Seligsprechung von Oscar Romero Bischof Menschenfreund A man closes a window in the wall next to a mural of the late Salvadoran Archbishop Oscar Arnulfo Romero in Panchimalco

Von Papst Johannes Paul II. kritisch beäugt, von Papst Franziskus geehrt: 35 Jahre nach seiner Ermordung bekennt sich die katholische Kirche zu Oscar Romero, einst Erzbischof von San Salvador und Anwalt der Armen. Das ist ein Zeichen für den Wandel im Vatikan. Von Matthias Drobinski mehr... Porträt

196

Syrian troops pushed back Islamic State militants from Palmyra Was den IS so stark macht

Ramadi, Hatra, Palmyra: Der Miliz Islamischer Staat sind in schneller Folge entscheidende Siege gelungen. Die Terroristen haben oft bessere Waffen als ihre Gegner - und keinerlei Angst vor dem Tod. Von Paul-Anton Krüger mehr... Analyse

Osteuropa-Gipfel Doch irgendwie Freunde

Griechenland, Ukraine-Krise, abtrünnige Briten - trotz vieler Krisen endet der EU-Gipfel in Riga versöhnlich. Dabei kommt es kurz vor der Verkündung der Abschlusserklärung noch beinahe zum Eklat. Von Daniel Brössler, Riga mehr...

BND-Affäre Einmal Demokratie, bitte

Der Bundesnachrichtendienst führt erkennbar ein Eigenleben. Eine Demokratie kann sich keinen Geheimdienst leisten, bei dem Abschottung vor Kontrolle geht. Von Thorsten Denkler mehr... Kommentar

56

Umweltbundesamt Klimawandel verändert die Natur in Deutschland

Exklusiv Bodenerosion und die gefährliche Tigermücke sind Vorboten des Klimawandels. Der wird einem Bericht des Bundesumweltamts zufolge auch in Deutschland immer stärker zu spüren sein. mehr...

Drogenkrieg in Mexiko Dutzende Tote bei schweren Kämpfen

Die mexikanische Polizei stürmt eine Farm und wird mit Kugelhagel empfangen: Bei einer Schießerei mit Mitgliedern eines Drogenkartells sterben mehr als 40 Menschen. Offenbar gerieten die Beamten in einen Hinterhalt. mehr...

Neues Anti-Korruptionsgesetz Italien bricht mit der Ära Berlusconi

Das Gesetz des Schweigens schützt nicht nur die Mafia, sondern in vielen Fällen auch korrupte Netzwerke. Der linke Regierungschef Matteo Renzi will dagegen ankämpfen und setzt ein hartes Anti-Korruptions-Gesetz durch. Von Oliver Meiler, Rom mehr... Analyse

131

Seltene Krankheit Pharmafirma verwehrt todkrankem Mädchen Medizin NCL2-Patientin Hannah Vogel mit Familie

Hannah leidet an Kinderdemenz. In wenigen Jahren wird die Neunjährige sterben. Ein Medikament könnte helfen, doch die Firma rückt es nicht raus. Von Christina Berndt mehr...

Literaturdienst - Aung San Suu Kyi Myanmars Aung San Suu Kyi Kein Herz für Rohingyas

Das Bild, das die Öffentlichkeit von Myanmars Friedens-Ikone Aung San Suu Kyi hatte, war von Opferbereitschaft und weisen Worten geprägt. Für die unterdrückte muslimische Minderheit der Rohingyas aber hat sie kein gutes Wort übrig. Von Stefan Klein mehr... Porträt

77

Westfalen-Blatt-Kolumnistin Barbara Eggert "Ich kann nichts Homophobes an meinem Text finden"

In einer Ratgeberkolumne hat Barbara Eggert einem Vater geraten, seine Töchter nicht zur Hochzeit seines schwulen Bruders mitzunehmen. Der SZ erklärt sie, warum sie ihre Meinung nicht geändert hat und von wem sie sich verraten fühlt. Von Florian Gontek mehr... Interview

Fußball Abstiegs-Szenarien Größte Dramen im Abstiegskampf Bilder
Größte Dramen im Abstiegskampf Als Brehme in Völlers Armen weinte

Bittere Tränen, haarscharfe Entscheidungen, Jubel über aberkannte Tore: Die Bundesliga hat am letzten Spieltag schon viele große Dramen erlebt. Aber auch so manches Wunder. mehr... Bilder

Fifa-Präsidentschaftsswahl Blatters Gefälligkeit irritiert

Europas Fußball lehnt Blatters Wiederwahl ab, Österreichs Verbandschef schert aber aus - und akquiriert für eine von ihm protegierte Stiftung 100 000 Dollar. Das illustriert einmal mehr das Strukturproblem bei der Fifa. Von Thomas Kistner mehr... Anlyse

flexi-teaser header
  • BND-Außenstelle Bad Aibling Ihre Post zur BND-Affäre

    Die BND-Affäre und die Selektorenliste der NSA beschäftigen die SZ-Leserinnen und -Leser weiter sehr. Einige können nicht umhin, sich diesem Thema mit einer Portion Ironie zu nähern.

Künstliche Befruchtung 65-Jährige bringt Vierlinge zur Welt

Der Fall hatte deutschlandweit für Aufsehen gesorgt. Eine 65-jährige Berlinerin hatte sich im Ausland künstlich befruchten lassen. Jetzt hat sie Vierlinge auf die Welt gebracht. Die Kinder sind zwischen 655 und 960 Gramm schwer. mehr...

Ex-KZ-Häftling im Interview "Ich muss meinen Befreiern etwas zurückgeben" SZ-Magazin

Martin Greenfield gilt als einer der besten Schneider der Welt. Seit mehr als sechzig Jahren kleidet er Stars und Präsidenten in den USA ein. Die Macht von Kleidung erkannte er schon in seiner Jugend - als Gefangener in Auschwitz. Von Claas Relotius mehr... SZ-Magazin

Ihnen gefällt SZ.de? Jetzt zur Startseite machen