Donnerstag, 2. Juli 2015
Discarded electronic parts are seen at a newly opened electronic waste recycling factory in San Jose, © Juan Carlos Ulate / Reuters / REUTERS Entscheidung im Bundestag Was das neue Elektrogesetz für Verbraucher und Händler bedeutet

Viele Elektrogeräte landen im Hausmüll - so gehen wertvolle Rohstoffe verloren. Ein neues Gesetz verpflichtet nun Unternehmen, Elektroschrott zurückzunehmen.

Wirtschaftsförderer "Sie haben andere Wünsche"

Nicht nur Flächennutzer: Wie Vermieter von Gewerbeimmobilien und Unternehmen aus der Kreativwirtschaft besser zusammenkommen, erklärt Rasmus C. Beck im Interview.

Thermometer, Patrick Pleul / Patrick Pleul/dpa Hitzewelle Sauna im Schlafzimmer

Wird es in der Wohnung zu heiß, kann der Mieter in manchen Fällen die Miete mindern. Welche Temperaturen man ertragen muss, haben die Gerichte in vielen Urteilen festgelegt.

Bestellerprinzip Vermieter zahlt

Die neuen Regeln zur Maklerprovision zeigen erste Wirkungen. Viele Vermieter scheinen sich damit arrangiert zu haben, für die Courtage aufkommen zu müssen. Für Mieter gibt es aber nicht nur Vorteile.

Reform Weg vom Einheitswert

Seit vielen Jahren streiten die Bundesländer darüber, wie die neuen Regeln zur Grundsteuer ausgestaltet werden sollen. Nun rückt eine Einigung näher.

Kreative Räume Ruhrgebiet, Stadt Dinslaken/Bochum/RAG / Stadt Dinslaken/Bochum/RAG Quartiere Wenn die Künstler kommen

Kreative Unternehmen können sogenannte Problemviertel stabilisieren.

Lesestoff Richtig vermieten

Vermieter müssen viele neue Regeln beachten. In einigen Regionen gilt zum Beispiel schon die Mietpreisbremse. Ein aktueller Ratgeber zeigt Vermietern, was sie beachten müssen - von der Mietersuche bis zur Kündigung.

Nebenkosten Manchmal ungerecht

Wie in einem Mietshaus über den Wasserverbrauch abgerechnet wird, kann der Vermieter entscheiden. Sowohl die Größe der Wohnung als auch die Anzahl der Bewohner sind als Berechnungsgrundlage zulässig.

Moderne Energienutzung, Friso Gentsch / Friso Gentsch/dpa Energiespeicher Sonne im Keller

Die Entwicklung bei den Elektroautos hat für Hausbesitzer einen Nebeneffekt: Große Batterien werden immer billiger. Damit wird auch das Speichern von Solarstrom günstiger.

Sonntag, 28. Juni 2015
Geldanlage-Tipps Welche Kennzahlen sollte ich unbedingt verstehen?

Wer in Aktien investiert, sollte wissen, was das Kurs-Gewinn-Verhältnis ist oder der Net Asset Value.

Freitag, 26. Juni 2015
Firmen dürfen Mahngebühren verlangen, aber nicht unbegrenzt hoch., Jens Kalaene / dpa Verbraucherschutz So wehren Sie sich gegen Mahngebühren

Stromanbieter, Fitnessstudios, Rundfunkgebühren: Wenn Kunden zu spät zahlen, müssen sie mit Mahnkosten rechnen. Die sind oft deutlich zu hoch.

Donnerstag, 25. Juni 2015
St. Peter-Ording Nordsee Strand Pfahlbauten Strandkorb, TZ St. Peter-Ording / Tourismus-Zentrale St. Peter-Ording/dpa Architektur Häuser auf Stelzen

Pfahlbauten haben eine lange Tradition. Früher ging es darum, sich vor Gefahren zu schützen. Heute wollen Planer vor allem zusätzlichen Wohnraum gewinnen.

Kunstfigur auf Balkon, Karl-Josef Hildenbrand / Karl-Josef Hildenbrand/dpa Nachbarn Streit-Saison

Jetzt wird auf Balkon oder Terrasse wieder gegrillt und gefeiert. Bei anderen Hausbewohnern liegen dann schnell die Nerven blank. Doch das Mietrecht ist tolerant, wenn es um Rauch, Lärm und ums Garteln geht.

Event Offene Türen

In ganz Deutschland zeigen an diesem Wochenende zum "Tag der Architektouren" Bauherren ihre Wohnungen, Gärten oder Industriebauten.

Mietpreisbremse Deckel im Westen

Auch in Nordrhein-Westfalen gilt in vielen Kommunen von 1. Juli an eine Mietpreisbremse bei Wiedervermietungen. Vor allem in den wachsenden Städten entlang des Rheins sind die Preise zuletzt stark gestiegen.

, imago stock&people / imago stock&people Stadtplanung Gegen den Strich

Ob St. Pauli in Hamburg oder die Bahnhofsgegend in Frankfurt: In vielen Städten verwandeln sich Rotlichtbezirke in teure Wohnquartiere. Stuttgart will nun das Leonhardsviertel aufwerten - das sorgt für Unruhe.

Wohnen Hohe Decken, kleine Preise

In den meisten Städten sind die Märkte so angespannt, dass Studenten kaum eine bezahlbare Wohnung oder WG finden. Anders in Bremerhaven: Die Auswahl ist groß, die Preise sind niedrig.

, Engel & Völkers Griechenland Schlechte Zeiten für Schnäppchenjäger

Trotz der Krise sind Ferienhäuser auf den griechischen Inseln nicht billig zu haben, berichtet der Immobilienmakler Georg Petras der Firma Engel & Völkers.

Montag, 22. Juni 2015
Tipps zur Geldanlage Kann man offenen Immobilienfonds trauen?

In der Finanzkrise haben Anleger mit offenen Immobilienfonds viel Geld verloren. Doch plötzlich ist das Vertrauen wieder da, die Nachfrage groß. Dafür gibt es gute Gründe.

Donnerstag, 18. Juni 2015
, Peter Teschner; Museum August Kestner / Museum August Kestner Ausstellung Neue Stühle

Der Designer Walter Papst hat innovative Stühle entworfen. Eine Veranstaltung in Hannover zeigt einige davon.

Regulierung Soziale Vorgaben für Berliner Bauherren

In der Hauptstadt soll für viele Neubauprojekte eine Höchstmiete festgelegt werden. Bei der Umsetzung hapert es aber.

Start-Up Companies Move Into Berlin Wall Tech Hub, Krisztian Bocsi / Krisztian Bocsi/Bloomberg Berlin Willkommene Preistreiber

Junge Kreative aus aller Welt ziehen in die Hauptstadt und suchen günstige Büros.

Pressereferentin Im Schlag

Wie die Population von Tauben eingedämmt werden kann, erklärt Christina Ledermann vom Verein "Menschen für Tierrechte".

, Imago Tauben Gegen das Gurren

Wer Vögel von der Wohnung und vom Balkon fernhalten will, hat es nicht leicht. Mieter dürfen zum Beispiel nicht eigenmächtig Netze anbringen.

Anlage Der Preis des Vertrauens

Anleger stecken überraschend viel Geld in offene Immobilienfonds. Das schafft auch Probleme: Die Fonds tun sich schwer damit, neue Objekte zu finden. Sie kaufen daher mehr in B-Standorten und tilgen Kredite.

'Puerto Giesing', 2010, Alessandra Schellnegger / Alessandra Schellnegger Kaufhäuser Leere Ladenhüter

Sieben Jahre nach dem Aus von Hertie stehen immer noch viele Filialen zum Verkauf. Vor allem für die Innenstädte sind die leer stehenden Immobilien ein Problem. Bald kommen noch weitere Objekte auf den Markt.

Wohnungsmarkt Gedeckelt

Nach Berlin führt Hamburg zum 1. Juli die Mietpreisbremse ein. Sie gilt zunächst für das ganze Stadtgebiet. Ein Gutachten soll überprüfen, ob der Wohnungsmarkt tatsächlich überall angespannt ist.

Einkommen des Partners Nur die Liebe zählt - und das Geld

Fragt man Menschen, was für sie in Beziehungen zählt, sagen die meisten: die Liebe allein! Doch die Finanzen sind bei der Partnerwahl vielleicht wichtiger denn je.

Leitzinsen Niedrige Zinsen sind das kleinere Übel

Gerade Kleinsparer leiden unter der Extrem-Strategie der Notenbanken in Washington und Frankfurt. Trotzdem ist sie richtig.

Deutsche Bahn Was am Sparpreis-Versprechen dran ist

Quer durch Deutschland für 19 Euro - damit wirbt die Bahn gerade. Gibt es die günstigen Tickets wirklich? Ja, sagt die Stiftung Warentest. Einen Haken haben die Angebote allerdings.

Mittwoch, 17. Juni 2015
Vermögen in Deutschland Arme Millionäre

In Asien und Nordamerika werden immer mehr Menschen zu Millionären. Anders in Deutschland. Hier wächst der Anteil der Superreichen zwar auch weiter. Aber langsamer.

Freitag, 12. Juni 2015
S&K Investment Company Raided By Police, Hannelore Foerster / Hannelore Foerster/Getty Geldanlage Millionenschaden unterm TÜV-Siegel

Die Investmentfirma S&K betrieb mutmaßlich ein Schneeballsystem - und warb dafür mit einer TÜV-Plakette. Der Fall zeigt, wie gefährlich Gütesiegel im Finanzbereich sein können.

Donnerstag, 11. Juni 2015
Amsterdamer Grachtenhaus aus dem 3-D-Drucker, 3D Print Canal House / dpa 3-D Druck dein Wunschhaus

Für viele klingt das noch nach Zukunftsmusik, aber neue Technologien werden die Bauindustrie stark verändern. Pilotprojekte vermitteln davon einen ersten Eindruck.

Klinikleiter Auch mal leise

Lärm verursacht Stress, aber in Ruhepausen können sich die Ohren wieder regenerieren, sagt der Mediziner Roland Laszig.

Schwimmende Häuser Alles im Fluss

In London leben immer mehr Einwohner auf Hausbooten, weil Immobilien an Land zu teuer sind. In Deutschland ist das Wohnen auf dem Wasser eher eine architektonische Spielerei. Das Interesse steigt.

Was krank macht Lautes Heim

Ob stark befahrene Straße oder rücksichtslose Nachbarn: Dauerhafte Lärmbelästigung schadet. Und wer sich darüber ärgert, lebt noch ungesünder.

Risiko-Rendite-Ranking Kempten vorne, München hinten

Investoren zahlen für die vermeintliche Sicherheit bei Immobilien einen hohen Preis. Eine Studie über bayerische Städte.

Bootbewohnerin "Es ist einfach wunderbar"

Das Leben auf einem Hausboot hat so manche Vorzüge, sagt Annette Dittert. Sie lebt in Little Venice in London.

Münchner Architekten Steile Vorlage

Das Team von Vierzueins will nicht nur planen. Es will auch die Welt verändern - Bauen heißt für die Architekten auch Mitbauen an der Gesellschaft.

Wohnen Eine Kostenfrage

Einer Studie zufolge macht die Mehrheit der Bevölkerung die Vermieter für die hohen Preise verantwortlich. Der Immobilienverband sieht das anders. Dieser gibt den Schwarzen Peter an den Staat weiter.