Freitag, 25. Juli 2014
Wirtschaftskriminalität Anlagebetrug hat Hochkonjunktur

Die Immobilienfirma S&K lässt grüßen: Schäden durch Betrügereien mit Kapitalanlagen sind im vergangenen Jahr dramtisch gestiegen. Das Bundeskriminalamt wünscht sich, dass noch viel mehr Wirtschaftsdelikte angezeigt werden.

Wohnung mieten Grillen Nachbarn Balkon, Johannes Simon / Getty Images Mietrecht Haustiere, Rauchen, Grillen: Was ist erlaubt?

Vermieter können ihren Mietern Vorschriften machen, was sie in der Mietwohnung tun und lassen sollen. Welche Klauseln bezüglich Haustieren, Rauchen und Grillen zulässig sind - und welche nicht.

Wohngenossenschaft in Sachsen-Anhalt Wer raucht, der fliegt

Darf ein Vermieter den Tabakkonsum in der Wohnung verbieten? Eine Genossenschaft in Halle findet: ja. Mieter im "Schwalbennest" sollen noch nicht einmal im Garten rauchen dürfen. Wer sich nicht dran hält, dem droht der Rausschmiss.

Donnerstag, 24. Juli 2014
Untersuchung der Stiftung Warentest Jedes dritte Mineralwasser ist verunreinigt

Die Hersteller von Mineralwasser werben gerne mit der "Reinheit" ihrer Produkte. Doch die Stiftung Warentest hat in etlichen Produkten Abbauprodukte von Pestiziden oder künstliche Süßstoffe gefunden.

Unbekannte Geldanlagen Dem Erbe auf der Spur

Ein Wohlhabender stirbt, die Erben kennen aber nicht alle Vermögenswerte, über die er im In- und Ausland verfügte. Was tun, wenn es keine Unterlagen dazu gibt? Wie kann man das Vermögen ausfindig machen? Die wichtigsten Fragen und Antworten zum Erben.

Transparenz von Provisionen für Bankberater Wie Schmiergeld

Banken haben beim Wertpapierverkauf an Kunden jahrzehntelang hintenrum abkassiert. Nun hat der Bundesgerichtshof diese Praxis beendet: Alle Provisionen müssen auf den Tisch.

Mittwoch, 23. Juli 2014
Urteil des Bundessozialgerichts Behinderte haben Anspruch auf volle Sozialhilfe

Leben behinderte Menschen bei ihren Eltern, bekamen sie bisher eingeschränkt Sozialhilfe. Dem hat nun das Bundessozialgericht widersprochen: Die finanzielle Unterstützung dürfe nicht davon abhängen, wie stark man sich am Haushalt beteiligen könne.

Dienstag, 22. Juli 2014
Carl Levin, Susan Walsh / Susan Walsh/AP US-Senator gegen Geldinstitute Deutsche Bank hat Ärger wegen Hedgefonds-Deals

Ein "Parallel-Universum", beruhend auf "Fiktion": Finanzmarktkritiker Carl Levin knöpft sich das Steuerspar-Modell der Deutschen Bank für Hedgefonds vor.

Mietenspiegel Hamburg, Marcus Brandt / Marcus Brandt/dpa Mieten in der Stadt Die wichtigsten Tipps für die Wohnungssuche

Es gilt zu lächeln und ein bisschen zu schwindeln. Wer in Deutschlands Großstädten eine Bleibe sucht, braucht gute Nerven und ein paar Tricks. Die wichtigsten im Überblick.

Montag, 21. Juli 2014
Identitätsdiebstahl Die unsichtbare Dritte

Plötzlich sind Konto und Kreditkarte gesperrt. Erst dann merkt ein Paketbote, dass seit Monaten auf seinen Namen Waren bestellt werden, ohne zu bezahlen. Die Zahl der Fälle von Identitätsdiebstahl nimmt zu.

Reformpläne der Bundesregierung Was von der Rentenerhöhung übrig bleibt

Die Koalition hat einiges getan, um eine wichtige Klientel zu bedienen: die Rentner. Doch die jüngsten Vorhaben werden einen großen Teil der Rentenerhöhungen auffressen. Wie sich die Pläne konkret auswirken.

Freitag, 18. Juli 2014
Finanz-Gütesiegel Zu einfach, um wahr zu sein

Geld richtig anzulegen, ist gar nicht so leicht. Trotzdem sollten sich Sparer nicht von Gütesiegeln und Ampel-Symbolen verführen lassen - diese taugen nicht als Grundlage für eine Anlageentscheidung und gaukeln Sicherheit nur vor.

Bundesbank Presents Counterfeit Money Analysis Lab And New 5 Euro Note, Hannelore Foerster / Getty Images Mehr Falschgeld in Deutschland Ach du meine Blüte

Weniger Falschgeld in der Euro-Zone, aber deutlich mehr in Deutschland: 25 000 gefälschte Geldscheine, insgesamt im Wert von mehr als 1,5 Millionen Euro, hat die Bundesbank im ersten Halbjahr 2014 aus dem Verkehr gezogen.

Banken als Gewinner Zinslos glücklich

Die Zinsen gehen gegen null - und die Geldinstitute verdienen trotzdem ordentlich. Weil die Deutschen so viel Geld zur Bank bringen wie selten zuvor. Dabei könnten sie ihr Erspartes genausogut unter der Matratze lagern.

Donnerstag, 17. Juli 2014
General Images Of Mobile Devices In Use As Competition For New Japan Subscribers Intensify, Kiyoshi Ota / Bloomberg Automatischer Daten-Aufschlag Verbraucherzentrale mahnt E-Plus ab

Wer zu viel mobil surft, dessen Übertragung wird normalerweise langsamer. Nicht so bei E-Plus: Der Konzern buchte Kunden automatisch mehr Datenmenge hinzu - kostenpflichtig. Verbraucherschützer gehen nun gegen den Konzern vor. Der lenkt ein.

Mittwoch, 16. Juli 2014
, Stefan Dimitrov/SZ Nach BGH-Urteil zu Bearbeitungsgebühren Banken drücken sich vor Rückerstattung

Eigentlich müssten die Finanzinstitute Gebühren zurückzahlen. Doch viele Institute halten ihre Kunden hin - oder veräppeln sie komplett.

Dienstag, 15. Juli 2014
Nach Insolvenzanmeldung herrscht Ungewissheit um Prokon, Carsten Rehder / dpa Carsten Rodbertus Staatsanwälte ermitteln gegen Prokon-Gründer

Verdacht auf Insolvenzverschleppung: Die Staatsanwaltschaft Lübeck ermittelt gegen Prokon-Gründer Carsten Rodbertus. Die Pleite könnte Zehntausende Anleger um ihr Erspartes bringen.

Das erste Gehalt Die Espresso-Maschine und das Glück

Das erste Gehalt eröffnet neue Möglichkeiten. Doch nicht alles, was gut aussieht, macht auf lange Sicht zufrieden. Denn was bleibt, wenn der Glanz der teuren Stücke verflogen ist?

Montag, 14. Juli 2014
Glücksspiel im Norden, Angelika Warmuth / dpa Glücksspiel EU will Online-Kasinos kindersicher machen

Poker, Sportwetten, Lotterien: Glücksspiele im Internet sind ein Milliardengeschäft. Um Verbraucher vor Spielsucht zu bewahren, macht die EU-Kommission Vorschläge, die insbesondere Kinder schützen sollen. Die Verantwortung für die Umsetzung liegt aber vor allem in Berlin.

Sonntag, 13. Juli 2014
Geschasster Steuerchef der Hypo-Vereinsbank "Brutal aus dem Weg geräumt"

Wurde Fehlverhalten systematisch vertuscht? Der frühere Steuerchef der Hypo-Vereinsbank, Frank Tibo, wehrt sich gegen seinen Rauswurf und erhebt schwere Vorwürfe. Frühzeitige Warnungen vor dubiosen Aktiendeals seien von der Konzernspitze ignoriert worden.

Urlaub Versicherung, Julian Stratenschulte / dpa Policen für den Urlaub Sommer, Sonne, Versicherung

Krankheit, Unfall, Einbruch: Bevor es in den Urlaub geht, lohnt ein Blick auf die Versicherungspolicen. Denn wenn unterwegs etwas passiert, ist das nicht nur unangenehm - es kann auch richtig teuer werden.

Samstag, 12. Juli 2014
Geldautomaten Über Gebühr abgezockt

Manche Banken verlangen immer noch vier oder fünf Euro, wenn Kunden eines fremden Geldinstituts an ihren Automaten Bares abheben. Das ist viel zu viel, und es wäre an der Zeit einzuschreiten. Doch das Bundeskartellamt bleibt stumm.

Freitag, 11. Juli 2014
Espírito Santo Portugal-Krise, Patricia de melo Moreira/AFP Portugiesische Großbank Espírito Santo Unheilige Familienbande

Verblendung, Gier und Niedergang: Der Clan hinter der portugiesischen Großbank Espírito Santo hat das Geldhaus an den Rand des Ruins geführt. Jetzt wollen die Aufsichtsbehörden in dem Firmengeflecht endlich aufräumen.

München - Holi Open Air, Victoria Bonn-Meuser / picture alliance / dpa Altersvorsorge der Deutschen Heute egal, morgen pleite

Die Deutschen beschäftigen sich nur ungern mit ihrem Geld, Finanzwissen ist für viele ein Fremdwort. Das wird schon bald zu einem großen Problem für die ganze Volkswirtschaft.

Donnerstag, 10. Juli 2014
, Stefan Dimitrov / SZ Beratungsprotokolle zur Geldanlage Kundengespräche werden zur Farce

Zehntausende Sparer haben in der Finanzkrise viel Geld verloren - häufig wurden sie von ihren Banken schlecht beraten. Die Politik hat mit Gesetzen reagiert und Gesprächsprotokolle vorgeschrieben. Doch was die Situation der Anleger verbessern sollte, hat gefährliche Nebenwirkungen.

Mittwoch, 9. Juli 2014
Nutzung als Gewerbe und Wohnung BGH stärkt Mieter

Ein Betreiber einer Hypnosepraxis mietet ein Haus, in dem er arbeitet und wohnt. Trotzdem genießt er den besseren Kündigungsschutz, wie er für Privatleute und nicht für Gewerbetreibende gilt, hat der Bundesgerichtshof entschieden.

Dienstag, 8. Juli 2014
, Robert Haas / Robert Haas Umsätze mit Edel-Immobilien Schluss mit Luxus

Das Ende des Booms? In München und Hamburg gehen die Umsätze mit extrem teuren Immobilien erstmals seit Jahren wieder zurück. Eine Entwicklung, die etwa in Berlin noch nicht angekommen ist.

, Stefan Dimitrov / Stefan Dimitrov Ausgaben in wichtigen Lebensmomenten Planlos, kraftlos, Geld los

Es gibt Situationen im Leben, in denen zahlen wir beinahe jeden Preis, der von uns verlangt wird: für Beerdigungen, Kinder, Heirat, bei Krankheit oder wenn wir Fan sind. Fünf Momente, die ins Geld gehen.

Operation in Klinik, Kotin Dmitrii; llhedgehogll - Fotolia.com / llhedgehogll - Fotolia Medizin in Deutschland Land der fragwürdigen Operationen

Wieso wird in Deutschland mehr operiert als in anderen Ländern? Während die Kassen finanzielle Gründe vermuten, verweisen die Krankenhäuser auf den demografischen Wandel. Nun liegt ein Gutachten zu dem Streitthema vor.

Montag, 7. Juli 2014
Immobilienkredite Verbraucherschützer geißeln hohe Kosten bei Kreditrückzahlung

Wer eine Wohnung oder ein Haus verkaufen muss, dem drohen hohe Kosten durch die vorzeitiger Kündigung eines laufenden Kredits. Die Banken verlangen häufig viel zu hohe Entschädigungen.

Unfallversicherung, soulstormer / photocase.com / soulstormer / photocase.com Unfallversicherung Achtung, Stolperfallen

Ein falscher Tritt, ein Sturz und bleibende Verletzungen: Spezielle Policen sollen das Risiko eines Unfalls absichern. Doch die Versicherer zahlen nur unter ganz bestimmten Bedingungen. Was Sie bei der Unfallversicherung beachten müssen.

Freitag, 4. Juli 2014
MALLORCA FÜRCHTET UM SEINE BADESTRÄNDE, dpa Neues EU-Erbrecht Europäisch sterben und erben

Das Leben nach dem Tod kann kompliziert sein - für die Erben. In der Europäischen Union gibt es eine neue Erbrechtsverordnung. Das Problem ist: Kaum einer kennt sie. Das kann zu bösen Überraschungen führen.

Donnerstag, 3. Juli 2014
Porsche Tennis Grand Prix, Alexander Hassenstein / Bongarts/Getty Images Vermögen im Ausland Bundestag durchkreuzt Porsches Plan

Wolfgang Porsche erwog ein Steuersparmodell. Doch sein Plan, Vermögen nach Österreich und vorbei am Fiskus zu schleusen, misslang. Denn jetzt gibt es ein "Lex Porsche".

Betrug mit gefälschtem Gold Autobahngold glänzt - ist aber wertlos

Die Schmuckstücke sehen echt aus, haben sogar eine Prägung. Zur Urlaubszeit versuchen Ganoven auf Autobahnrasthöfen, Reisende mit gefälschtem Schmuck zu betrügen. Wer auf ein Schnäppchen hofft, wird oft enttäuscht.

Mittwoch, 2. Juli 2014
Rückruf von Limonade Bionade warnt vor unfreiwilliger Alkohol-Gärung

Der Limo-Hersteller ruft einzelne Chargen seiner Holunder- und Streuobst-Sorten zurück. Flaschen könnten mit Hefezellen verunreinigt sein.

South Dakota, USA Dorf zu verkaufen

Ein eigenes Dorf mit einer Kneipe, einer Werkstatt, drei Wohnwagen und einem Haus: In South Dakota in den USA steht ein Ort für 400 000 Dollar zum Verkauf. Der Posten des Bürgermeisters ist inklusive.

Dienstag, 1. Juli 2014
Lücken bei Versicherungszeiten So bekommen Sie mehr Rente

Viele der 42 Millionen Rentenkonten haben Lücken. Wer die Versicherungszeiten nicht rechtzeitig abklärt, riskiert Einbußen. Was Sie jetzt beachten müssen, um im Ruhestand das zu bekommen, was Ihnen zusteht.

Freitag, 27. Juni 2014
Argentinien Wie deutsche Anleger vom Hedgefonds-Urteil profitieren können

Mit den meisten Anlegern hat sich Argentinien nach der Staatspleite vor 13 Jahren längst geeinigt, aber etwa 15 Milliarden Dollar Schulden stehen noch aus. Vom Urteil in New York könnten jetzt auch die profitieren, die bisher stur geblieben sind - wenn sie noch etwas Geduld haben.

Donnerstag, 26. Juni 2014
Bewertungen im Internet Das teuerste Fliegengitter der Welt

Schuld war angeblich die Gebrauchsanleitung: Beim Anbringen eines Fliegengitters scheiterte ein Heimwerker - und bewertete den Händler auf Amazon negativ. Der will 38 000 Euro. Bekommt er recht, könnten Bewertungen im Netz teuer werden.

Raucher Friedhelm Adolfs, Rolf Vennenbernd / dpa Urteil zum Mietrecht Vermieter darf Raucher aus Wohnung werfen

Die Rechte von Rauchern werden weiter geschwächt. Ein Gericht erlaubt einer Vermieterin, den Rentner Friedhelm Adolfs rauszuwerfen, weil er zu viel raucht.