Dienstag, 25. November 2014
Insolvente US-Bank BGH spricht deutschen Lehman-Anlegern Schadensersatz zu

40 000 Deutsche haben durch die Insolvenz der US-Bank Lehman Brothers ihr Geld verloren. Jetzt hat der BGH erstmals zwei Anlegern Schadensersatz zugesprochen. Für die meisten Geschädigten könnte das Urteil zu spät kommen.

A demonstrator, dressed as a 'corporate zombie' walks with others taking part in an Occupy Wall Street protest in lower Manhattan in New York, MIKE SEGAR / Mike Segar/Reuters Mehr Stabilität für Finanzmärkte Die bessere Steuer

Physiker wollen den Finanzmarkt stabilisieren - mit einer neuen Abgabe aufs Risiko. Im Erfolgsfall sollen Bankencrashs der Vergangenheit angehören und die Steuer würde sich selbst abschaffen.

Sonntag, 23. November 2014
Psychologie des Spendens Mit Herz - aber ohne Verstand

Warum kommen bei Naturkatastrophen schnell riesige Summen an Spenden zusammen, bei einer furchtbaren Seuche wie Ebola aber nicht? Mit rationalem Handeln haben die Geldgeschenke nicht viel zu tun - unseriöse Organisationen nutzen das gerne aus.

Samstag, 22. November 2014
Commerzbank, Uwe Anspach / dpa Private Bankkunden Keine Angst vorm Strafzins

Schon jetzt verlangen Banken von Unternehmen für Einlagen Gebühren. Nun haben viele Sparer Angst, dass auch sie bald zahlen müssen. Doch die Sorge ist unnötig - aus mehreren Gründen.

Freitag, 21. November 2014
, ANGELOS TZORTZINIS / AFP Neues Krankenversicherungsmodell Generali erfindet den elektronischen Patienten

Wer nachweislich gesund lebt, zahlt weniger: Als erster großer Versicherer in Europa bietet Generali günstigere Verträge an, wenn Kunden per App belegen, dass sie Sport treiben. Doch was passiert mit den Daten?

Donnerstag, 20. November 2014
Rente, Tobias Kleinschmidt / dpa Vorzeitiger Ruhestand mit 63 Run auf die Rente

Bei den Deutschen kommt die Rentenreform besser an als erwartet. Einem Zeitungsbericht zufolge sollen dadurch die Kosten steigen - doch das Bundesarbeitsministerium widerspricht.

IhreSZ Flexi-Modul Header Ihr Forum Rente mit 63 - Kann sich Deutschland das noch leisten?

Die frisch eingeführte abschlagsfreie Rente mit 63 wird rege genutzt, die Nachfrage ist höher als zunächst angenommen. Dadurch werden die Kosten in diesem Jahr voraussichtlich 1,5 Milliarden Euro statt der geplanten 0,9 Milliarden betragen. Kann das auf Dauer funktionieren?

Altersheim für katholische Adelige, Rolf Vennenbernd / Rolf Vennenbernd/dpa Abschlagsfrei in den Ruhestand 163 000 Anträge - Rente mit 63 boomt

Die abschlagsfreie Rente mit 63 wird stark nachgefragt. Bislang wurden 110 000 Anträge bearbeitet und fast ausnahmslos bewilligt. Das treibt auch die Kosten in die Höhe. Zwei Drittel der Antragsteller sind Männer.

Dienstag, 18. November 2014
Urteil des Bundesarbeitsgerichts Arbeitgeber darf nach Gewerkschaft fragen

Der Chef hat das Recht, seine Mitarbeiter zu fragen, in welcher Gewerkschaft sie organisiert sind, urteilt das Bundesarbeitsgericht. Wenn es um einen Arbeitskampf geht, ist die Frage aber tabu.

Montag, 17. November 2014
Versicherung Was sind die häufigsten Streitfälle bei der BU-Rente?

Eine Versicherung gegen Berufsunfähigkeit kostet viel. Umso ärgerlicher ist es, wenn der Anbieter im Fall der Fälle nicht zahlt. Manche Streitigkeiten kann man vermeiden, bei anderen hilft nur der Gang zum Anwalt.

Versicherung Was tun, wenn der Antrag auf BU-Schutz abgelehnt wird?

Der Bund der Versicherten schätzt, dass zwischen 25 und 35 Prozent aller Anträge auf Berufsunfähigkeitsschutz abgelehnt werden. Doch das bedeutet keineswegs ein endgültiges Nein.

Private Vorsorge Ab wann sollte ich mich gegen Berufsunfähigkeit absichern?

Je früher, desto besser: Dieses Credo gilt für viele Versicherungen. Doch ab wann ist Berufsunfähigkeits-Schutz wirklich sinnvoll? Schon im Schulalter, sagen Experten.

Versicherung Welche Alternativen gibt es zum Berufsunfähigkeitsschutz?

Die Berufsunfähigkeitsversicherung soll ein existenzielles Risiko absichern. Dennoch erhalten viele Personen nur abgespeckten oder gar keinen Schutz. Sinnvolle Alternativen gibt es nur wenige - ein Überblick.

Absicherung gegen Berufsunfähigkeit Wann zahlt die Versicherung?

Wer berufsunfähig wird und seinen Lebensunterhalt nicht mehr selbst verdienen kann, erhält eine Rente. Doch wann zahlt die Versicherung eigentlich? Entscheidend ist die mögliche Arbeitszeit.

Versicherung gegen Berufsunfähigkeit Auf welche Klauseln Sie achten müssen

Wer berufsunfähig wird, sollte abgesichert sein. Entscheidend für eine gute Versicherung ist aber das Kleingedruckte. Die wichtigsten Klauseln bei Berufsunfähigkeitsversicherungen im Überblick.

Berufsunfähigkeitsversicherung Was muss die Versicherung vor Vertragsabschluss wissen?

Der Schutz vor Berufsunfähigkeit gehört zu den wichtigsten und kompliziertesten Versicherungen, die es gibt. Jeder Vertrag wird individuell auf die Person abgestimmt. So finden Sie durch den Paragrafen-Dschungel.

Versicherungsbeitrag Was kostet die Berufsunfähigkeitsversicherung?

Gegen Berufsunfähigkeit möchten wohl die meisten gut abgesichert sein. Dennoch können oder wollen sich viele die Versicherung nicht leisten. Wie teuer guter Schutz ist und wie man ihn bekommt.

BU-Schutz Warum ist die Berufsunfähigkeitsversicherung so wichtig?

Kaum jemand möchte sich mit dem Gedanken beschäftigen, wie es wäre, berufsunfähig zu sein. Doch jeder fünfte Arbeitnehmer in Deutschland ist betroffen - und nur die Hälfte ist versichert. Wer sich auf die staatliche Absicherung verlässt, bekommt große Probleme.

Samstag, 15. November 2014
Private Altersvorsorge Riestern funktioniert oft nicht

Die Riester-Rente sollte das sinkende Rentenniveau ausgleichen - das klappt aber oft nicht. Das geht aus einem Bericht der Bundesregierung hervor. Die Arbeitnehmer in der Union fordern jetzt einen Systemcheck.

Freitag, 14. November 2014
Tricks bei der Betriebsrente Konzerne profitieren von Scheidungen

Große Unternehmen, die Betriebsrente auszahlen, können viel Geld sparen - wenn sich ihre Mitarbeiter scheiden lassen. Die Ansprüche von Ex-Partnern werden dann deutlich geringer verzinst. Meist trifft es Frauen.

Donnerstag, 13. November 2014
Stromzähler, Arno Burgi / dpa Anbieterwechsel Wie Kunden von den sinkenden Strompreisen profitieren

Millionen Deutsche können sich auf sinkende Strompreise freuen. Höchste Zeit für einen Wechsel - doch die Verbraucher müssen aufpassen.

Mittwoch, 12. November 2014
Ebay Reports Quarterly Earnings, JUSTIN SULLIVAN / Justin Sullivan/AFP Ebay-Urteil zu Ein-Euro-Auto Wie Sie aus miesen Geschäften aussteigen können

Tragisch, wenn man für ein Auto beim Internet-Auktionshaus Ebay nur das Mindestgebot von einem Euro bekommt. Da hilft auch ein Abbruch der Auktion nichts mehr. Wie man aus schlechten Ebay-Deals trotzdem noch herauskommt, verrät ein Anwalt.

BGH-Urteil Auto-Käufer erhält nach abgebrochener 1-Euro-Auktion Schadensersatz

Ein Auto-Besitzer wollte seinen VW Passat erst auf Ebay verkaufen - brach dann die Auktion aber ab. Nur hatte schon jemand einen Euro für den Pkw geboten.

Dienstag, 11. November 2014
Anlegerschutz Vorsicht, Totalverlust!

Die Pleite des Windenergie-Unternehmens Prokon hat Anleger ein Vermögen gekostet. Nun will die Bundesregierung Anleger besser schützen. Die Mittel der Wahl: Warnungen, Werbeverbote und mehr Kompetenzen für die Bafin.

Schätzung der Rentenversicherung Rentner dürfen mit spürbar mehr Geld rechnen

Mehr Kaufkraft für Pensionäre: Die Renten in Deutschland könnten nach aktuellen Schätzungen im kommenden Jahr um bis zu zwei Prozent steigen. Gleichzeitig soll der Rentenbeitrag sinken. Die Opposition fürchtet um die Stabilität des Rentensystems.

Wall Street, Andrew Gombert / dpa Dow Jones Rekordhoch - doch die Sorge vor dem Crash wächst

Die US-Börsen boomen. Der Dow Jones schloss am Montag bei 17.614 Zählern - so hoch wie nie zuvor. Doch von Euphorie ist wenig zu spüren - bei den Anlegern wächst die Sorge vor dem nächsten großen Einbruch.

European Central Bank President Mario Draghi Announces Interest Rate Decision, Martin Leissl / Bloomberg EZB-Präsident Mario Draghi Ein Prediger zieht um

14 Jahre lang hat die Europäische Zentralbank im Eurotower Pressekonferenzen abgehalten. Anfang des Monats war dort die letzte. Die Hüter des Euro bekommen eine neue Heimat.

Montag, 10. November 2014
, LEON NEAL / AFP Immobilien Monopoly in London

Das berühmte Hochhaus "The Gherkin" wird brasilianisch, das Büroviertel Canary Wharf gehört vielleicht bald Katar: Londoner Immobilien sind bei ausländischen Investoren sehr beliebt. Dem britischen Premierminister David Cameron gefällt das.

Sonntag, 9. November 2014
Kirchensteuer Der Weg von Gottes Geld

Trotz der vielen Kirchenaustritte: Noch nie haben evangelische und katholische Kirche so viel eingenommen wie in diesem Jahr. Aber wohin fließt eigentlich die Kirchensteuer?

Samstag, 8. November 2014
Fehlerhafte Steuererklärung Rentner vergisst Rente

Ein 66-Jähriger gibt seine erste Steuererklärung als Rentner ab - und vergisst prompt, neben anderen Einkünften auch seine Rente anzugeben. Das Finanzamt lässt keine Gnade walten.

Preisverfall Heizöl billig wie seit Jahren nicht mehr

In den vergangenen vier Jahre mussten Heizölkunden viel Geld ausgeben - jetzt profitieren sie vom Verfall der Ölpreise. Auch der Gaspreis könnte unter Druck geraten.

Donnerstag, 6. November 2014
Schuldneratlas 2014 Fast jeder Zehnte ist überschuldet

Die Schuldnerquote in Deutschland erreicht den höchsten Stand seit der Finanzkrise. Die Verbraucher konsumieren mehr - und sparen weniger. Besonders die schweren Fälle haben zugenommen.

Mittwoch, 5. November 2014
Kartografie Vermessene Welt

Digitale Karten sind heute selbstverständlich. Doch sie zu erstellen ist so aufwendig, dass nur noch drei Firmen das Geschäft betreiben.

Neue Betrugsmasche Der Boss, der keiner ist

Beim Fake-President-Trick geben sich Kriminelle als Unternehmenschefs aus und verlangen Millionenüberweisungen von Mitarbeitern. Das funktioniert erstaunlich gut.

Dienstag, 4. November 2014
Ankündigung auf Arbeitgebertag Rentenbeitrag soll sinken

Der Arbeitgebertag ist eine Art Klassentreffen der deutschen Unternehmer. Den anwesenden Wirtschaftsbossen konnte diesmal bereits weihnachtlich ums Herz werden: Kanzlerin Merkel brachte ein Geschenk mit.

Offices Of Bank Sarasin And Cie. AG, Gianluca Colla / Gianluca Colla/Bloomberg Ermittlungen im Fall Sarasin Einer sitzt

Der mutmaßliche Erpresser der Schweizer Privatbank Sarasin sitzt in Untersuchungshaft - kooperiert er mit den Ermittlern, könnte er noch viele Verdächtige in Bedrängnis bringen. Die Kölner Staatsanwaltschaft glaubt, dass die Bank den deutschen Fiskus systematisch ausnehmen wollte.

Standard and Poor's downgrades nine European countries, Justin Lane / Justin Lane/dpa Bedeutung von Ratingagenturen AAA? Egal!

Ratingagenturen waren lange sehr mächtig. Und jetzt? Nimmt kaum jemand mehr wahr, wenn Standard & Poor's, Moody's oder Fitch die Bonität eines Landes herabstufen. Die Geschichte eines Bedeutungsverlusts.

Jahresrückblick 2010 - Bankenabgabe, Boris Roessler / dpa EU-Bankenabgabe Förderbanken sollen zahlen - für nichts

Neben den großen Privatbanken sollen auch die Förderinstitute der Länder die Bankenabgabe zahlen - um für den Fall einer eigenen Pleite vorzusorgen. Doch die ist bei den Förderbanken so ziemlich ausgeschlossen.

Sonntag, 2. November 2014
IhreSZ Flexi-Modul Header Ihr Forum Welche Alternativen gibt es zum kalkulierten Produktverschleiß?

Der Föhn gibt den Geist vor der Garantiezeit auf und das Tablet eignet sich nach zwei Jahren nur noch als Schneidebrett. Reparatur? Lohnt nicht. Gibt es Wege aus dem kalkulierten Produktverschleiß?

Digitalkonferenz DLD Women in München, 2014, Catherina Hess / Catherina Hess Verschleiß von Produkten Geplanter Millionen-Murks

Der Föhn gibt den Geist vor der Garantiezeit auf und das Tablet eignet sich nach zwei Jahren nur noch als Schneidebrett. Reparatur? Lohnt nicht. Es ist kein Zufall, dass Geräte immer schneller kaputtgehen.