Donnerstag, 18. Dezember 2014
IhreSZ Flexi-Modul Header Ihr Forum Datenschutz: Halten Sie die sensiblen Daten auf Ihrem Smartphone für sicher?

Bisher galt UMTS als sicher. Doch nun konnten zwei Hacker das System überlisten. Sind Sie besorgt wegen solcher Meldungen, oder halten Sie die Daten auf Ihrem Smartphone für sicher?

UMTS Mobilfunk-Antennen, Carsten Rehder / dpa Abhören von Handys So lässt sich das UMTS-Netz knacken

Kein Handynetz wird häufiger verwendet als UMTS. Bisher galt es als sicher. Doch jetzt zeigt der Versuch zweier Hacker: Das System ist knackbar. Kanzlerin Merkel könnte mit einer ähnlichen Methode abgehört worden sein.

Crispin Gesichtserkennung Wie Maschinen Menschen sehen

Abermillionen Fotos werden täglich ins Internet geladen. Längst gibt es Algorithmen, die in der Lage sind, darauf Gesichter zu erkennen. Doch wie funktioniert diese Technik? Ein Künstler hat das erforscht - mit verstörendem Ergebnis.

Filmstart von "The Interview" abgesagt Wer steckt hinter dem Sony-Hack?

Die Folgen sind kaum zu überblicken: Sensible E-Mails sind an die Öffentlichkeit gelangt, den Filmstart von "The Interview" hat Sony Pictures mittlerweile abgesagt. Die USA sehen Hinweise, dass Nordkorea verantwortlich für den Hackerangriff auf den Filmkonzern ist. Ist das realistisch?

File photo of Shin, president and Head of IT and Mobile Communication Division of Samsung Electronics, showing off company's new Gear Fit fitness band during its launching ceremony at the Mobile World Congress in Barcelona, GUSTAU NACARINO / REUTERS Axa-Versicherung kooperiert mit Samsung Wer läuft, zahlt weniger

Axa will, dass die Kunden fitter werden: Dabei soll ihnen die Smartwatch von Samsung helfen. Vorerst gibt das Angebot nur für Frankreich, doch der Wettbewerb um die Daten der Versicherten ist auch in Deutschland kaum aufzuhalten.

Mittwoch, 17. Dezember 2014
Enthüllungen zum Handelsabkommen Tisa Angriff auf den Datenschutz

Tisa ist der unbekannte Bruder des Freihandelsabkommen TTIP. Und nicht weniger umstritten: Nach nun enthüllten Vorschlägen soll der nationale Datenschutz abgeschafft werden.

Like-Button "Löscht Facebook-Freunde, die Pegida liken"

Ein einfacher Link macht's möglich: Wer ihn klickt, sieht den Freundeskreis, reduziert auf die Menschen, die Pegida liken. Sie sollen entfreundet werden, wird gefordert. Die Aktion ist nett gemeint, basiert aber auf einem grundlegenden Missverständnis.

Google Inc. Illustrations Ahead Of Company Earnings, David Paul Morris / Bloomberg Geschäftsmodelle von Google und Facebook Daten für Milliarden

Unternehmen wie Google, Amazon oder Facebook wissen viel über ihre Kunden. Mehr als diese vielleicht ahnen.

Fotografie Gute Gründe für gute Kameras

Handykameras machen schöne Bilder und drehen Videos in Top-Qualität. Aber kaum wird es dunkel, beginnen die Probleme. Gutes Equipment ist teuer, zahlt sich aber aus.

Alle News zu iPhone, iPod und Apple Watch Apple schließt vorübergehend Online-Shop in Russland

Verfall des Rubels: Apple stoppt den Verkauf seiner Produkte über seine russische Website. Die Preise sollen nun überarbeitet werden.

Folgen der digitalen Revolution Ein neuer Kulturkampf

Das Internet verändert die Wirtschaft und das Leben der Menschen. Datenkonzerne erobern eine Welt, in der es keine Gesetze zu geben scheint. Der Staat hat vieles verschlafen.

Dienstag, 16. Dezember 2014
Illustration Spionage, Karl-Josef Hildenbrand / dpa Nach dem Spionage-Skandal der NSA Einfach mal weg

Wie freigiebig geht man mit seinen persönlichen Daten im Internet um? Unser Autor war früher sehr spendabel. Nach dem NSA-Abhörskandal hat er sein Verhalten geändert.

German singer Fischer celebrates with her award for Best album of the year during the 2014 Echo Music Awards in Berlin, POOL / REUTERS Suchtrends 2014 Danach haben die Deutschen gegoogelt

Millionen Menschen suchen täglich bei Google: nach Fußballern, Politikern und Sängerinnen. Die Trends 2014 zeigen, was in Deutschland in diesem Jahr mehrheitsfähig war.

Translator-Programm Skype übersetzt jetzt beinahe live

Mit Menschen telefonieren, deren Sprache man nicht versteht? Skype hat nun ein Programm veröffentlicht, mit dem das möglich ist - vorerst allerdings nur in zwei Sprachen.

Angriff auf Amazon Google plant eigenen Kauf-Knopf

Der Rivale heißt Amazon. Google hat Angst, den Kampf im Online-Shopping zu verlieren. Daher überlegt das Unternehmen, auf eigenen Seiten einen Kauf-Knopf einzuführen. Wer direkt kaufen kann, braucht keine fremden Seiten.

Montag, 15. Dezember 2014
Messaging App Wire Berlin Hannah Beitzer, oh / oh Neue Kommunikations-App "Wire" Nahrung für einen satten Markt

Whatsapp, Skype, iMessage, Threema: Das Angebot an Kurznachrichten-Apps ist riesig. Mit "Wire" versucht ein Start-up einen weiteren Messaging-Dienst zu etablieren. Warum nur? Ein Besuch bei den Gründern in Berlin.

WhatsApp, Jens Kalaene / dpa Kurznachrichtendienst Whatsapp testet Desktop-Version

Whatsapp gibt es derzeit nur für mobile Geräte, aber nicht für Desktop-Betriebssysteme. Möglicherweise geht das bald auch mit diesem Kurznachrichtendienst.

Youtube vs. Facebook Wettstreit um die Video-Hoheit

Youtubes PR-Abteilung arbeitet auf Hochtouren: Aus Angst vor der wachsenden Konkurrenz durch Facebook betreibt die Videoplattform viel Aufwand, ihre Bedeutung für die Netzkultur zu untermauern. Etwa mit einem immer aufwändigeren Jahresrückblick.

Sonntag, 14. Dezember 2014
Digitale Assistenten Berechnende Alltagshelfer

Sie heißen Siri, Alexa oder Cortana. Digitale Assistenten - der Stimme nach meist weiblich - sollen per Spracherkennung das Leben erleichtern. Doch die Nutzer bezahlen den Komfort mit ihren Daten.

Products And Displays Inside The Samsung Innovation Museum, Woohae Cho / Bloomberg Architekt über Smart Homes "Die Technik soll den Benutzer nicht dominieren"

Menschen sollen ihre Häuser digital kontrollieren können. Smart Homes wollen genau das ermöglichen, doch Aufwand und Kosten sind für die Bauherrn derzeit noch enorm. Ein Gespräch mit dem Architekten Harald Schindele über technische Möglichkeiten und Behaglichkeit.

Samstag, 13. Dezember 2014
Google, Karl-Josef Hildenbrand / dpa Macht der Internetkonzerne Google ist sich nicht geheuer

Weil alte Wirtschaft und Politik den Entwicklungen im Netz um Jahre hinterherhinken, müssen Internetdienste Aufgaben übernehmen, die dem Staat vorbehalten sind. Man sollte sie dabei nicht alleine lassen.

Freitag, 12. Dezember 2014
Hamburger Rathaus leuchtet grün, Daniel Reinhardt / picture alliance / dpa Projekt in Hamburg Wlan für alle

Hamburg soll als erste deutsche Metropole flächendeckend kostenloses Wlan bekommen. Nicht einmal die Störerhaftung steht im Weg.

Silvesterfeier in München, Felix Hörhager / dpa Geplante Facebook-Funktion Achtung, du bist besoffen!

Künstliche Intelligenz gegen Promille: Wer Fotos von sich in betrunkenem Zustand auf Facebook hochlädt, könnte künftig mit einer Art digitalem Alkoholtest davon abgehalten werden. Das soziale Netzwerk arbeitet an einer noch intelligenteren Gesichtserkennung.

, HBO / memegenerator.net / HBO / memegenerator.net Youtube testet Gif-Format Videos werden zu bewegten Bildern

Besser spät als nie: Youtube bietet ausgewählten Kanälen die Möglichkeit, aus Filmsequenzen Gifs zu erstellen. Googles Videoplattform verneigt sich so vor der Netzkultur - und hebt ein über 25 Jahre altes Dateiformat in den Mainstream.

Fitness-Armbänder von Fitbit, Britta Pedersen / dpa Datensammlung von Versicherungen "Wollen wir wirklich in dieser Welt leben?"

Alles ist messbar: Versicherungen ködern ihre Kunden mit Rabatten, wenn sie ihren Lebensstil preisgeben. Der US-Jurist Scott Peppet warnt: Das kann schnell in ein System der Überwachung und Bestrafung umschlagen.

Cloud-Angebot Adobe kauft Online-Bildagentur Fotolia

Adobe macht beim Wechsel zu einem Abo-Geschäftsmodell nicht halt, sondern weitet auch sein Inhalte-Angebot aus. Dafür übernehmen die Photoshop-Macher die Foto-Plattform Fotolia.

Donnerstag, 11. Dezember 2014
Streit um Gebühren für Verlagsinhalte Google News schließt in Spanien

Google schaltet in Spanien sein Nachrichtenportal Google News ab. Der Konzern reagiert damit auf ein Gesetz, das für Suchergebnisse, die dort aufgelistet werden, ab 2015 eine Gebühr vorschreibt.

Deutschland - Schottland, Federico Gambarini / Federico Gambarini/dpa Streit um Funkfrequenzen Es droht ein großes Rauschen

Was ist den Deutschen mehr wert: schnelles Internet auf dem Land oder eine stabile Live-Übertragung aus dem Fußballstadion? Das entscheidet nun die Bundeskanzlerin mit den Ministerpräsidenten der Bundesländer.

Mittwoch, 10. Dezember 2014
, Croteam Computerspiel "The Talos Principle" Was uns vom Roboter unterscheidet

Tödliche Fallen, ein allmächtiger Schöpfer und das Versprechen ewigen Lebens: Das Computerspiel "The Talos Principle" stellt die Frage, mit welchem Recht wir in Anspruch nehmen, eine Person zu sein - und keine Maschine.

Twitter Prices At $23-25 Per Share Ahead Of IPO, Chris Ratcliffe / Bloomberg Twitter 2014 Das waren die beliebtesten Hashtags

Fußball, Bahnstreik und dann noch der ADAC: 2014 war schwer was los in der Welt - und auf Twitter. Nun hat der Dienst die meistdiskutierten Themen des Jahres vorgestellt.

, PR-Agentur/OH / PR-Agentur/OH Filesharing-Plattform Polizei nimmt Pirate Bay vom Netz

Razzia bei der einst berühmtesten Filesharing-Seite: Schwedische Ermittler sollen The Pirate Bay vom Netz genommen haben. Der Niedergang der Seite erreicht damit einen neuen Tiefpunkt.

Dienstag, 9. Dezember 2014
, Screenshot: Evohome / Screenshot: honeywell.com Smart-Home-Heizung "Honeywell Evohome" Durchgefroren in die warme Wohnung

Heizkosten sparen - und trotzdem daheim nie frieren: Mit per Smartphone programmierbaren Thermostaten angeblich kein Problem. Aber wie nützlich ist die smarte Heizungsregelung wirklich?

Microsoft Sicherheitslücke im Internet Explorer entdeckt

In Microsofts Internet Explorer gibt es eine gefährliche Sicherheitslücke, für die es noch keinen Patch gibt. Durch diese kann Code auf einer infizierten Webseite ausgeführt werden.

Montag, 8. Dezember 2014
Ralph Henry Baer Erfinder der Spielkonsole gestorben

Anfang der Siebziger wusste niemand, für was eine Spielkonsole gut sein sollte. Ralph Henry Baer glaubte dennoch an den Erfolg eines solchen Geräts. Nun ist der visionäre Techniker gestorben.

, Screenshot: LucasArts / Screenshot: LucasArts News zu Games, Konsolen und Apps Lucas-Arts-Klassiker "Day of the Tentacle" wird überarbeitet

Der Purpur-Tentakel trachtet wieder nach der Weltherrschaft: Nach "Monkey Island" und "Grim Fandango" erscheint auch der Adventure-Klassiker "Day of the Tentacle" von Lucas Arts in überarbeiteter Fassung. Neuigkeiten aus der Welt der digitalen Spiele im SZ.de-Überblick.

Sonntag, 7. Dezember 2014
Gestohlene Filme und Daten Pjöngjang weist Hacker-Angriff auf Sony Pictures zurück

In der Sony-Komödie "The Interview" bekommen TV-Journalisten den Auftrag Nordkoreas Diktator Kim Jong Un zu töten. Der Film wurde zusammen mit sensiblen Daten von Hackern online gestellt. Der Verdacht fiel auf Pjöngjang. Von dort heißt es jetzt: Man wisse gar nicht, wo sich in Amerika Sony Pictures befinde.

Samstag, 6. Dezember 2014
Valentin Prominente Youtuber Sie wollen doch nur spielen

Kein Mensch braucht das Fernsehen, um berühmt zu werden. Melina schneidet auf Youtube Grimassen, Sarazar spielt Computer. Auf der Straße werden sie von Fans bestürmt. Die Amateure übernehmen das Unterhaltungsgeschäft.

, Matt Harnack / Matt Harnack/AFP Netzpolitik der Bundesregierung Das Netz muss neutral bleiben

Die Bundesregierung will sich für Überholspuren im Internet einsetzen. Das ist eine falsche Entscheidung. Die Leitungen im Netz müssen für alle ausgebaut werden.

Freitag, 5. Dezember 2014
Netzausbau - Internet, Daniel Reinhardt / Daniel Reinhardt/dpa Netzneutralität Zwei-Klassen-Leitung

Bislang müssen alle Daten und Dienste im Internet mit gleicher Geschwindigkeit verbreitet werden können. Doch die Netzneutralität ist umstritten. Die Anbieter von Web-Zugängen wollen nicht länger hinnehmen, dass sie Daten kostenlos transportieren sollen. Nun versucht sich die Bundesregierung an einem Kompromiss.

IhreSZ Flexi-Modul Header Ihr Forum Gleiches Netz für alle? Nö. Wie bewerten Sie Merkels Position zur Netzneutralität?

Eine Überholspur für Daten von Konzernen - würde das nicht das Grundprinzip des Internets infrage stellen? Die Bundeskanzlerin spricht sich gegen Netzneutralität aus.