Sonntag, 26. Juli 2015
Frage an den SZ-Jobcoach Soll man Smartphones in Meetings verbieten?

Eigentlich grob unhöflich: Während der Chef eine Präsentation hält, wischen die Kollegen mit abwesendem Gesichtsausdruck auf ihrem Handy rum.

Freitag, 24. Juli 2015
, SALLY-UH / Privat Berufsweg Echte Mandanten

Erst die Ausbildung zur Rechtsanwaltsfachangestellten, dann das Studium: Eine Juristin erzählt, welche Vorteile das hat.

Einkommen Das Pech der späten Geburt

Beim Lohn klafft zwischen den Generationen eine große Verdienstlücke. Das zeigt eine neue Studie. Viele jüngere Beschäftigte verdienen in ihrem Leben deutlich weniger, als das Älteren möglich war.

Ausbildung Neu geordnet

ReFa, NoFa, ReNo, PatFa - so lauten die klangvollen Kürzel für die Fachangestellten in der anwaltlichen Assistenz. Zum 1. August tritt eine neue Ausbildungsordnung in Kraft.

Daddeln für die Karriere - Jobs in der Spielebranche, Inga Kjer / Inga Kjer/dpa Games-Branche Jobs im Spiel

Bevor ein Computerspiel auf den Markt kommt, arbeitet daran ein Team aus verschiedenen Spezialisten - vom Zeichner bis zum Programmierer.

Akten unter Verschluss, www.plainpicture.com / plainpicture/Iris Friedrich Juristische Assistenten Ein Faible für Fristen

Ihr Job gilt als monoton und stumpfsinnig. Dabei arbeiten Rechtsanwalts- und Notarfachangestellte oft sehr selbständig, ihre Aufgaben sind abwechslungsreich - und die Chancen exzellent.

Donnerstag, 23. Juli 2015
Sozialer Jetlag: Müdigkeit durch ungünstigen Arbeitsrhythmus, iStockphoto.com / iStock Stimmung am Arbeitsplatz Unhöflichkeit macht unhöflich

Schlechtes Benehmen am Arbeitsplatz ist wie ein grippaler Infekt: hoch ansteckend. Das besagt eine neue Studie. Es gibt Strategien, um Miesepeter zu entwaffnen.

Mittwoch, 22. Juli 2015
, imago stock&people / imago Doktortitel Erfüllende Aufgabe, dürftiges Budget

Ein Promotionsstudium will erst mal finanziert sein. Das geht über einen Job an der Uni oder mit einem Stipendium.

Lesestoff In der Postdoc-Phase

Sich jahrelang auf die Promotion zu konzentrieren, ist eine besondere Leistung, eine Professur zu bekommen, erst recht. Mirjam Müllers Leitfaden "Promotion - Postdoc - Professur" bietet praxisnahe Ratschläge für die Wissenschaftskarriere.

GERMERING: Schultheater 'Yellow Submarine' / Max-Born-Gymnasium, Johannes Simon / Johannes Simon Theater in der Schule Fürs Abi auf die Bühne

In vielen Bundesländern läuft das Schulfach "Darstellendes Spiel" den Fächern Kunst und Musik den Rang ab. Mancherorts schafft es das Theater sogar in die Abi-Prüfung.

Einzelhandel, Marijan Murat / dpa Auszubildende Alle wollen in den Einzelhandel

328 Ausbildungsberufe zählt das Bundesinstitut für Berufsbildung im dualen System. Doch nur die wenigsten von ihnen sind bekannt und werden schwer umworben. Allen voran: der Beruf des Einzelhandelskaufmanns.

Montag, 20. Juli 2015
Sexuelle Belästigung am Arbeitsplatz Po-Grabscher darf nicht gekündigt werden

Ein Mann belästigt am Arbeitsplatz mehrere Frauen sexuell, sein Arbeitgeber wirft ihn raus. Doch die Kündigung ist unwirksam.

Sonntag, 19. Juli 2015
Speiseeis, David Ebener / David Ebener/dpa Arbeiten im Sommer Was Ferienjobber wissen sollten

Putzen, Eis verkaufen, Lager aufräumen: Millionen Schüler und Studenten bessern in den Ferien ihr Konto auf. Dabei gibt es einiges zu beachten. Ein Überblick.

Freitag, 17. Juli 2015
Arbeitszeugnis Floskeln mit Tragweite

Wer seine Firma verlässt, hat Anspruch auf ein positiv formuliertes Zeugnis. Hierbei verraten sprachliche Nuancen, wie gut es wirklich ist.

Experten für Höhenflüge:Arbeiten in der Luft-&Raumfahrtindustrie, IRS Stuttgart / dpa Luftfahrtindustrie Ein Job für Höhenflüge

Flugzeuge planen, bauen und instand halten: Die Luft- und Raumfahrtindustrie sucht Experten mit und ohne Studium. Affinität zu Mathe und Physik ist aber unabdingbar.

Frage an den SZ-Jobcoach Ich fühle mich aussortiert - was soll ich tun?

Nach einem Burn-out kann Bernd K. seinen alten Job nicht mehr machen und ist an eine andere Stelle in seiner Firma versetzt worden. Dort behandelt man ihn jedoch wie Luft. Soll er kündigen?

, privat Digitale Nomaden Wanderarbeiter in eigener Sache

Moderne Nomaden arbeiten als Berater, Blogger oder Marketingexperten. Auch wenn sie immer auf Reisen sind: Sie brauchen gewisse Strukturen, damit das Berufsmodell funktioniert.

Montag, 13. Juli 2015
Co-Working Büro Co-Working-Büro "Rockzipfel" Mama arbeitet nebenan

Homeoffice mit Kind: Klingt gut, doch solange das Kleinkind wach ist, kommt man häufig zu nichts. Das Projekt "Rockzipfel" will das ändern. Besuch im Eltern-Kind-Büro.

Samstag, 11. Juli 2015
Mann - Frau - Kind: Die klassische Familie wird seltener, Rolf Vennenbernd / dpa Berufstätige Eltern 32 Stunden sind genug

Im Beruf erfolgreiche Mütter kümmern sich mehr um die Kinder als ebenso erfolgreiche Väter. Wie lässt sich das ändern? Ein paar Möglichkeiten gäbe es: für Politik, Wirtschaft und auch die Eltern selbst.

Freitag, 10. Juli 2015
Frage an den SZ-Jobcoach Wie erfahre ich den Grund für eine Absage?

Wolf R. hat sich um einen Job beworben und eine Standard-Absage bekommen. Nun hätte er gern eine Begründung für die Ablehnung - und bezweifelt, dass die Stelle überhaupt neu besetzt wurde. Was ist zu tun?

Abschied vom Job Lasst uns Freunde bleiben

Im Guten auseinandergehen: Der Aufhebungsvertrag gilt als ideale Alternative zur Kündigung. Doch die gütliche Trennung hat Tücken.

BUECHERMEER ALS DIPLOMARBEIT, ddp Hochschulen Master speziale

Ständig entstehen neue Studiengänge - mit immer ausgefalleneren Namen. Was die Absolventen wirklich können, ist für Personaler nicht leicht zu erkennen.

Lebensentscheidung: Diplomaten sind auf der ganzen Welt zu Hause, Inga Kjer / Inga Kjer/dpa Auswärtiger Dienst Überall zu Hause

Vereinte Nationen in New York, Generalkonsulat in Istanbul oder Botschaft in Ulan-Bator: Wer die Diplomaten-Laufbahn einschlägt, entscheidet sich damit auch für einen unsteten Lebensstil.

Männliche und weibliche Vorstandsmitglieder, Oliver Berg/dpa Frauenquote in Unternehmen Gesucht: 171 Frauen

Von 2016 an ist in Deutschland eine Frauenquote in Aufsichtsräten gesetzlich vorgeschrieben. Bisher verfehlen laut einer Studie 80 Prozent der Firmen das Ziel.

peinliche situation, Daniel Vineyard / iStockphoto / Daniel Vineyard / iStockphoto Kleiderordnung im Büro Männer in überhitzten Ganzkörperkondomen

Lieber mit Justin Bieber nackt auf Bootstour oder Kopfkino mit den Minions in Latzhosen? Gedanken über den Sommer-Dresscode im Büro.

Mittwoch, 8. Juli 2015
Allensbach-Studie Kinder, Kitas, Kompromisse

Gleiche Arbeitszeiten für Eltern, gute Betreuungsmöglichkeiten für die Kinder - das wünschen sich die meisten Familien. Trotz zunehmender Möglichkeiten sieht die Realität noch immer anders aus.

Dienstag, 7. Juli 2015
BRITAIN-THATCHER-KITCHEN, AFP / afp Studie zu Führungskräften Das bisschen Haushalt

Immer mehr Männer waschen, putzen und spülen. Doch bei Führungskräften offenbaren sich Unterschiede: Erfolgreiche Frauen sorgen zu Hause für Ordnung, Männer lassen sich betüddeln.

, Natalie Neomi Isser / Natalie Neomi Isser Pilot im Eurofighter Wie ein Pfeil am Firmament

Im Korea- und Vietnam-Krieg wurden Kampfpiloten zu Legenden. Heute startet Martin Zielinski seinen Eurofighter, um Terroranschläge zu verhindern.

Sonntag, 5. Juli 2015
Frage an den SZ-Jobcoach Wie erkläre ich einen krassen Berufswechsel?

Ronja W. hat erst in einer PR-Agentur gearbeitet, dann als Ergotherapeutin, nun möchte sie wieder zurück in die PR. Aber wie soll sie das im Bewerbungsschreiben erklären?

Samstag, 4. Juli 2015
Mediziner: Immer mehr Kinder haben chronische Schmerzen, Oliver Killig / Oliver Killig/dpa Chronisch krank im Job Wenn Ehrlichkeit schadet

Soll man sein Leiden im Bewerbungsgespräch lieber verschweigen? Viele chronisch Kranke stehen irgendwann vor dieser Frage. Im Gegensatz zu Behinderten sind sie arbeitsrechtlich kaum abgesichert.

Freitag, 3. Juli 2015
Tattoo Entfernung, Marcus Simaitis / Marcus Simaitis/dpa Berufsbild Eine kurze Ewigkeit

Das Geschäft mit der Tattoo-Entfernung floriert. Manche Anbieter sind Mediziner, andere sind Heilpraktiker oder Kosmetiker. Manche haben sich das Handwerk einfach selbst beigebracht.

Mobilität Privates geht vor

Sie sind jung und gut ausgebildet - aber nicht bereit, ihre Heimat zu verlassen. Immer mehr Firmen in Deutschland macht die mangelnde Lust des Nachwuchses auf Auslandsjobs zu schaffen.

Jobsharing Karriere in Teilzeit

Jobsharing gilt als Mittel gegen den Fachkräftemangel. Doch bislang sind solche Tandems selten. Warum nur? Zu Besuch bei Menschen, die das Experiment wagen.

Germany Stuttgart Businessman standing in bathtub and shouting model released property released PU, imago stock&people / imago/Westend61 Überzeugen im Vorstellungsgespräch So trainieren Sie Ihre Stimme

Für den ersten Eindruck im Bewerbungsgespräch gibt es keine zweite Chance - leider. Die gute Nachricht: Sie können sich vorbereiten. Den Eindruck, den Ihre Stimme hinterlässt, können Sie üben.

Mittwoch, 1. Juli 2015
Inklusion, Uli Deck / Uli Deck/dpa Studie Einfach überfordert

Inklusion an Schulen: Lehrer kritisieren die mangelhafte Ausstattung für den Unterricht von behinderten mit gesunden Schülern.

Berufsbegleitende Weiterbildung Um eine Idee voraus

Mittelständische Unternehmen suchen Innovationsmanager. Für diesen Beruf gibt es geeignete Master-Programme.

, imago/ / Jochen Tack/Imago Brückenkurse Gestärkt an den Start

Hochschulen bieten künftigen Studenten kostenfreie Lektionen zur Vorbereitung auf das Studium an - vor allem in den MINT-Fächern.

Wachsende Branche Wellness hat viele Gesichter

Fitness, Körperpflege oder bewusste Ernährung: Viele Menschen wählen eine Weiterbildung im Gesundheitsbereich. Entsprechend groß ist das Angebot von Kursen im Fernunterricht.

Professorin Johanne Pundt "Ständig neue Aufgaben"

Auch der Fortschritt im Bereich Medizin und Technik trägt zur Spezialisierung in der Gesundheitsbranche bei.

, ALBERTO PIZZOLI / Alberto Pizzoli/AFP Virtuelles Klassenzimmer Mehr Freiheit

Online-Sprachkurse kann man weitgehend unabhängig von Ort und Zeit absolvieren, auch während einer Geschäftsreise oder im Urlaub. Persönlicher Kontakt zum Lehrer ist möglich.