Sie haben Ihren Adblocker auf unserer Seite aktiviert. Bitte deaktivieren Sie diesen für SZ.de! mehr zum Thema

bedeckt München 17°

Archiv für Ressort Geld - 2017

528 Meldungen aus dem Ressort Geld

Renovierung Erst alte Kiste, dann Kleinod

In Deutschland wird mehr in bestehende Gebäude investiert als in Neubauten. Das ist vernünftig, nachhaltig und außerdem umweltfreundlich - aber auch nicht in allen Fällen ganz einfach. Von Oliver Herwig

Genossenschaften Klatsch und Kleider

Die Waschküche war früher ein wichtiger Ort. Dort wurden nicht nur Textilien gereinigt, sondern auch Neuigkeiten ausgetauscht. In manchen Mietshäusern ist das noch heute so. Von Joachim Göres

BGH-Urteile Einkassiert und ausgezogen

Der Bundesgerichtshof musste 2017 wieder eine ganze Reihe von Grundsatzfragen klären. Vor allem bei Kündigungen wegen Eigenbedarfs gibt es neue Regeln für Eigentümer und Mieter. Von Andrea Nasemann

Immobilienmarkt "Schwarzer Schwan"

In Deutschland scheint es unaufhaltsam aufwärts zu gehen. Mieten und Kaufpreise für Wohnungen steigen weiter, bei Büros werden die Flächen langsam knapp, die Logistik boomt. Das schürt bei manchen Ängste. Von Sabine Richter

Nordrhein-Westfalen Zuschüsse für private Ladesäulen

Das Bundesland ist mit dem Sofortprogramm Vorreiter in Deutschland. Von Marianne Körber

Vietnam Bau mit Botschaft

Ihnen gehört weder das Grundstück noch dürfen sie ihre Mieter frei aussuchen: Dennoch haben Investoren mitten in Ho-Chi-Minh-Stadt den Büroturm "Deutsche Haus" gebaut. Ein ungewöhnliches Projekt. Von Andreas Remien

Pfusch am Bau Hauptsache billig

Schlechte Abdichtung, Mängel beim Brandschutz oder der Gebäudehülle: Fehlerhafte Arbeiten gibt es in vielen Bereichen. Oft steckt dahinter der Versuch, Kosten zu sparen. Von Helga Einecke

Mieterhöhung Von 464 auf 2150 Euro, auf einen Schlag

Die Bewohner sollten für umfassende Modernisierungsmaßnahmen zahlen. Der BGH schob dem Verlangen einer Entwicklungsgesellschaft jedoch einen Riegel vor.

Steuererklärung Keine Belege mehr nötig

Künftig müssen Bürger den Papierkram nur noch aufbewahren, und zwar ein Jahr lang ab Bestandskraft des Steuerbescheids. Aber: Das Finanzamt kann Unterlagen bei Bedarf später noch nachfordern. Von Berrit Gräber

dpa_14971A00D8F62EBC
Steuern und Abgaben im neuen Jahr Warum 2018 vom Gehalt mehr übrig bleibt

Auch ohne Reform werden die Steuerzahler im nächsten Jahr entlastet. Das liegt vor allem daran, dass die Sozialabgaben sinken. Die Änderungen im Überblick. Von Cerstin Gammelin, Berlin

Sun City Rentner unter sich

In dieser Stadt in Arizona leben nur zahlungskräftige ältere Menschen. Ein Umzug dorthin ist für viele die Erfüllung des American Dreams. Von Kathrin Werner

Urteil vom Berliner Landgericht Raucher müssen Rücksicht nehmen

Mieter in einem Mehrfamilienhaus können zwar nicht erwarten, dass dort nur Nichtraucher leben. Eine nächtliche Geruchsbelästigung im Schlafzimmer müssen sie aber nicht ertragen.

Umwidmung Tagen statt beten

An der Mosel wird eine Kirche aus dem 17. Jahrhundert zum Ferien- und Seminarhaus umgebaut. Von Lars Klaaßen

Stichwort Vergleichsmiete

Wollen Vermieter die Miete erhöhen, müssen sie das immer begründen, etwa mit der ortsüblichen Miete. Aber was ist das eigentlich? Von Andrea Nasemann

Reise durch Deutschland Auf Bauhaus-Tour

Die Künstlerschule wird 2019 hundert Jahre alt. Zu diesem Anlass entstehen derzeit aufwendige Museumsprojekte. Die Ideale der Bauhäusler kann man an sehr unterschiedlichen Orten kennenlernen. Von Stephanie Schmidt

Kommentar Endlich abschaffen

Werden Straßen erneuert oder verbessert, werden oft die Anwohner zur Kasse gebeten. Solche Ausbaubeiträge belasten die Immobilienbesitzer stark und führen in Extremfällen zum Notverkauf. Das ist ungerecht - aus mehreren Gründen. Von Marianne Körber

Abfall Für die Tonne

Wenn jeder nur noch für den Restmüll zahlt, den er selbst produziert, sinken die Menge und  Kosten. Abgerechnet wird dabei nach Volumen - über Hightech-Behälter. Das System kommt bei Mietern meist gut an. Von Lars Klaaßen

dpa_1490B0004C298DB5
Krankenkassen Diese Krankenkassen werden 2018 günstiger

Die gute Konjunktur entlastet die Kassen, die Ersten haben angekündigt, die Zusatzbeiträge zu senken. Von Matthias Urbach, Finanztip

Bauvertragsrecht Gut für die Nerven

Von 1. Januar 2018 an gelten beim Bau neue Vorschriften. Sie bringen privaten Bauherren mehr Rechte, aber auch Unternehmen und Handwerker haben dadurch Vorteile. In den Details aber ist die künftige Regelung streitanfällig. Von Andrea Nasemann

Recht so Verweigert, verschimmelt

Zwei Fälle, in denen eine Wohnungskündigung gerechtfertigt ist.

Lagerhallen mit Ladestation Besser angeschlossen

Nach DHL bereiten sich auch andere große Logistiker auf den Einsatz von Elektrofahrzeugen vor. 2025 soll der Durchbruch kommen, erwartet die Unternehmensberatung McKinsey. Von Bärbel Brockmann

Recht so Baum unter Kontrolle

Immobilienbesitzer müssen Bäume auf ihrem Grundstück regelmäßig kontrollieren. Denn sie sind dafür verantwortlich, dass niemand etwa durch herabfallende Äste zu Schaden kommt. Allerdings gibt es Grenzen.

Datenschutz Erst mal ausziehen

Staatsangehörigkeit, Familienstand, Grund des Umzugs: Manche Makler fordern Informationen, die sie gar nicht haben dürfen. Von Martina Scheffler/dpa

Neue Regeln "Fauler Kompromiss"

Über die Qualifikation der Immobilienverwalter wurde lange diskutiert. 2018 ändert sich nun einiges. Und manche Immobilienbesitzer müssen investieren. Von Andrea Nasemann

Quiz: Adventskalender 12. Dezember 2017 Kennen Sie sich aus mit GmbH, AG und KG?

Testen Sie Ihr Wissen und gewinnen Sie tolle Preise! Das heutige Advents-Quiz dreht sich um Aktiengesellschaften und Start-ups. Börse und Gründerszene boomen. Kenner des Gesellschaftsrechts sind gefragt.

mauritius_H_9.G0DBT7
Eigentumsförderung Wie Wohn-Riester zum Erfolg wird

Das eigene Haus ist eine gute Anlage für das Alter. Der Staat fördert Käufer daher. Doch wer die Unterstützung nutzt, geht Verpflichtungen und Risiken ein. Von Janis Beenen

Finanzierung Fest gebunden

Immobilienkredite laufen über viele Jahre. Käufer können die Zinsen über einen langen Zeitraum festzurren. Doch wie lange soll man sich festlegen? Von Monika Hillemacher/dpa

Holzbau In die Höhe gezimmert

In der Hamburger Hafencity sollen 190 Wohnungen in einem Hochhaus aus Holz entstehen.

Versiegelung Viel gefressen

In einer Podiumsdiskussion streiten bayerische Landtagsabgeordnete über zu viel Flächenfraß und zu wenig Wohnungsbau. Von Ingrid Weidner

Hamburg Mieten im Norden steigen langsamer

Mieter in der Hansestadt zahlen im Durchschnitt 8,44 Euro pro Quadratmeter. Das hat die Auswertung des Mietenspiegels ergeben. Der Markt ist aber weiterhin angespannt, denn es wird weniger gebaut als geplant.

Immobilienpreise Bis die Blase platzt

Selbst ein Apartment in Peking oder Shanghai kostet mittlerweile ein Vermögen. Käufer wetten darauf, dass die Preise in China weiter steigen. Wann kommt es zum Crash? Von Christoph Giesen

Haushalt Zieh Leine

Eigentümer dürfen das Waschen und Trocknen in der Wohnung nicht verbieten. Überall dürfen Mieter ihre Hemden und Hosen aber auch nicht aufhängen. Von Andrea Nasemann

Schlüsseldienste Angelockt

Die Verbraucherzentralen warnen vor unseriösen Schlüsseldiensten. Die Preise unterscheiden sich erheblich. Was Kunden zahlen müssen, hängt stark von Wohnort ab.

Schweden Kalt erwischt

Seit Jahrzehnten leben die Schweden damit, dass die Preise ihrer Wohnungen und Häuser steigen. In diesem Jahr geht es plötzlich abwärts. Für die Immobilien-vernarrten Einwohner ist das ein Schock. Von Silke Bigalke

Rekordgeschäft Teurer Turm

Investoren zahlen für das Bürohochhaus "Tower 185" in Frankfurt 775 Millionen Euro. Die Attraktivität Frankfurts hat auch etwas mit dem Brexit zu tun. Von Andreas Remien

Besichtigung Führungen im 20-Minuten-Takt

Ein Verein bringt jährlich etwa 330000 Menschen in Berliner Tunnel und Katakomben. Die Zusammenarbeit mit den Eigentümern der unterirdischen Bauwerke ist eine besondere Herausforderung. Interview von Lars Klaaßen

Tiefbau Berliner Unterwelt

Zuerst bauten Brauereien Kellergewölbe, dann die städtischen Betriebe Abwasserkanäle und die U-Bahn. Wer sich unter die Metropole begibt, stößt auf skurrile Geschichten - und manche Überraschung. Von Lars Klaaßen

Einsatz Falsche Signale

Die Anzahl der Fehlalarme steigt. Viele lassen sich vermeiden: Wer Rauchmelder in seiner Wohnung einbaut, sollte sich nicht für die billigsten Geräte entscheiden. Von Joachim Göres

Recht so Bad und Bratsche

Werden in einer Wohnung Toilette und Badezimmer zusammengelegt, rechtfertigt das nicht automatisch eine Mieterhöhung. Und: Musizieren ist erlaubt, zumindest in Maßen. Urteile aus dem Mietrecht.

Wohnungssuche Auf in den Kampf

Welche Alternativen es zur Wohnungsvermittlung durch Makler gibt und wie man den Vermieter bei der Besichtigung beeindrucken kann. Von Katja Fischer/dpa

Einrichten Gut geklebt

Schön tapezierte Räume sind echte Hingucker - wenn die Bahnen gerade hängen und die Übergänge der Muster passen. Damit Heimwerkern das gelingt, müssen sie einiges beachten. Von Jana Illhardt/dpa

U-Bahn Hilfe von Bärlinde

Der Bau neuer Tunnel ist in Berlin besonders herausfordernd. Das liegt vor allem am hohen Grundwasserspiegel. Von Lars Klaaßen

Kanalisation Aufgetaucht

Weil viele Dokumente im Zweiten Weltkrieg verlorengegangen sind, entdecken die Berliner Wasserbetriebe heute immer wieder vergessene Kanäle. Von Lars Klaaßen

Rauchmelder Wenn's brennt

Fast überall in Deutschland müssen Wohnungen mit Rauchmeldern ausgestattet sein, ab 2018 auch in Bayern. Die Installation ist einfach, das Thema kompliziert. Von Joachim Göres und Andreas Remien

82800568
Immobilien Tausche große gegen kleine Wohnung

Viele Senioren leben in Immobilien, die viel zu groß für sie sind. Familien hingegen fehlt oft Platz - und die Gelegenheit. Zeit für einen Wohnungstausch. Von Stefan Weber

Generationenübergreifendes Wohnen  Ein Miteinander mit klaren Regeln

Wohnprojekte, die gezielt Alt und Jung vereinen,  sind deutschlandweit im Kommen. Vor allem Baugenossenschaften setzen auf das Konzept. Es ist ein Geschäft auf Gegenseitigkeit. Von Johanna Pfund

Ratgeber Da geht was

SZplus Auch Studenten können Steuern sparen - wie viel, prüft derzeit das Bundesverfassungsgericht. Von Berrit Gräber

Stichwort Vermieter

Knapp 55 Prozent aller Haushalte leben hierzulande in einer der etwa 23,5 Millionen Mietwohnungen. Der Großteil von ihnen gehört sogenannten Kleinvermietern, vor allem Rentnern und Angestellten. Von Simone Gröneweg

Berlin-Adlershof Hightech mit Schreibtisch

Die ersten Unternehmen haben schon ihre "OfficeLabs" bezogen. Das neue Gebäudekonzept verbindet Büro- mit Spezialflächen, zum Beispiel für Labore. Von Lars Klaaßen

Recht so Eigenbedarf und Lift

Nur gelegentlich wohnen wollen reicht nicht für eine Kündigung. Ein Lift erhöht nicht immer den Wohnwert.