Donnerstag, 17. April 2014
Uwe Möderl und seine Frau Metke an ihrer Tankstelle in Maisach, Felix Reek / Felix Reek Drei Jahrzehnte an der Zapfsäule Der letzte Tankwart

Seit 30 Jahren betreiben die Möderls ihre Tankstelle im oberbayerischen Maisach. Service wird hier großgeschrieben, mit den meisten Kunden sind sie per Du. Und wer einen schlechten Tag hat, erzählt beim Tanken seine Sorgen.

Aral Tankstelle in Köln, Oliver Berg / dpa Spritpreise in Deutschland Alles auf teuer

Kaum ein Markt ist so undurchsichtig wie das Geschäft an den Tankstellen. Der SZ-Spritmonitor erklärt die Geheimnisse hinter den Kraftstoffpreisen und zeigt, welche Macht die großen Ketten haben.

Spritpreismonitor - Europakarte Großer Spritpreis-Vergleich Tankstellen an der Grenze kassieren ab

Wo lässt sich in Deutschland günstig tanken, wo ist der Sprit besonders teuer? Die Auswertung von Süddeutsche.de zeigt, dass die Preise gerade in den Grenzregionen sehr hoch sind. Wie kommt das?

Spritmonitor Alle Ergebnisse im Überblick

So teuer tankt Deutschland: In dieser interaktiven Grafik haben wir die wichtigsten Ergebnisse des Spritmonitors zusammengefasst.

Preise für Diesel und Benzin, A3295 Uwe Zucchi / dpa Diesel vs. Benziner Dieselfahrer müssen rechnen

Wer sparen will, kauft sich einen Diesel: eines der vermeintlich unverrückbaren Grundgesetze der Autowelt. Der Kostenvergleich bei BMW 3er, Mazda 5, Opel Mokka, Peugeot 208 und VW Golf kommt aber zu einem anderen Ergebnis.

Zapfpistole im Tankstutzen eines Autos, Arno Burgi / dpa Spritmonitor Wie Sie günstig tanken

So exakt sind Kraftstoffpreise noch nie ausgewertet worden: Der SZ-Spritmonitor verrät Ihnen, welcher Anbieter am teuersten ist, wann die Preise steigen und fallen - und ob es sich lohnt, zum Tanken von der Autobahn zu fahren.

Aral-Tankstelle, SKI / SKI Großer Spritpreis-Vergleich So teuer tankt Deutschland

Vor Ostern erhöhen Aral, Shell und Co wieder die Spritpreise - bis heute kann das Kartellamt den Konzernen aber keine Absprachen nachweisen. Deshalb müssen die Tankstellen seit kurzem die Preise offenlegen. Die Analyse dieser Daten zeigt, wer am teuersten ist, wann es sich zu tanken lohnt - und wie die Preise enstehen. Mit interaktiver Grafik.

Mittwoch, 16. April 2014
Raser werden in Belgien zur eigenen Beerdigung eingeladen., YouTube / YouTube Kampagne gegen Raser Zu Gast bei der eigenen Beerdigung

Mit einem Schock-Video will das belgische Institut für Verkehrssicherheit Autofahrer vom zu schnellen fahren abhalten. Darin platzen die Raser nichtsahnend in die eigene Beerdigung. Und hören von Angehörigen ihren Nachruf.

Datenjournalismus-Projekt Dem Spritpreis auf der Spur

Wer erhöht wann die Preise, wer ist am teuersten? Seit Tankstellen melden müssen, wieviel sie für einen Liter Sprit verlangen, liegen erstmals genaue Daten über die Spritpreise in Deutschland vor. SZ.de hat sie systematisch ausgewertet - und liefert so hilfreiche Erkenntnisse, wie Autofahrer beim Tanken sparen können.

Fahradfahrer ohne Licht unterwegs, Patrick Seeger / dpa Statistisches Bundesamt Weniger Zweiradfahrer sterben im Straßenverkehr

Überhöhte Geschwindigkeit, geringer Sicherheitsabstand, falsche Straßenbenutzung: Das sind die häufigsten Ursachen für tödliche Unfälle von Motorrad- und Fahrradfahrern. 2013 ist deren Zahl deutlich zurückgegangen - was jedoch nicht an vorsichtigerem Fahrverhalten lag.

Montag, 14. April 2014
Porsche 911 Targa 4S, Porsche / Porsche Fahrbericht Porsche 911 Targa Elfer mit Fünf-Sterne-Dach-Gymnastik

Porsche bringt den 911 wieder als Targa und mit ihm die komfortabelste Elfer-Variante. Nach der ersten Testfahrt steht fest: Mehr als das Auto fasziniert die Dachkonstruktion.

Sonntag, 13. April 2014
462138897, STAN HONDA / AFP Elektro- statt Verbrennungsmotor Ampere sticht Oktan

Elektroautos warten noch immer auf ihren Durchbruch, aber es gibt erste Anzeichen eines Umdenkens. Schon heute steht fest: Wenn die Rahmenbedingungen stimmen, kann die E-Mobilität ein Erfolgsmodell werden.

Taxis am New Yorker Times Square, A2800 epa Andrew Gombert / dpa Taxi-Service Uber Nimm mich mit!

Taxi war gestern: In Amerika macht das Unternehmen Uber Furore, das private Chauffeure mittels einer Smartphone-App mit Kunden verbindet. Jetzt will es nach Europa expandieren - und stößt auf wenig Gegenliebe.

Samstag, 12. April 2014
Porsche Boxster im Porsche Center Shanghai Minhang, Tomohiro Ohsumi / Bloomberg Die Zukunft von Porsche Traditionsmarke auf der Streckbank

Porsche steht nicht nur für schnelle Autos, sondern auch für rasantes Wachstum. Die Nachfrage nach neuen Modellen wie dem Macan ist groß. Doch darunter leidet das Image, wie schon jetzt zu beobachten ist.

Donnerstag, 10. April 2014
Opel Meriva, Adam Opel AG / Adam Opel AG Test Opel Meriva 1.6 CDTI Gutgelaunter Familienfreund

Die Ansprüche an einen Minivan sind eindeutig: viel Platz, angenehm im Umgang, anspruchsloses Wesen. Im Test muss der Opel Meriva zeigen, ob er das alles zu einem vernünftigen Preis realisieren kann.

Alexander Dobrindt, Maurizio Gambarini / dpa Umstrittene Autobahn-Gebühr Dobrindt will Pkw-Maut 2016 "scharf stellen"

Verkehrsminister Dobrindt macht Ernst mit der Umsetzung der umstrittenen Pkw-Maut - allerdings doch später als geplant. 2016 will er das System "scharf stellen", kündigt er an. Belastet werden sollen nur ausländische Autofahrer. Eine Diskriminierung sieht Dobrindt darin nicht.

Mittwoch, 9. April 2014
Thomas Kagermeier, auto-medienportal.net / auto-medienportal.net Aufräumen beim Automobilclub ADAC baut Geschäftsführung um

Nach dem Skandal um manipulierte Zahlen beim Gelben Engel geht das Aufräumen beim ADAC weiter. Der Automobilclub holt nun einen Compliance-Fachmann in die Geschäftsführung, der beim Neuaufbau helfen soll.

Schwere Mängel an Autos Achtung, Rückruf-Aktion

In Deutschland gab es im vergangenen Jahr etwa 180 Rückruf-Aktionen. Doch wie funktioniert das überhaupt? Und wird wirklich das Fahrzeug stillgelegt, wenn ein Halter nicht auf die Rückruf-Schreiben reagiert? Fragen und Antworten zum Rückruf von Fahrzeugen.

BMW i3 beim Euro NCAP-Crashtest., Euro NCAP / Euro NCAP Reform des Euro NCAP Gegen die Wand

Der Euro NCAP, Europas wichtigster Crashtest, wird reformiert. An einigen Stellen ist das dringend nötig, doch Experten gehen die Neuerungen nicht weit genug.

Yaris, die Dritte, SKI / SKI Japanischer Autohersteller Toyota ruft mehr als sechs Millionen Autos zurück

Der japanische Autohersteller Toyota muss mehr als sechs Millionen Fahrzeuge zurückrufen, auch deutsche Besitzer sind betroffen. Erst im März musste Toyota eine Milliardenstrafe zahlen - für das Rückruf-Debakel der vergangenen Jahre.

Strassenarbeiter flicken Berliner Strasse, Theo Heimann / ddp Verkehr im Sanierungsstau Deutsche beklagen marode Straßen

Mehr Schlaglöcher, marode Brücken, unebene Bürgersteige, unbeleuchtete Straßen: Acht von zehn Deutschen leiden darunter, dass sich die Verkehrswege in ihrem Umfeld verschlechtert haben. Laut einer Infas-Umfrage beklagen in kleinen Städten sogar 95 Prozent den Verfall der Infrastruktur.

Dienstag, 8. April 2014
Harley-Davidson Street 750, Harley-Davidson / Harley-Davidson Motorrad-Fahrbericht Harley für Einsteiger

Die Street 750 ist der Einstieg in die Welt von Harley-Davidson. Sie bietet typisches Harley-Feeling, aber in mancher Hinsicht fordert sie Kompromissbereitschaft.

Montag, 7. April 2014
Tesla Model S, Tesla Motors / Tesla Motors Fahrbericht Tesla Model S Elektrisch, geräumig, unvernünftig

Kein Spritverbrauch, kein stinkender Auspuff, dafür viel Platz und sportliche Fahrleistungen: Das Tesla Model S ist ein Elektroauto, wie man es sich wünscht. Doch es könnte noch besser sein.

Sonntag, 6. April 2014
Crash-Versuch eines Mercedes W 111., Daimler AG / PR Airbag im Auto Nichts als heiße Luft?

Durch die Rückrufaktion von General Motors ist auch der Airbag in Verruf geraten. Unter Fachleuten war er jedoch schon immer umstritten. Bei vielen Unfällen ist der Luftsack gar Verursacher schwerer Verletzungen.

Samstag, 5. April 2014
General-Motors-Chefin Mary Barra vor dem US-Kongress, KEVIN LAMARQUE / REUTERS Steigende Zahl der Rückrufe Vertrauensfrage für Autohersteller

Toyota, BMW, nun General Motors: Immer mehr Hersteller rufen immer mehr Autos zurück. Schuld daran ist der brutale Wettbewerb der Konzerne untereinander. Dabei bräuchten die Zulieferer nicht noch mehr Druck, sondern mehr Geld und Zeit.

Mercedes V-Klasse, Daimler AG / Daimler AG Fahrbericht Mercedes V 250 Bluetec Den VW-Bus im Visier

Luxuriös, sicher und variabel soll er sein: Mit der neuen V-Klasse will Mercedes endlich dem VW Multivan Paroli bieten. Allerdings muss man sich den großen Van leisten können.

Freitag, 4. April 2014
Mary Barra bei ihrem Besuch bei Opel am 27.01.2014, Axel Wierdemann / Adam Opel AG Rückruf-Skandal bei GM Sorge um die Mutter

In den USA steht General Motors wegen tödlicher Unfälle am Pranger. Für Opel sind das schlechte Nachrichten, einmal mehr steht der Ruf auf dem Spiel. Dabei ging es gerade erst aufwärts.

Mittwoch, 2. April 2014
Senate Commerce, Science and Transportation subcommittee hearing, Michael Reynolds / dpa US-Kongress verhört GM-Chefin "Kultur der Vertuschung"

Bei ihrer Befragung gehen die US-Senatoren nicht zimperlich mit General-Motors-Chefin Mary Barra um: Die tödliche Pannenserie beruhe auf "Täuschung", die Fehler bei GM seien "kriminell" - und Barra wisse "gar nichts über irgendetwas".

Ein Mann vor einem Chrysler-Händler in Glendale, USA, Mario Anzuoni / REUTERS Rückruf von 870 000 Geländewagen Bremsprobleme bei Chrysler

Nach General Motors muss auch US-Rivale Chrysler zahlreiche Autos in die Werkstätten zurückrufen. Der Grund sind schwergängige Bremsen. Für die Fiat-Tochter kommt die Maßnahme zum ungünstigsten Zeitpunkt.

General Motors Chefin Mary Barra, Pete Marovich / Bloomberg Tödliche Pannenserie bei GM Der verstörende Dollar

General Motors soll sich aus Kostengründen gegen einen Austausch der fehlerhaften Zündung entschieden haben. Bei der Kongressanhörung von Konzernchefin Mary Barra wurde bekannt: Womöglich hätte ein Dollar mehr pro Auto die tödliche Pannenserie verhindern können.

Dienstag, 1. April 2014
General Motors Chefin Mary Barra , Pete Marovich / Bloomberg Nach tödlicher Pannenserie GM-Chefin verspricht absolute Transparenz

Weil Zündschlösser nicht funktionierten, starben mindestens 13 Menschen. Deswegen muss sich General Motors-Chefin Mary Barra vor dem US-Kongress verantworten. Bei der Befragung gerät sie immer wieder ins Stocken.

ADAC - Geschäftsfüher Karl Obermair, Lukas Barth / picture alliance / dpa Konsequenzen aus Manipulationsskandal ADAC und Ex-Geschäftsführer streiten um Millionen

Keine einvernehmliche Trennung: Der krisengeschüttelte ADAC und sein Ex-Geschäftsführer Karl Obermair streiten sich über eine Millionenabfindung. Damit liegt der Automobilclub nun schon mit zwei der Hauptfiguren des Manipulationsskandals im Clinch. Ein Rückschlag für den erhofften Neuanfang.

Die BMW R 1200 RT, www.danielkraus.de; BMW / www.danielkraus.de; BMW Test BMW R 1200 RT Toller Tourer mit Schönheitsfehlern

Mit einer umfassenden Modellpflege hat BMW aus der R 1200 RT ein völlig neues Motorrad gemacht. Der Tourer ist nun deutlich agiler als vorher. Aber es gibt auch Kritikpunkte - der Preis ist einer davon.

Das Logo von General Motors vor der US-Flagge, Jeff Kowalsky / dpa Defekte Zündschlösser und Servolenkungen Rückrufe kommen GM teuer zu stehen

Seit Jahresbeginn musste General Motors Millionen Autos zurückrufen. Den Autokonzern kosten die Maßnahmen viel Geld. Doch das ist nichts im Vergleich zu den Summen, die als Strafe drohen.

Mary Barra, Carlos Osorio / AP Pannenserie bei General Motors Tödliche Fehlzündung

Millionen Rückrufe, langes Schweigen - und womöglich Hunderte Tote: General-Motors-Chefin Mary Barra muss vor dem US-Kongress erklären, seit wann sie von den gefährlichen Defekten ihrer Autos wusste. Der Konzern schickt vor der Anhörung nochmals 1,3 Millionen Fahrzeuge in die Werkstätten zurück. Ein Überblick.

Montag, 31. März 2014
Michael Ramstetter, ADAC, ADAC / ADAC Ex-ADAC-Pressechef Ramstetter klagt gegen Kündigung

Im Januar nahm der ADAC-Skandal seinen Anfang. Im Mittelpunkt der Manipulationsvorwürfe rund um den "Gelben Engel" stand Pressechef Ramstetter. Er gab alles zu, legte seine Ämter nieder und stürzte den Verein in eine tiefe Krise. Nun zieht er vor Gericht.

Autoflotte Leserpreis Award, Alessia Pierdomenico / Bloomberg Leserpreis-Manipulation Unregelmäßigkeiten bei Preisvergabe des Magazins "Autoflotte"

Fälschungen beim "Gelben Engel" haben den ADAC in die Krise gestürzt. Nun gerät mit dem "Autoflotte Award" ein zweiter Leserpreis in Verruf. Der Verlag des Magazins hat rasch gehandelt - denn der Schuldige war schnell gefunden.

Luftverschmutzung in China: Smog in Peking, Jason Fan / dpa Autofreie Innenstädte Die Welt unter dem Schleier

Smog, das giftige Gemisch aus Rauch und Nebel, geistert weiterhin durch Großstädte. Doch bislang werden konventionelle Autos selten aus der City verbannt. Dabei zeigen einige Beispiele, wie es funktionieren könnte.

Sonntag, 30. März 2014
Der neue Audi TT., Audi AG / dpa Der neue Audi TT Déjà-vu als Formprinzip

Kritiker werfen den Audi-Designern Mutlosigkeit vor. Gerade der neue TT sieht dem alten zum Verwechseln ähnlich. Man kann die bekannten Formen aber auch als eine Hommage an eine Design-Ikone verstehen.

Moto Guzzi Le Mans 850S, Jochen Wagner / Jochen Wagner Motorrad-Restauration Neues Leben für tote Teile

Die Moto Guzzi Le Mans war eine Jugendliebe. Doch irgendwann hing nur noch der Rahmen im heimischen Keller. Die Geschichte einer Restauration, die das Feuer neu entfacht.