Montag, 2. März 2015
Two girls in skatepark sharing cell phone model released Symbolfoto PUBLICATIONxINxGERxSUIxAUTxHUNxO, imago stock&people / imago/Westend61 Familientrio Wie erklärt man seinem Kind das Thema Pornografie im Internet?

Im Alter von zehn Jahren kommen Kinder im Durchschnitt zum ersten Mal mit Internetpornografie in Berührung. Wann und wie sollten Eltern das Thema ansprechen? Drei Experten antworten.

Sonntag, 1. März 2015
Germany Cologne Tombstone with statue at Melatenfriedhof PUBLICATIONxINxGERxSUIxAUTxHUNxONLY KJ000, imago stock&people / imago/Westend61 Trauer Wie die fünf Weltreligionen mit dem Tod umgehen

Für Gläubige ist der Tod nicht unbedingt das Ende. Buddhisten, Muslime, Juden, Christen und Hindus gehen sehr verschieden mit Tod und Trauer um. Doch alle Religionen zeigen, wie Gemeinschaft Trost spenden kann.

Patchwork-Familie , stockcreations - Fotolia.com / stockcreations - Fotolia Familie und Partnerschaft Vater, Mutter, Krise

Patchwork? Kein Problem mehr, oder? Was längst gesellschaftlich akzeptiert ist, ist allerdings besonders anfällig: Die Hälfte der Beziehungen geht kaputt.

Samstag, 28. Februar 2015
IhreSZ Flexi-Modul Header Ihr Forum Ist die Zeit des Gentleman vorbei?

Es ist vollkommen klar: die Ära des sexistischen Machos ist vorbei. Aber schätzen Frauen noch den Gentleman, der Ihnen in den Mantel hilft und die Tür aufhält? Was meinen Sie?

Freitag, 27. Februar 2015
obdachlose, ANTONIO CARLEVALE; Antonio Carlevale/Sant'Egidio/oh / ANTONIO CARLEVALE; Antonio Carlevale/Sant'Egidio/oh Stadtführer Rom für Obdachlose

Wo schlafen, wo essen, wo sich waschen? In Rom beantwortet ein besonderer Stadtführer die wichtigsten Fragen von Obdachlosen. Immer mehr Menschen haben dort keine Bleibe - besonders nach dem jüngsten Mafia-Skandal.

Mittwoch, 25. Februar 2015
popart teaser kolumne "Er sagt, sie sagt" zu Familienfeiern Das war das letzte Mal!

Sie sind der Prüfstein für Paare: Verwandtenbesuche und Familienfeiern. Während er ihr zuliebe mitkommt, wünscht sie sich, er wäre zu Hause geblieben. Ein Beziehungsdrama in Dialogform.

Dienstag, 24. Februar 2015
Pubertät Jugendliche Eltern Kinder Rebellion, iStockphoto / iStockphoto Serie: Konflikte in der Pubertät So jung und schon so faul

Warum halten sich Jugendliche plötzlich nicht mehr an Abmachungen? Und weshalb scheinen sie immer müde zu sein? Fünf typische Konflikte in der Pubertät - und wie sie sich lösen lassen.

Fahrt ins Blaue, Ute Grabowsky/photothek.net / Ute Grabowsky/photothek.net Serie: Konflikte in der Pubertät Erwachsenwerden ist riskant

Wie kann der Sohn so viel Zeit im Bad verbringen und trotzdem so unglücklich mit seinem Aussehen sein? Und warum muss die Tochter so schnell mit dem Moped fahren? Eltern von Pubertierenden verstehen oft die Welt nicht mehr. Rat für fünf typische Situationen.

Montag, 23. Februar 2015
534122237, ROBYN BECK / AFP Oscar-Verleihung Wie man ein guter Verlierer wird

Bei der Oscar-Verleihung gab es auch diesmal wieder nur glückliche Gesichter. Selbst wer leer ausging, freute sich demonstrativ für die Kollegen. Ein Gespräch über die schwierigste Rolle für einen Schauspieler: das Gesicht zu wahren.

Sonntag, 22. Februar 2015
IhreSZ Flexi-Modul Header Ihr Forum Wie sinnvoll ist der Pfandring?

Städte wie Köln und Bamberg haben ihn schon - viele weitere wollen nachziehen: Der Pfandring sorgt dafür, dass Flaschensammler leichter an Leergut kommen. Eine gute Investition?

Pfandring in Karlsruhe, Uli Deck / dpa Pfandring an Mülleimern Ein Ring dreht Kreise

Der Pfandring ist eine Konstruktion an Mülleimern. Er soll Flaschensammlern helfen, leichter an das Leergut zu kommen. Viele Städte schaffen ihn an. Doch Kritiker halten ihn für ein würdeloses Feigenblatt.

Mittwoch, 18. Februar 2015
SARA SCHÄTZL, Moritz Thau / www.fotomotor.de It-Girl Sara Schätzl "Ohne die Schwangerschaft würde ich nicht mehr leben"

Sara Schätzl, 27, einst Liebling des Münchner Boulevards, spricht über ihre Krankheit Bulimie. Und über ihren Weg aus der Lebenskrise.

Montag, 16. Februar 2015
Traditioneller Fasching in Mittenwald, Angelika Warmuth / dpa Historie des Karnevals Närrische Herrschaftskritik

Klamauk, Spaß und Tanz - was ist nur aus dem Karneval geworden? In seinen Ursprüngen war der Fastnachtsbrauch vor allem eins: Opposition und Bedrohung für die Mächtigen.

Sonntag, 15. Februar 2015
 Cindy Crawford Supermodel Bild Photoshop Leak, Ian Gavan / Getty Images Schönheitsdebatte nach Foto-Leak Cindy Crawford ohne Photoshop

Ein geleaktes Bild von Cindy Crawford soll das Neunzigerjahre-Supermodel ohne Bearbeitung mit Photoshop zeigen. Im Netz bekommt die 48-Jährige viel Lob für die Aufnahme - und eine andere Prominente zieht nach.

Freitag, 13. Februar 2015
Mädchen mit Liebeskummer, Robert Haubrich; Count*0 / photocase.de / Robert Haubrich; Count*0 / photocase.de Serie: Konflikte in der Pubertät Wenn die Eltern nur noch nerven

Warum zählt der mütterliche Rat plötzlich gar nichts mehr? Woher diese ständigen Stimmungsschwankungen? Und muss es unbedingt diese Freundin sein? Fünf Streitthemen in der Pubertät - und wie Eltern gelassener damit umgehen.

popart teaser kolumne "Er sagt, sie sagt" zum gemeinsamen Bett Eine Brücke für die Liebe

Er schnarcht, wälzt sich, wandert aufs Klo - und wundert sich, wenn die Bettritze zur Schlucht wird. Ein Beziehungsdrama in Dialogform.

Donnerstag, 12. Februar 2015
Kinostart - Fifty Shades of Grey, Universal Pictures / dpa Sexualberaterin zu "Fifty Shades of Grey" "Für Klapse auf den Hintern eignet sich ein Rührlöffel"

Britische Baumärkte bereiten sich schon auf delikate Kundenanfragen zu SM-Utensilien vor, weil "Fifty Shades of Grey" in die Kinos kommt. Sexualberaterin Silke Maschinger erklärt, wie man den Film für die eigene Partnerschaft nutzen kann.

Helene Fischer in concert, Herbert Neubauer / dpa Büttenrede zum Selbermachen Was reimt sich auf atemlos?

Sie müssen eine Büttenrede halten? Sie sind schwach im Dichten? Kein Problem: Aktuell diskutierte Begriffe - und was sich darauf reimt. Ein Wortbaukasten mit Tusch.

Montag, 9. Februar 2015
Mit neuem Besucherrekord feiern am Samstag 01 03 2014 tausende Besucher aus der Großregion Saarla, imago stock&people / imago/Becker&Bredel Erziehungsfragen Darf sich der Sohn als IS-Kämpfer verkleiden?

Grenzwertiger Humor: Ein 15-Jähriger will an Fasching als IS-Kämpfer gehen. Seine Mutter findet das gar nicht lustig. Soll sie ihm das Kostüm trotzdem erlauben? Experten antworten.

Sonntag, 8. Februar 2015
Graphics - Alice Zhao; we, azhao / azhao SMS in Beziehungen Zeichen der Liebe

Von "Kuss, Nacht, Träume, vermissen" hin zu "Okay, zu Hause, jetzt, Arbeit": Was der Wortschatz in Handy-Nachrichten darüber aussagt, wie sich eine Beziehung über die Jahre verändert.

Donnerstag, 5. Februar 2015
morhard, Manuel Stark / Manuel Stark Weltkrebstag Keine Zeit mehr für ein Vielleicht

"Sie wissen doch, was Sie haben, also rechnen Sie mit Ihrem baldigen Ableben": Diesen Satz schleudert der Arzt Hans Morhard entgegen. Drei Jahre später lebt er immer noch - und spricht über die Krankheit, die sein Leben verändert hat.

Dienstag, 3. Februar 2015
, PATRICK HERTZOG / AFP 80 Jahre Monopoly Kapitalismus aus Karton

Mit einer Werbekampagne will Hersteller Hasbro den 80. Geburtstag von "Monopoly" feiern. Zusätzlich zum Spielgeld liegen einigen Spielen echte Euros bei. Vielleicht der einzige Grund, eines der schlechtesten Brettspiele zu kaufen.

Protest für Kita-Plätze in Leipzig, Jan Woitas / dpa Kita-Platz-Urteil in Leipzig Müssen Städte Eltern das Gehalt zahlen?

Zum ersten Mal hat ein Gericht entschieden, dass die Kommune für den Verdienstausfall der Mutter aufkommen muss, wenn Kita-Plätze fehlen. Was bedeutet das Urteil für Eltern? Und welche rechtlichen Fragen stellen sich?

Montag, 2. Februar 2015
Herbst in Niedersachsen, dpa Fehlende Kita-Plätze Stadt Leipzig muss für Verdienstausfall von Müttern aufkommen

Zum ersten Mal muss eine Kommune dafür haften, wenn Eltern wegen eines fehlenden Kita-Platzes kein Geld verdienen. Ein entsprechendes Urteil hat das Landgericht Leipzig gefällt. Die Stadt kann die Entscheidung noch anfechten.

Essen, Jo.Sephine / photocase.com / Jo.Sephine / photocase.com Erziehungsfragen Darf sich das Gespräch nur um Kinder drehen?

Verminter Abend: Darf man im Freundeskreis über das Dauerthema "Kind" reden, obwohl einige ohne Nachwuchs dabei sind? Oder müssen Eltern schweigen? Experten antworten.

Barbiepuppen auf Hofflohmarkt in München, 2013, Catherina Hess / Catherina Hess Erziehungsfragen Darf ich meiner Tochter verbieten, mit Barbies zu spielen?

Eine Mutter verbietet Barbies zuhause. Ihre achtjährige Tochter besucht plötzlich häufig ein Mädchen mit vielen Plastikpuppen, obwohl sie mit dieser bisher nichts zu tun hatte. Muss die Mutter das akzeptieren? Experten antworten.

Sonntag, 1. Februar 2015
Familienurlaub, iStockphoto / iStockphoto Kindererziehung Die Macht der Abstammung

Oft folgt der Geburt eines Kindes die Erkenntnis, vieles genau wie die eigenen Eltern zu machen - vor allem wenn es um den Umgang mit Geld geht. Oder um Gefühle. Obwohl man sich geschworen hat, nie so zu werden wie sie.

Donnerstag, 29. Januar 2015
Exerzitien, Victoria Bonn-Meuser / dpa Kirche im Internet "Magst du für mich beten?"

Sie sehen sich nie und sind sich doch ganz nah: Auf der Website Amen.de beten Fremde füreinander. Vielen hilft es schon, zu wissen, dass andere an ihre Sorgen denken.

Mittwoch, 28. Januar 2015
Spieleverlag Hans im Glück, Lukas Barth Erfinder von Carcassonne Die Spielmacher

Ihr erstes handgeklebtes Produkt hatte nur eine Auflage von 150 Stück. Inzwischen haben Bernd und Moritz Brunnhofer mehr als zehn Millionen Exemplare ihres Brettspiels "Carcassonne" verkauft. Ständig arbeiten sie an neuen Ideen.

popart teaser kolumne "Er sagt, sie sagt" Es oder ich

Die erste gemeinsame Wohnung. Sie verlangt, dass er das Shirt seiner Ex entsorgt. Er fragt sich: Was macht das blaue Känguru im Bett? Ein Beziehungsdrama in Dialogform über Relikte der Vergangenheit.

Montag, 26. Januar 2015
Selbstverletzendes Verhalten Wenn die Seele blutet

Bis zu 1,2 Millionen Kinder und Jugendliche verletzen sich in Deutschland regelmäßig selbst. Die Schnitte in den eigenen Körper machen abhängig. Doch es gibt einen Weg aus der Sucht.

Nap Time, Getty Images / Getty Images Erziehung Wie man einen Wintertag mit Kindern herumbekommt

Es gibt Tage, die finden kein Ende. Vor allem, wenn die Kinder voller Energie sind und die Großstadtwohnung im Winter zu wenig Auslauf bietet. Wie wäre es mit Bootcamp oder Familiendisco?

Sonntag, 25. Januar 2015
Du oder Sie?, Marius Becker / dpa Umgangsformen Du oder Sie?

Die Polizei in Nordrhein-Westfalen darf die Bürger nicht mehr duzen - zumindest nicht im Internet. Jetzt wird über ein Thema diskutiert, das jedem nahezu jeden Tag begegnet: Wann sagt man Du? Und wann Sie?

Samstag, 24. Januar 2015
Nachwuchs bei Familie Buntspecht, Gregor Blumauer / picture alliance / dpa Specht im Garten Ich oder er?

Unser Autor spielt mit dem Gedanken, eine Waffe zu erwerben, denn er ist blutdürstig und will töten. Sein Feind? Ein Specht. Oooch, aber sind die nicht süß und nützlich? Kommt ganz drauf an.

Mittwoch, 21. Januar 2015
Schwules Priesterpaar, Verena Mayer / Verena Mayer Homosexualität und Kirche Der Herr Pfarrer und sein Mann

Alexander Brodt-Zabka und Jörg Zabka sind schwul, miteinander verheiratet - und arbeiten beide als Pfarrer. Die Toleranz der evangelischen Kirche hat das gehörig auf die Probe gestellt.

popart teaser kolumne "Er sagt, sie sagt" Weichei zum Frühstück

Wenn es ums Frühstücksei geht, hat jeder seine eigene Technik. Er klopft - und findet ihre Methode brutal. Sie köpft - und hält ihn für ein Weichei. Ein Beziehungsdrama.

"Moment mal" - Phrasen der Intoleranz Ausgrenzen mit vier Worten

Wer Mohammad, Phuong oder Dhakiya heißt, bekommt die Frage "Wo kommst du her?" dauernd zu hören. Warum sich darin Rassismus versteckt und welche Erfahrungen unsere Leser mit noch schlimmeren Sätzen gemacht haben.

Dienstag, 20. Januar 2015
Recherche Toleranz Bilder, Süddeutsche.de/dpa / Süddeutsche.de/dpa Übergriffe in der Öffentlichkeit Sieben Tipps für mehr Zivilcourage

Tuğçe A. wird ins Koma geprügelt, nachdem sie zwei Mädchen zu Hilfe kam, die angepöbelt wurden. Der Fall heizt die Debatte über Zivilcourage neu an. Der Konflikttrainer Ralf Bongartz gibt Ratschläge.

Konvertitin Toleranz-Recherche, afis / afis Vom Christentum zum Islam Muslima mit Mütze

Seit sich Claudia Jansen vor drei Jahren entschied, Muslima zu werden, hat sie ein Problem: In der Arbeit darf sie nur Mütze tragen - die Schulleitung will es so. Dabei ist das Kopftuch für die Konvertitin aus München ein Stück Freiheit.

Alltagsrassismus Leipzig, dpa / dpa Alltagsrassismus Unter Weißen

Unser Autor ist in Leipzig geboren, spricht - wenn er will - Sächsisch und ist schwarz. Fremde Menschen pöbeln ihn an, bespucken ihn. Umstehende tun, als würden sie nichts bemerken. Wie lebt es sich mit Rassismus im Alltag?