Donnerstag, 31. Juli 2014
Datensicherheit Achillesferse USB

Der beste Virenscanner hilft nichts: Berliner IT-Sicherheitsexperten zeigen, wie sich Hacker über manipulierte USB-Geräte Zugriff auf den PC eines Opfers verschaffen können. Das weiß auch die NSA zu schätzen.

Illustration zur Datenspionage, Jens Büttner / dpa NSA-Überwachung Frevel gegen den Rechtsstaat

Datenschutzlos, das sind die Bürger in Deutschland. Vor allem die US-Geheimdienste durchlöchern und vergiften das Recht auf Privatheit nach Belieben. Doch der Bundesregierung fällt nichts Besseres ein, als zu lamentieren. Diese Untätigkeit ist verstörend.

Mittwoch, 30. Juli 2014
Hitchbot Kanada Roboter und Menschen, PAUL DARROW / Paul Darrow/Reuters Anhalter-Roboter "Hitchbot" Super Tramp

Der süßeste Tramper der Welt ist unterwegs. Roboter Hitchbot fährt per Anhalter quer durch Kanada und erobert die Herzen im Sturm. Mit Autofahrern diskutiert er über Eishockey oder die Existenz Gottes. Auf dem Highway ist das Zusammenleben von Mensch und Maschine gar nicht kompliziert.

, Screenshot: ea.com / Screenshot: ea.com Flatrate bei Electronic Arts Elektronische Resterampe

Unbegrenzten Zugang zu Xbox-Spielen für vier Euro pro Monat? Electronic Arts führt ein Angebot ein, das nach einer traumhaften Flatrate klingt. Konkurrent Sony hat das Paket für die Playstation allerdings abgelehnt - aus gutem Grund.

, Stefan Dimitrov/SZ Datenschutz Sicher surfen im Urlaub

Notebook, Smartphone, Tablet: Längst gehört Technik ins Reisegepäck wie die Badehose. Wer sein Smartphone im Urlaub nicht abschaltet, sollte auch den Schutz seiner Daten nicht vernachlässigen. Wichtige Tipps im Überblick.

, PR / PR Kopfhörer "Solo 2" von Beats Da pumpt der Bass

Glänzende Oberfläche, scharfe Kanten, breiter Bügel: Der Kopfhörer "Solo 2" von Beats will alles vermeiden, was irgendwie an Normalität erinnern könnte. Das gilt auch für den Sound.

Smartphone-App "Bolt" Zuckerbergs nächste Attacke auf Snapchat

Nacktfotos auch für Instagram-Nutzer: Facebooks Fotodienst startet einen Snapchat-Konkurrenten. Es ist Mark Zuckerbergs nächster Angriff auf die populäre Konkurrenz.

Dienstag, 29. Juli 2014
Bundestag, Wolfgang Kumm / dpa Secusmart Blackberry kauft Firma, die Merkels Handy schützt

Kanadas Smartphone-Hersteller Blackberry kauft Secusmart. Das Unternehmen aus Düsseldorf sichert das Handy von Kanzlerin Merkel gegen Lauscher. Politisch ist das Geschäft heikel.

Programmieren Warum man Coden lernen sollte

Es gibt in den Industrienationen keinen Teil des Lebens mehr, der nicht mehr oder weniger mit Computern in Verbindung steht. Daher wollen auch immer mehr Menschen lernen zu programmieren.

Partnerbörse Okcupid experimentierte mit Nutzern

Facebook ist nicht alleine: Auch die Dating-Plattform Okcupid manipulierte das Verhalten ihrer Nutzer. Partnersuchenden, die eigentlich gar nicht gut zusammenpassen, wurde vorgegaukelt, sie hätten viele Gemeinsamkeiten.

Montag, 28. Juli 2014
Recording artist Dr. Dre wears a pair of Beats headphones as he attends the 2010 season opener baseball game between the New York Yankees and Boston Red Sox in Boston, ADAM HUNGER / REUTERS Patentklage gegen Beats Electronics Gegenschall für Dr. Dre

Das Traditionsunternehmen Bose beschuldigt den Kopfhörerhersteller Beats, abgekupfert zu haben. Der Rechtsstreit betrifft auch den Beats-Käufer Apple, der sich bei zahlreichen Patentstreitigkeiten bislang in der Opferrolle gefiel.

Inside The Beats By Dre Pop-Up Shop In Soho, Michael Nagle / Bloomberg Streit um Patente Bose verklagt Beats wegen Antischall-Technik

Kopfhörer-Hersteller gegen Kopfhörer-Hersteller: Die Traditionsfirma Bose verklagt das Lifestyle-Unternehmen Beats. Die Firma von Dr. Dre soll die Geräuschunterdrückung kopiert haben.

Internet-Werbung Auktion wie ein Wimpernschlag

Wenn ein Nutzer eine Webseite öffnet, entbrennt ein wilder Bieterwettkampf darum, welche Reklame er sieht. Die Versteigerung dauert nur Sekundenbruchteile und das Ergebnis ist individuell.

Sonntag, 27. Juli 2014
Twitch KayPeaLol, Screenshot: twitch.tv/kaypelol / Screenshot: twitch.tv/kaypelol Computerspiele Google soll Zocker-Plattform Twitch gekauft haben

Wie ein Videochat mit Manuel Neuer: Eine der beliebtesten Seiten im Internet zeigt Videospieler beim Zocken. Das weckt das Interesse der Großen im Silicon Valley. Die Plattform Twitch soll Google eine Milliarde US-Dollar wert sein.

Digitale Kommunikation Sprechen Sie Cobol?

Englisch oder Spanisch sind als Weltsprachen anerkannt. Aber was ist mit den Programmiersprachen, mit denen wir jeden Tag in Berührung kommen, ohne es zu wissen? Welchen Einfluss haben Java, Cobol und Objective C auf unser Leben?

Samstag, 26. Juli 2014
Google data center Douglas County, Google Handout / dpa Recht auf Vergessen Google winkt jeden zweiten Löschantrag durch

Vor Jahren nahm er an einem Tantra-Sex-Kurs teil, nun verschwindet der Bericht über einen niederländischen Manager aus Googles Suchergebnissen. Datenschützer streiten mit dem Konzern, ob er das "Recht auf Vergessen" richtig umsetzt.

Freitag, 25. Juli 2014
A general view of the U.S. Capitol building in Washington, JASON REED / Reuters Bearbeitungsblockade Wikipedia sperrt US-Kongress aus

Zwangspause für die Wikipedia-Autoren im amerikanischen Parlament: Zehn Tage lang können sie Einträge von ihren Computern im US-Kongress aus nicht mehr verändern. Grund für die Blockade sind offenbar böswillige Bearbeiter.

Umstrittener Taxi-Dienst Facebook und Uber prüfen Kooperation

Die Fahrdienst-App Uber stößt bei deutschen Behörden auf wenig Liebe. Ganz anders ist es bei Facebook-Chef Mark Zuckerberg: Er verhandelt einem Bericht zufolge mit der umstrittenen Firma.

Donnerstag, 24. Juli 2014
Das Tesla Model S, Emile Wamsteker / Bloomberg Elektronik in Fahrzeugen Jetzt kommen die Auto-Hacker

In China sollen Studenten die Elektronik eines fahrenden Elektroautos manipuliert haben. Überraschend ist das nicht: Personenwagen werden zunehmend zu fahrenden Computern und dadurch anfälliger für Angriffe aus dem Internet.

Serverschrank mit Netzwerkkabeln, Julian Stratenschulte / dpa Internet-Überwachung BND will gigantische Datenmengen speichern

Endlich überwachen wie die NSA: Der BND möchte superschnelle Datenspeicher einsetzen. Die SAP-Software Hana soll eines der zentralen Probleme des deutschen Auslandsgeheimdienstes lösen.

, Michael Probst / AP 20 000 E-Mail-Adressen abgegriffen Hacker attackieren EZB

E-Mail-Adressen, Telefonnummern und Postanschriften: Hacker haben massenhaft Daten aus einer EZB-Datenbank abgegriffen. Sie sollen Geld gefordert haben.

Mittwoch, 23. Juli 2014
Urheberrechtsverletzung Musiklabel geht gegen Youtube-Star vor

150 000 Dollar pro Song: Diese Summe verlangt ein Musiklabel von Michelle Phan. Sie gibt Make-Up-Tipps auf Youtube und will nun gegen die Forderung vorgehen - und bekommt Hilfe von einem Musiker des Labels.

Frauen in der Technikbranche Digitale Mädchenschulen

Neue Technologien schaffen neue Freiheiten für alle, trotzdem bleibt die digitale Wirtschaft eine Männerwelt. Die Entwicklung ist besonders bedenklich, weil das Digitale Frauen eigentlich in die Hände spielt.

Quantified Self Regieraum des Lebens

Gut geschlafen? Genug bewegt? Stresslevel normal? Technologien zur Optimierung des Selbst überschwemmen den Markt. Aber wo verläuft die Grenze zwischen Fremd- und Selbstkontrolle?

Fingerabdruck, iStockphoto / iStockphoto Internet-Tracking Hartnäckiger als Cookies

Ein Gemälde als Fingerabdruck: Mit "Digital Canvassing" hat ein Unternehmen eine Tracking-Technik entwickelt, mit der Firmen das Online-Verhalten jedes Nutzers ausspähen können. Schützen kann man sich davor kaum, sagen Forscher.

Dienstag, 22. Juli 2014
US-Serienhit 'House of Cards' in SAT.1, Melinda Sue Gordon / obs Streaming-Portal Netflix startet im Land der begrenzten Möglichkeiten

Wenn das revolutionäre Streaming-Portal Netflix nach Deutschland kommt, wird das Serienangebot wenig mit dem US-Programm zu tun haben. Ausgerechnet die Serie "House of Cards" mit Kevin Spacey zeigt der Dienst hierzulande nicht.

Spähsoftware aus Deutschland Unter Generalverdacht

Das Wirtschaftsministerium will den Export deutscher Spähsoftware einschränken; also die Ausfuhr von Programmen, mit der in Diktaturen Regimegegner überwacht werden. Doch eine solche Regelung könnte die tägliche Arbeit von Sicherheitsforschern kriminalisieren.

Dota 2 Turnier The International, Screenshot / Screenshot E-Sport Gamer holen fünf Millionen Dollar Preisgeld

Ein fünfköpfiges Computerspieler-Team ist jetzt reich. Bei einem Turnier in Seattle hat die Mannschaft das Finale und damit fünf Millionen Dollar gewonnen. Die E-Sport-Szene hat ein Millionenpublikum.

Netflix Garners Two Top Show Nominations With 'Cards,' 'Orange', Andrew Harrer / Bloomberg Streaming-Dienst Netflix startet im September in Deutschland

Seit Jahren warten Film- und Serien-Fans in Deutschland auf den Start der Online-Videothek Netflix. Bald soll das Angebot verfügbar sein. Es könnte dann auch den hiesigen Fernsehmarkt durcheinanderwirbeln.

Montag, 21. Juli 2014
Algorithmen Kontinent der Zahlen

In Amerika sind Algorithmen das neue Gold. Wer die richtige mathematische Gleichung findet, wird reich - weil er ein Stück Zukunft gefunden hat. Ganz egal, wie lange diese Zukunft dann ihre Gültigkeit behält.

NSA-Überwachung Deutschland drängte Microsoft zur Klage gegen E-Mail-Durchsuchung

Die US-Regierung will auf Daten zugreifen, die im Ausland gespeichert werden. Microsoft wehrt sich mit einer Klage dagegen. Jetzt wird bekannt: Deutschland hat Druck gemacht.

DLD Konferenz München, Sven Hoppe / picture alliance / dpa DLD Women Die Netz-Werkerin

Die digitale Welt ist eine Männerwelt geworden, sagt Stephanie Czerny. Sie findet das schade und um das zu ändern, veranstaltet sie die DLD Women; eine Konferenz für Frauen, um zu netzwerken und sich über das digitale Leben zu unterhalten.

Freitag, 18. Juli 2014
Tatort Internet, Sebastian Kahnert / dpa Bedeutung von Algorithmen Neue Weltsprache

Algorithmen bestimmen über unseren Alltag und über die Welt, in der wir leben. Nur - wer weiß schon, was ein Algorithmus ist? Höchste Zeit also, dass wir uns mit ihnen beschäftigen. Die Gründe dafür gehen weit über den Ärger mit Google, Amazon und NSA hinaus.

Neuer Shopping-Button Facebook will zum Kaufhaus werden

Facebook will unabhängiger von Werbeeinnahmen werden. Nun testet das Unternehmen eine Einkaufsfunktion, die künftig zusätzliches Geld in die Kasse spielen könnte.

Donnerstag, 17. Juli 2014
Allen & Co. Media And Technology Conference, Scott Eells / Bloomberg Renoviertes Internet-Portal Warum Zimmer für Airbnb nur der Anfang sind

Mit neuem Logo und neuer Optik bereitet Airbnb die Expansion vor: Der Online-Zimmervermittler könnte schon bald auch zum Portal für Privatköche und Fremdenführer werden. Doch die Wachstumsträume haben einen Haken.

, Screenshot: Amazon.com / Screenshot: Amazon.com Kindle Unlimited Amazon plant E-Book-Flatrate

Wie Netflix und Spotify, nur für Bücher: Amazon will wohl in den USA unter dem Namen "Kindle Unlimited" eine günstige E-Book-Flatrate anbieten. Die großen Verlage spielen bislang allerdings nicht mit.

Mittwoch, 16. Juli 2014
Julian Assange, Andy Rain / dpa Whistleblower Assange bleibt Botschafts-Gefangener

Der Haftbefehl gegen Julian Assange bleibt bestehen. Damit ist ein Ende des Asyls des Internetaktivisten und Wikileaks-Gründers in der ecuadorianischen Botschaft in London weiter nicht absehbar.

, PR Google-Spiel Ingress Eine Runde Weltherrschaft

Wenn Erleuchtete auf Widerständler treffen: Googles ortsbasiertes Handy-Spiel Ingress verbindet die virtuelle mit der realen Welt - und unterscheidet sich damit maßgeblich von anderen Computerspielen.

, Onyx Beacon / Onyx Beacon Beacon-Technologie in Kaufhäusern Rabatt-Schlacht auf dem Smartphone

Bald sagt uns unser Handy mit Hilfe von Minisendern, wo im Supermarkt die Cola steht - und ob wir als Stammkunde vielleicht individuelle Rabatte bekommen. Aber wollen Kunden überhaupt von ortsgebundener Werbung angesprochen werden? Und was ist mit dem Datenschutz?

Apple Tim Cook und IBM Gini Rometty, Apple; Paul Sakuma / dpa Kooperation mit IBM Apple will in die Business-Klasse

Früher Feinde, heute Freunde: Apple will mit IBM kooperieren und so in das Geschäft mit Firmenkunden einsteigen. Der Deal könnte vor allem gegen Android gerichtet sein.