfsalat die Tomate nicht mag und welche Apps bei der Einkaufsplanung helfen: Wer ein paar Tipps beachtet, kann seinen persönlichen Lebensmittel-Müllberg erheblich reduzieren.

Foodsharing Recherche Fressen und Moral, AFP/Süddeutsche.de / AFP/Süddeutsche.de Nachhaltiger Konsum Geteiltes Essen ist halber Müll

Wenn ich übriggebliebenes Essen wegwerfe, dann immer mit schlechtem Gewissen. 82 Kilogramm Lebensmittel entsorgt jeder von uns pro Jahr. Die Online-Plattform Foodsharing will Abhilfe schaffen. Wie klappt das mit der Müllvermeidung? Ein Selbstversuch.

Donnerstag, 6. März 2014
, dpa / dpa Vegane Ernährung Nicht Fisch, nicht Fleisch

Besser aussehen, weniger wiegen, sich fitter fühlen - und ein gutes Gewissen dazu: Warum werden nicht alle Menschen Veganer? Weil das nicht so einfach ist, wenn man ein Genussmensch ist. Ein Erfahrungsbericht.

Ernährungsumstellung, dpa / dpa Erfahrungsberichte Proberitt auf dem Schweinehund

Vegetarisch? Vegan? Zuckerfrei? Bio und regional? Irgendwas würden die meisten gerne an ihrem Ernährungs- oder Einkaufsverhalten ändern. Wir haben SZ.de-Mitarbeiter und -Leser gebeten, davon zu berichten. Selbstversuche von der Öko-Kiste bis zum selbstgebackenen Brot.